Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Mit Oxygen für frische Luft beim HTC Desire sorgen

Mit Oxygen für frische Luft beim HTC Desire sorgen

| 65 Kommentare

Irgendwie finde ich es erstaunlich, da bringt HTC mit dem HTC Desire S einen Nachfolger für das recht erfolgreiche HTC Desire auf den Markt und was ändert sich? Praktisch nichts! Zugegeben, das Gehäuse und die Front-Kamera sind neu und hochwertiger, doch unter der Haube hat sich praktisch rein gar nichts geändert. Ein bisschen mehr Speicher, eine etwas neuere CPU (mit der selben Taktrate) und ein hübscheres Gehäuse macht ein etwas neueres HTC Desire, das mir aber wenig Lust auf einen Wechsel macht. Gerade wenn man bedenkt dass man das Desire ohne großen Aufwand auf Android 2.3.4 aktualisieren kann. Ein Update das sich definitiv lohnt!

Zum Einsteig schnell mal ein Vergleich zwischen HTC Desire und HTC Desire S. Die Unterschiede sind wirklich marginal. Das Desire S ist ein kleines bisschen kleiner, etwas leichter und ein klitzekleines bisschen flotter. Primär sollte sich hauptsächlich der größere Speicher positiv bemerkbar machen, doch mit dem richtigen ROM ist dieser Vorteil schnell dahin.

[-]HTC Desire (Homepage)HTC Desire S (Homepage)
Android-Version2.1 (Original Firmware)2.3.x
CPUQualcomm Snapdragon 1 GHz (QSD 8250)Qualcomm Snapdragon 1 GHz (MSM8255)
GPUAdreno 200 (AMD Z430)Adreno 205
RAM576 MB768 MB
ROM512 MB1.1 GB
Display9,4cm bei 480×800, Super LCD (Anfangs AMOLED)9,4cm bei 480×800, Super LCD
Akku1400 mAh1450 mAh
FormatH119 x B60 x D11,9 [mm]H115 x B59,8 x D11,6 [mm]
Gewicht135g130g
Preis~170 Euro bei Ebay~370 Euro bei Amazon

Ursprünglich wurde das HTC Desire mit Android 2.1 ausgeliefert. Anfangs war ich mit dem Stock-ROM relativ zufriede, doch recht schnell hat es mich in den Fingern gejuckt ein anderes ROM zu installieren. CanyogenMod wollte nach der Installation nicht starten, so blieb ich bei LeeDrOiD hängen. LeeDrOiD basiert auf dem CM mit Android 2.2, fügt aber die von HTC entwickelt Sense-Oberfläche zum ROM hinzu, so dass man ein aktuelleres Android mit der von HTC gewohnten Oberfläche hat.

Im Endeffekt war ich mit LeeDrOid ziemlich zufrieden. Es ist spürbar schneller als das “Original” ROM von HTC, hat dank A2SD deutlich mehr Platz für Anwendungen und ist trotzdem stabil. Allerdings habe ich bei Caschy mal wieder gelesen, dass die Android 2.3.x Rom für das Desire wieder schneller seien, was mich – zum Glück – mal wieder neugierig auf ein anderes Rom gemacht hat.

HTC Desire und Desire S im Vergleich

(Bildquelle und ausführlicher Test zum Desire S auf TeamAndroid.de)

Im Gegensatz zu Caschy habe ich mich für Oxygen entschieden, und was soll ich sagen? Ein Unterschied wie Tag und Nacht! Ungelogen! Wer ein HTC Desire besitzt und noch kein ROM ausprobiert hat, der sollte sich wirklich Gedanken über einen Umstieg machen. Dazu muss das Desire gerootet und dann mit dem ROM-Manager das zuvor runtergeladene Image installiert werden. Dauert nur ~15 Minuten und ist dank der integrierten Backup-Funktion des ROM-Managers auch recht ungefährlich. Hier mal meine “Bauchgefühl”-Pro/Contras…

Pro:

