Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Flash auf Android? “Shockingly Bad!”

Flash auf Android? “Shockingly Bad!”

| 11 Kommentare

Adobe hat ja stolz angekündigt, dass es Adobe Flash für Android ab Version 2.2 FroYo gibt. Flash soll eines DER Argument für die neue Version sein. Mangels aktuellem Gerät kann ich das nicht selber austesten, doch das haben die Jungs von NewTeeVee haben das übernommen. Sie testen das nicht gerade schwachbrüstige Nexus One (Mit Froyo) mit den Webseiten von FOX, ABC und Co. Ewig lange Ladezeiten, nicht abspielende Videos und wenn dann doch etwas spielt, dann ruckelt es gewaltig. Ab Minute 1:22 wird es interessant…

Man sieht mal wieder das Apple mit seiner Weigerung Adobe Flash zum Implementieren richtig liegt. So lange aus einem Smartphone kein ausgewachsener PC wird, so lange kann man wunderbar auf Flash verzichten. Werbung wird vielleicht noch ruckelfrei abgespielt, doch richtigen Content kann man wohl vergessen.

[UPDATE: Der Kamener hat sich Flash auf einem HTC Desire angesehen und davon ein Video gedreht. Bei ihm musste sich das Gerät mit einer SAT.1 Seifenoper abmühen und schlug sich dabei wacker!

//EDIT: Das Video wurde vom Benutzer entfernt

Woran liegts? Am Nexus One? An den Inhalten? Leider kann man hier in Deutschland die Videos von ABC, FOX und Co. ja nicht abrufen, um sich selber ein Bild machen zu können.]

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

11 Kommentare

  1. Komisch, weiß ja nicht was genau die da getestet haben, aber generell kann ich das nicht bestätigen. Wenn etwa auf Golem ein Video ist kann ich das bequem und ruckelfrei ansehen. Es mag sicherlich Flashsachen geben, welche ein Smartphone überfordern – aber es gibt auch welche, die jeden normalen Heim-PC in die Knie zwingen. Insofern muss man hier schon mit fairen Maßstäben messen.

    Ich hatte auf meinem HTC Desire (baugleich mit dem Nexus One) jedenfalls bisher noch keine großen Probleme mit Flash.

    • Das bestätigt, dann auch diesen Blogbeitrag, der gerade über Twitter reingekommen ist. Kann jemand mit einem Nexus One das mal nachtesten?

      • Ich bin mit Froyo schon länger auf dem Nexus One unterwegs und meine Erfahrung bezüglich Flash war bisher nicht “schockingly bad”. Die Darstellung von Flash Werbung bedeutet natürlich deutlich mehr Arbeit für das kleine Gerät. Vimeo und was so mit deutschem TV zutun hat läuft flüssig. Daily Show und Colbert Report laufen nicht flüssig und Tonwiedergabe mit halben Tempo. Die Wap Sites auf die man eigentlich umgeleitet wird, bieten nur mäßige Videoqualität, dafür logischerweise ohne Flash. Bei dem Metacafe Trailer zu “Alpha and Omega” in HD sitzt das Problem eindeutig vor dem Bildschirm. YouTube bietet sogar 4K an, davon habe ich hier auf dem Desktop nur nicht viel, also brauche ich das gar nicht anzuklicken. Flash auf Android ist eine angenehme Sache solange es noch so viele Flash Videos im Netz gibt, wobei ich auch hoffe dass es schnell weniger werden. Schockingly bad ist nicht die Performance des Flash Players, schockingly bad sind nur einige Inhalte. Alleine schon die Bedienbarkeit der Interfaces, statt Minimal Design wird man mit Mini Design abgespeist, Dummerweise ist mein Finger größer als 3 Pixel.

  2. Ich kann das auch überhaupt nicht nachvollziehen. Es passiert schon mal das es mal Hänger gibt doch die sind wirklich selten.
    Ich habe ein N1 und bin eigentlich sehr froh das ich Flash habe und es sehr gut funktioniert wenn ich es mal brauche. Keine Abstürze oder sonstige Probleme.
    Man kann ja einstellen das es nur, wenn es benötigt wird, an geht. Dann muss man halt doppelt klicken aber was solls.

