Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

openstreetmap-osm

Die OpenStreetMap feiert ihren zehnten Geburtstag

| 2 Kommentare

Leider bin ich ein paar Tage zu spät dran, aber irgenwie haben es auch die großen Medienhäuser verschlafen. Am 9. August hat die OpenStreetMap weltweit ihren ersten zweistelligen Geburtstag gefeiert. In zahlreichen Städten rund um den Globus fanden aus diesem fröhlichen Anlass Geburtstagspartys der OSM-Community statt. Über 1,5 Millionen Mapper haben das 2004 von Steeve Coast gestartete Projekt zum wohl größten Crowdsourcing-Vorhaben nach der Wikipedia gemacht. Inzwischen gibt es in der OpenStreetMap kaum mehr weiße Flecke, oft überflügelt die OSM kommerzielle Karten wie die von Microsoft, Google und Co. in Detailreichtum und Informationsgehalt deutlich.

Zum Geburtstag gibt es eine schöne Laudatio vom Team der WheelMap, zudem findet ihr ein ausführliches und interessantes Interview von TechCrunch mit Steve Coast, der inzwischen seine Brötchen bei Telenav verdient. Und wer ein bisschen in Nostalgie schwelgen möchte, der sollte sich mal OSM Then And Now ansehen. Die Seite stellt die Kartendaten der OpenStreetMap von 2007 und heute Seite an Seite, so dass man die Fortschritte wunderbar erkennen kann. Und letztendlich darf natürlich nicht das von Telenav produzierte Video nicht fehlen, das sämtliche Edits an der OSM seit den Anfängen 2004 eindrucksvoll visualisiert.

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

2 Kommentare

  1. Coole Animation und ja, super Projekt! Ich bin sehr oft mit dem Rad unterwegs. Es geht einfach nichts über die OpenStreet- bzw. OpenBikeMap. Da ist Google bei weitem noch nicht so weit!

  2. Happy Birschday auch von mir! Ich hab damals bei mir als erster mein Dorf kartgrafiert :D

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.