  • Spürbare Verbesserung der Performance
  • Applikationen aus dem Market installieren sich in wenigen Momenten
  • Webseiten werden deutlich schneller aufgebaut
  • Akkulaufzeit von fast zwei Tagen (bei meiner Nutzung)
  • Mehr Platz für Bookmarks im Browser (3×4 Icons)

Contra:

  • Die HTC Sense Oberfläche ist nicht schlecht, vieles lässt sich aber aus dem Market nachrüsten
  • Entsperren mit Doppelklick auf den optischen Cursor nicht mehr möglich (Lässt sich mit dem TBWake Mod verbessern, dann geht bei einemKlick auf den opt. Cursor wenigstens das Display an)
  • Aufnahmen von Videos mit 720p sind nicht mehr möglich

Erstaunt war ich, als ich vorhin Nils Bericht zum Desire S angesehen habe. Nils ließ auf seinem Desire S den Quadrant Benachmark laufen und konnte einen Wert von 1146 erzielen. Mit 1054 Punkten schafft mein “Oxygen-Desire” nicht einmal 10% weniger! Bedenkt man, dass das Desire S sozusagen zur nächsten Generation gehört, ist das für das Desire ein toller Wert.

Als Demo ein kleines Video, das Oxygen auf meinem Desire zeigt. Ich will ich da gar nicht Oxygen groß vorstellen. Es ist ein “blankes” Android, ihr könnt das Video aber mal dazu nutzen die Geschwindigkeit mit eurem ROM zu vergleichen. Besonders deutlich wird diese beim Installieren der App.

Wer noch weiter basteln möchte, der kann sich ja auch mal das RCMixS ROM ansehen. Dies enthält aktuell Android 2.3.4, plus Sense 2.1 vom Desire S sowie ein bisschen Sense 3. Ich bin jedoch mit meinem “nackten” Android erst einmal zufrieden.

//PS: Der Artikel war praktisch schon fertig, so dass ich die Meldung von HTC nur noch unter den Artikel setzen mag. HTC hat heute über Facebook angekündigt, dass es – entgegen der vor Monaten gemachten Versprechungen – Android Gingerbread offiziell NICHT für das Desire geben wird…

Unser Entwicklerteam hat die letzten Monate hart daran gearbeitet, Gingerbread auf das HTC Desire zu bringen. Leider müssen wir euch heute mitteilen, dass nicht genug Speicher zur Verfügung steht, um Gingerbread auf dem HTC Desire zum Laufen zu bringen und dabei das HTC Sense Erlebnis aufrecht zu halten. Es tut uns sehr leid für die Enttäuschung, die diese Nachricht sicher für manche von euch mit sich bringt.

Wundert mich das? Definitiv nein, nach wie vor verstehen sich die Smartphone-Hersteller als Handy-Produzenten und ein Handy ist nunmal ein Wegwerfprodukt, schließlich muss das nächste Modell wieder für neue Umsätze sorgen. Ob Googles Forderung, dass die Hersteller ihre Modelle mindestens zwei Jahre mit Updates versorgen müssen jemals greift? Nichts desto trotz bin ich froh, dass es die großartige Android-Community gibt. Was juckt mich der Hersteller, wenn es unabhängige Entwickler gibt, die aus meinem “veralteten” Gerät mehr herausholen, als die Produzenten erlauben wollen.

(Bildquelle: Martino! auf Flickr, lizenziert unter CC-BY.)

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

65 Kommentare

  1. Als ich mein Desire noch hatte, lief bei mir auch Oxygen, das ROM ist einfach nur perfekt und hat keine fiesen Hacks, damit xy läuft. Gerade der Kernel von thalamus macht das Desire zur Rakete.
    Das HTC 2.3 nicht für das Desire bringt überrascht mich nicht, sie könnten auf die neuere Sense-Oberfläche verzichten, denn die nimmt zu viel Speicher weg vpm ROM.

    Ich hab mir das Nexus S geholt, damit ich nicht auf irgendwelche Hersteller und deren angepassten Oberflächen angewiesen bin und ich kann sagen, dass sich der Wechsel gelohnt hat.

