Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Mit dem FRITZ!App Ticker verpasste Anrufe auf dem Handy sehen

Mit dem FRITZ!App Ticker verpasste Anrufe auf dem Handy sehen

| 8 Kommentare

AVM mausert sich so langsam zum richtigen Android-Spezialisten. Neben der FRITZ!App Fon Anwendung, mit der man mittels Android-Handy über die FRITZ!Box Anrufe führen und empfangen kann, gibt es jetzt nun noch eine zweite Anwendung für Besitzer einer FRITZ!Box, die ich eigentlich ein bisschen praktischer als die Telefone-App finde. Mit dem Widget FRITZ!App Ticker habt ihr verpasste Anrufe auf die FRITZ!Box immer im Blick, selbst wenn ihr gerade nicht zuhause seid. Ich für meinen Fall finde das recht praktisch, da mein altes Siemens-DECT Telefon zwar durch eine Leuchte signalisiert, dass eine Nachricht oder ein verpasster Anruf vorliegt, doch das Telefon ist mir viel zu träge um mich durch die Menüs zu klicken.

Um den Ticker von unterwegs nutzen zu können, müsst ihr in der FRITZ!Box unter Internet -> Freigaben -> Fernwartung” die entsprechenden Einstellungen bzgl. der Fernwartung aktivieren. Wählt am besten ein ordentliches Passwort, denn über diese Fernwartung könnten auch Unbefugte zur FRITZ!Box Kontakt aufnehmen. Allerdings braucht es neben der richtigen Konfiguration der FRITZ!Box auch einen Account bei einem so genannten DynDNS-Anbieter, denn die wenigsten von euch dürften eine statische Internet-IP haben.

Habt ihr einen DynDNS-Dienst unter “Internet -> Freigaben -> Dynamic DNS” eingerichtet, dann schickt eure FRITZ!Box bei jeder Einwahl dem Anbieter die aktuelle IP der Box, so dass dieser die Internet-IP mit einem von euch wählbaren Domain-Namen verknüpfen kann. Somit ist eure Box aus dem Internet immer über den selben Namen erreichbar und das “Problem” der dynamisch zugeteilten Internet-IP behoben. Bewährte und kostenlose Dienstleister aus diesem Bereich sind z.B. der Namensvetter dieses Dienstes DynDNS oder auch No-IP.com.

Der Fernwartungs-Modus der FRITZ!Box aktivieren

Der Rest ist dann eigentlich ganz simple. Installiert die FRITZ!App Ticker App auf eurem Androiden, geht auf einem Homescreen mit etwas Platz, drückt länger auf den “Desktop” des Handys und lasst ein Widget installieren. Sobald ihr das Widget hinzugefügt habt, müsst ihr nur noch die Zugangsdaten eingeben und könnt dann umgehend die Anrufliste sehen.

FRITZ!App Ticker Labor für Android

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

8 Kommentare

  1. Und an die aktuelle Firmware der Fritz!Box denken – mit FW 84.04.91 funktioniert es noch nicht. Mit der FW 84.05.05 schon. Schönes Widget und danke für den Tipp.

  2. Bei dir funktioniert die App schon? Auf meinem Galaxy i7500 zickt sie noch.
    Werde wohl demnächst mein Handy wechseln müssen.

    Die Idee finde ich spitze, allerdings muss die Fritzbox dafür immer an sein. Für meinen 1-Pers Haushalt mit Voip-Anschluss sind direkte Apps vom Voipanbieter deshalb sinnvoller.

  3. Ansich eine gute Idee, damit man keine wichtigen Anrufe verpasst. Noch schöner wären natürlich alle Funktionen in einer App. Und für mich persönlich bin ich unsicher, ob ich für einen Anruf im Monat (mich ruft eh keiner Zuhause an) mit der Fernwartung eine potentielle Lücke nach außen aufmachen wollen würde.

  4. Mhh, die Fernwartung nur für das bisschen Komfort aufzumachen ist mir ehrlich gesagt zu riskant. Wenn es denn irgendwann mal die Möglichkeit gibt ein extra App-Kennwort zu vergeben, würde ich es aber wagen…

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.