Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

CyanogenMod 9 wird heute Nacht freigegeben!

CyanogenMod 9 wird heute Nacht freigegeben!

| 9 Kommentare

Haltet eure Android-Handys bereit: Die finale Version von CyanogenMod 9 wird heute auf die Download-Server des Projekts geladen! Wer bislang CyanogenMod 7.2 auf seinem Handy im Einsatz hat, kann auf eine Update-Möglichkeit hoffen, allerdings wird es die ICS-Version von CyanogenMod nicht für alle bislang unterstützten Geräte geben. Ein Knackpunkt ist der Arbeitsspeicher eures Handys: Für ältere Geräte mit weniger als 512 MByte RAM wird es mit Sicherheit kein CM9 geben. Androiden der ersten Stunde wie dem HTC Dream (Google G1) oder dem ersten Samsung Galaxy haben leider nicht ausreichend Arbeitsspeicher. Dafür rutschen andere Klassiker wie das HTC Desire oder das Galaxy S gerade noch unter dieser Hürde durch.

Das zweite Ausschlusskriterium ist das Vorhandensein eines Grafikprozessors (GPU). Android 4.0 setzt deutlich mehr graphische Effekte ein, die ohne GPU nicht berechnet werden können. Manch älteres Android-Tablet der unteren Preisklasse hat zwar ausreichend RAM, aber an der GPU wurde gespart. Wer diese beiden Kriterien erfüllt, der kann sich berechtigte Hoffnungen machen, dass es CM9 für sein Handy/Tablet geben wird. Am besten sind die Chancen, wenn es vom Hersteller selber ein Update auf ICS geben wird. Essentielle Bausteine wie Treiber für die Kamera oder das WLAN können dann direkt aus der Firmware des Herstellers extrahiert werden.

Für welche Geräte gibt es CyanogenMod9

Updates wird es übrigens für CM9 nicht mehr geben, der Cyanogen-Zug zieht gleich weiter zur zehnten Ausgabe des ROMs, das dann auf Android “Jelly Bean” 4.1 basieren wird. So lange wie die Entwicklung wie CM9 wird CM10 nicht brauchen, da der Sprung von Android 4.0 auf 4.1 nicht mehr so groß sein wird, wie das Update von Android 2.3 auf 4.0. Auf meinem Touchpad läuft auf jeden Fall schon länger eine Nightly von CM9 wunderbar, ich bin dann mal sehr gespannt auf CyanogenMod 10.

(Quelle: CyanogenMod)

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

9 Kommentare

  1. CM9 wird heute frei gegeben? Hmm… Hab das schon seit 2 Monaten auf meinem Milestone 2 :D Das habe ich über Google in einem Forum entdeckt und weil ich eh angefressen war, dass Motorola mein M2 nicht mehr auf ICS updated, hab ichs kurzerhand drüber gezogen. Installation lief problemlos und trotz mehr grafischen Spielereien fühlt es sich auffällig flotter an.
    Hoffe jetzt, dass ich CM10 auch nutzen kann, schließlich ist meins nicht mehr das neuste Modell und Smartphones mit QWERTZ-Tastatur gibts kaum noch :(

  2. Leider scheinen ja von den Bugs aus der RC-Phase nicht mehr allzuviele bearbeitet worden zu sein. Da hätte ich es doch schöner gefunden, erst mal ein schön stabiles CM9 mit möglichst vielen Bugfixes zu bekommen, statt dass sich die Entwickler gleich auf Jelly Bean stürzen.

  3. So ganz richtig ist die Aussage aber nicht, das es nur für Handys mit mindestens 512mb RAM CM9 geben wird. Auf xda-developers.com schwirren schon seit Monaten auch CM9-Versionen z.B fürs Samsung Galaxy Ace rum und das hat gerade einmal 278mb RAM.

    Klar das sind alles inoffizielle Mods, aber es heist damit eindeutig das es geht.

    Hatte selbst schon mal eins drauf, aber leider gehen auf Android 4.0 keine Apps mehr die nicht hyperthreading unterstützen. Blöd wenn man sich selber n paar Apps gebastelt hat die dann, mangelns besserer Programmierkenntnisse, nicht mehr gehen.

  4. Klingt gut, mein Samsung Galaxy S Plus scheint alle Vorgaben zu erfüllen, Werde bald mal den für das S Plus gepatchten Cyanogenmod von den XDA-Developers mal ausprobieren …

  5. Also für das desire kann ich cyanogenmod 9 nicht finden. Fürs dhd sollte es ihn dann auch geben oder?

  6. Hallo

    Gibt es eigentlich auch das cm9 für das relativ alte “HTC Desire”. Vom Speicher und Arbeitsspeicher her müsste es jedenfalls genügen.

    mal sehen.

    Jetzt benutze ich jedenfalls das cm 7.2 (Android 2.3.7) auf meinem Desire, läuft um einiges flotter, als eine Sense Oberfläche, und habe ausserdem noch mehr Speicherplatz (Was bei dem knapp bemessenen Speicher ein Vorteil ist).

    gruss

  7. Danke für den Artikel.
    Gelesen, ausprobiert und auf meinem Galaxy S I9000 läuft alles ohne Probleme…

  8. Was macht man eigentlich als HTC Desire besitzer wenn man aktuelle Sicherheitsupdates zeitnah beziehen möchte und auch etwas aktuellere Software nutzen will?

    Verzweifeln?

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.