  2. Persönlich kann ich allen nur das MIUI ROM empfehlen.Joah mach einer wird sagen, dass es nur ein abklatsch von iPhone ist (irgendwo habe die Leute auch recht).Ich war selber skeptisch, da ich kein iPhone Freund bin.Aber letztendlich hat mich die Bedienung überzeugt und es läuft schnell und stabil.Give it a try

  3. ich benutze InsertCoin CM7 [Sense2.1+3.0 GB] v. 1.08 und finde bisher das beste rom überhaupt
    hab auch cm7, oxygen und… ausprobiert, aber dieser ist bei weiten das beste sense rom das ich kenne und vor allem sehr flüssig
    neue versionen kamen manchmal sogar stündlich, aber zum glück hat man es in 2 versionen gesplittert
    stable und nightly

  4. Ich hab aus meinem letzten Kauf eines Samsung I7500 vor über einem Jahr gelernt: In Zukunft kaufe ich nur noch gebrauchte Handys die von einer großen Community unterstützt werden. Dein Desire gibt es mittlerweile schon für 130€ bei ebay. Das einzige was dem Handy für die Zukunft fehlt ist NFC.
    Mein I7500 läuft dank der GAOSP Community mit Gingerbread stabiler und länger als die Original-Firmware.

    • Hi Max, wo gibts denn das Desire für 130€ bei eBay?
      Hab mir mal die abgelaufenen Auktionen angeschaut – quasi alle gehen für 200€ und mehr weg, eins war dabei für etwa 170€. Aber 130€?
      Wäre toll wenn du Links hättest :D

  5. Ich würde Oxygen mal gerne ausprobieren. Gibt es da eine Anleitung in deutsch, so Schritt für Schritt, ich möchte da nichts falsch machen.

  6. gerootet hab ich’s jetzt nach dieser Anleitung:
    http://stadt-bremerhaven.de/htc-desire-root-in-1-minute

    Damit ist der erste Schritt schon mal getan :-)

  7. Hm komisch das HTC das GingerBread nicht zum laufen bekommt, auf meinem Desire läuft mit InsertCoin ein wunderbares Gingerbread mit Sense2.1/3 Mischung. :D

    Sollen sie doch wenigsten ehrlich sein und sagen das es aus Marketing-Gründen ist – ist ja nicht so als ob nicht eh längst alle ein Custom-Gingerbread drauf hätten :D

  8. Ich habe jetzt InsertCoin auf meinem Desire und bin sehr zufrieden. Es hat 2.3, Sense und vor allem kommen sehr oft Updates heraus.

  9. @ Jo, kennst du dazu eine Anleitung, wenn möglich in deutsch?

  10. Ich denke mal das es nun gerootet ist, weiss nur nicht wie man das prüfen kann?
    Es läuft bei mir Ubuntu 10.04 32-Bit.

    • Das werden wir dann gleich sehen, ohne Root-Rechte wird der ROM Manager nix machen können. Also dann kommen wir zum Thema, hole dir das Oxygen ROM (Siehe eben XDA Developers, für ein europäisches Gerät musst du die GSM-Version benutzen. Lade die zip Datei runter und kopiere sie unverändert auf dein Handy. Ich packe sie einfach ins Wurzelverzeichnis. Danach installierst du den ROM Manager aus dem Market, rufst dann den ROM Manager auf und installierst in einem ersten Schritt den “ClockworkMod Recovery” (ganz oben im Programm). Danach sehen wir weiter :)

  11. Erledigt und Puls gegen 180 ;-)

    • Keine Angst noch ist gar keine Gefahr, du gehst nun im ROM Manager auf “Rom von SD-Karte installieren, suchst die vorher hochgeladene zip Datei mit dem Oxygen ROM raus und tippst drauf. Es kommt nun eine Box mit “ROM Pre-Installation” hoch. Selektiere bitte ALLE DREI Optionen

      * Aktuelles ROM sichern
      * Dateien- und Cache-Bereich löschen
      * Wipe Dalvik Cache

      Sobald du nun auf OK drückst, fängt der ROM Manager an zu flashen. Das Telefon wird dabei neu starten, eine Weile ein “Standard-Symbol” zeigen usw. Sei geduldig, das kann schon 15 Minuten dauern. Wenn alles fertig ist, wird dein System automatisch mit Oxygen neu starten.