    Robert

  3. Flash ist halt nicht gleich Flash.
    Wenn das Video da hoch Aufgelöst Codiert ist,
    oder ein komischer Player verwendet wird
    gibt es ganz schöne unterschiede zum 360p von Youtube.
    Ich habe ein LG X110 Netbook mit Ubuntu,
    und Youtube mit 360p läuft noch super,
    aber die neuen Videos auf Oodo.tv z.B. ruckeln
    ziemlich böse seit dem diese höher aufgelöst
    presentiert wurden.
    So oder so wird es jedenfalls viel mehr auf den Akku gehen
    Videos in Flash abzuspielen als mit einem nativen decoder im chip,
    oder mit einem optimierten software decoder.
    (Keine Ahnung was da das iPhone nutzt)
    In so fern hatte Steve Jobs halt wirklich recht.
    Flash ist sowieso eine Seuche und total überholt.
    Auf Youtube nutze ich schon ewig HTML5 Video mit Chromium.
    Schön aber dass mann beim Froyo wenigstens versuchen kann
    ob die Porn Seiten mit den Flash Videos laufen. :p

    • Das Flash lieber früher als später verschwinden muss ist eh klar. Hast ja schon ein paar beispiele genannt warum.
      Doch möchte gerne ich entscheiden, welchen Content ich Mobil betrachten kann.
      Egal ob Herr Jobs recht hat oder nicht…

  4. Hab jetzt nicht die sat1 Seite getestet, aber Tagesschau kann ich im Flashvideo auf meinem Nexus gucken.

    Ich hatte allerdings auch schon Seiten die mein N1 einfach in die Knie gezwungen haben.

    Gruß
    Didi

  5. Naja, Flash ist nicht gerade mein Lieblingsformat oder -weg, um Videos zu zeigen. Aber mal ehrlich einen solchen Webvideo-“Standard” schickt man nicht einfach so “in Rente”.

    Apple ist halt Steve Jobs Firma. Und damit steht und fällt der Erfolg von Apple mit dem Steve. Dass Apple also kein Flash unterstützt (und nebenbei irgendein Problem mit Blurays hat) ist ganz klar die Meinung des Herrn Jobs. Technische Gründe spielen bei Apple seit jeder eine Statistenrolle wie man bei dem “Antennenproblem” des iPhone 4 wieder mal sieht. “Function follows Design” ist die Devise.

    Dass Flash wirklich Mist ist, hat daher recht wenig mit dem Grund der Weigerung Flash zu unterstützen zu tun. Flash kommt halt aus einer Zeit als Sicherheit noch nicht wirklich wichtig war und dementsprechend hat man es auch gebaut. [Weil Speicherplatz damals noch knapp war, hat man allerlei Tricks versucht, um den Speicherplatzbedarf zu minimieren. Hier in der Kolumne "Tatort Internet" kann man einen Blick darauf werfen: http://www.heise.de/security/artikel/Tatort-Internet-Angriff-der-Killervideos-1047129.html?artikelseite=2 ]

    Für mich ist daher die Flash-Unterstützung eine “Brückentechnologie” [kennt sicher jeder aus der Politik ^_^]. Die Idee, Flash generell zu blockieren und es nur einzeln zu zulassen, werde ich umsetzen, sobald ich ein Android-Handy mein Eigen nennen darf. ;-)

  6. Also ich kann mit meinem HTC Desire “ohne Probleme” auf http://www.wilmaa.com TV schauen. Es ist zwar eine Fummelei um es mal Vollbild hinzubekommen, jedoch wenns mal da ist läufts flüssig.

  7. Lustig, dass erst ein Jahr später der Pingback bei mir angekommen ist :P Heute morgen erst.

    Sorry wegen dem Video…. keine Ahnung wieso. Ich hatte irgendwann mal alle Youtubevideos gelöscht von mir, aber vergessen, dass ich das in einen Beitrag eingebunden hatte.

    • Hi, irgendwie ist mein Blog komisch in Bezug auf Pingbacks. Ich bekomme seit den letzten Wochen auch regelmäßig Mails bzgl. interner Pingbacks. Irgendwie ist da ein gewaltiger Backlog, der gerade abgearbeitet wird ;)

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.