Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

29. Januar 2010
von Christoph
15 Kommentare

Die CHIP versucht es nochmal mit Linux

Die Zeitschrift CHIP habe ich Anfang Oktober 2009 in einem offenen Brief zu einem äußerst unreflektierten Artikel arg gescholten. Heute hat sich die CHIP Online mal wieder dem Thema Linux (in diesem Fall Linux Mint) angenommen und – was soll ich sagen – es ist ein erstaunlich objektiver und ehrlicher Artikel geworden. Der Autor Markus Rinne (Fachgebiet: Praxisthemen, Sicherheit und Betriebssysteme; Betreuung: Linux-Blog von chip.de) schreibt in der Einleitung…

Linux ist gratis, schnell, sicher, offen und frei. Doch frei bedeutet mehr als nur kostenlos. Kein System lässt Ihnen so viel Freiraum bei der Gestaltung und Wahl der Software. Wagen Sie den Umstieg auf Linux.

Ich kann nicht bei jedem Absatz sagen, dass er voll in Schwarze treffen würde, doch im großen und ganzen hat sich Herr Rinne korrekt mit Linux auseinandergesetzt. Wäre schön, wenn die Artikel nicht nur im Online-Portal, sondern auch in der gedruckten Ausgabe der Zeitschrift erscheinen würde.

Anzeige
Anzeige
Lizenziert unter CC-BY von zoutedrop

20. Januar 2010
von Christoph
11 Kommentare

Experimentelle Pakete für Alsa und PulseAudio

Über die ubuntu-devel Mailingliste bin ich vor ein paar Tagen auf das Ubuntu Audio Development Team aufmerksam geworden. Dieses Team kümmert sich um den Audio-Stack von Ubuntu und baut experimentelle Pakete mit den neusten Versionen. Seit Kurzem bietet es ähnlich wie das xorg-edgers-Team eine PPA-Paketquelle mit den neusten Versionen von Alsa und PulseAudio für Ubuntu Karmic und Lucid an.

Allerdings solltet Ihr die Quelle auf Keinen Fall nutzen, wenn Ihr keine Probleme mit dem Audiosystem Eures Rechners habt. Nur Leute mit Audio-Problemen, denen ein Upgrade auf die letzte Alsa-Version geraten wird, sollten diese Quelle als Strohhalm benutzen. Über…

$ sudo add-apt-repository ppa:ubuntu-audio-dev/ppa
$ sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

…aktiviert Ihr die Paketquelle und aktualisiert das System.

Solltet Ihr Pakete aus der Quelle installiert haben und nicht zufrieden mit einem “Bleeding-Edge” Audiosystem sein, so könnt Ihr die Pakete recht leicht wieder entfernen. Informationen dazu findet Ihr unter hier Tipps zum Entfernen von PPAs inklusive der Deinstallation der aus Ihnen installierten Pakete.