      //PS: Achte bitte drauf, dass dein Akku sehr voll geladen ist, es wäre nicht gerade ideal, wenn während des Flashens der Akku leer läuft. Die Aktion dauert nicht ewig, aber sicher ist sicher!

      //PPS: Ums noch klar und deutlich zu sagen. Du verlierst auf dem Gerät ALLE deine Daten. Alles was aus der Google Cloud kommt, ist ja schnell wiederhergestellt. Schau dir aber VORHER an welche Apps dir wichtig sind und bei welchen du eventuell vorher noch Daten sichern möchtest.

      //PPPS: Bin jetzt erstmal eine Stunde nicht da, aber das wird schon klappen :)

  12. Ja, läuft puuuuh :-)
    Vielen Dank auch!. Ich kann mir noch kein Urteil erlauben, ich richte erst mal alles soweit ein und ja, Sense ist schon nicht schlecht :-)

  13. Ich habe momentan das HTC Desire S hier und muss sagen es rennt prächtig! Wer schonmal ein normales Desire in der Hand hatte wird sich wundern, was so ein kleiner Leistungsschub bringt, er ist durchaus zu spüren, das bewies mir auch der Quadrant Benchmark. So falsch ist das Gerät nicht, allerdings ziemlich teuer, wenn man bedenkt, dass man momentan schon für 399€ ein Optimus Speed bekommt.

    • Ein Desire mit Original-ROM, oder eines mit Gingerbread. Bzgl. des von HTC ausgelieferten ROMs würde ich dir recht geben, aber die Custom-ROMs machen möchtig Dampf. Ich bin mal gespannt was Norbert sagt. Er macht ja direkt den Sprung vom Original-ROM und hat am besten den Unterschied im Kopf.

  14. seitenhieb bzgl quadrant:
    die aussagen sind auch nur bedingt zu gebrauchen … lasse ich den Benchmark auf meinem i9000 3x laufen erhalte ich typischerweise 3 Ergebnise die in einem Punktefenster von 900-1100 liegen …

    Am Ende interessiert doch so oder so weniger der reine Benchmark-Tool-X-Wert sondern die Wahrnehmungsschwelle des Users …. was die ganze Sache kaum mehr in brauchbarer Form vergleichbar macht oder?

  15. Hi Christoph, hab Deinen Blog gerade erst gefunden, da ich erst seit 4 Tagen Ubuntu User bin (happy!!). Klasse gemacht.

    Bzgl. Desire: Habe genau die selben Erfahrungen gemacht wie Du.

    Erst Lee’s 2.x ROM’s draufgehabt, super zufrieden, dann kamen allerdings Anfang des Jahres kaum mehr Updates, deshalb seitdem Oxygen.

    Und ich muß sagen: Extrem gut, flüssig, keine Abstürze, mit +100 Programmen dank Oxygen Hboot noch ca. 120 MB internen (!) Speicher frei, kein A2SD(+) nötig. Vermisse Sense überhaupt nicht, gibt für alles tolle Ersatzprogramme (im Market und bei den xda-developers).

    Also Oxygen von Adam und die Kernels von Thalamus sind wirklich jedem zu empfehlen.

    P.S.: Bist Du im Oxygen / DevNull Thread bei den xda’s auch aktiv?

    Gruß, Matthias

  16. Zum Glück habe ich mit AppMonster alles gesichert, so hatte ich gleich alle Apps wieder drauf.
    Resultat:
    Internet macht wieder Spaß, alles läuft etwas schneller. “Anwendungen verwalten”, kein warten, ist sofort da.
    Ich habe mir noch als Oberfläche “Go Launcher EX” draufgehauen, da ich so noch etwas mehr Möglichkeiten habe. Die neue Tastatur ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber die Trefferquote ist deutlich besser. Hat sich gelohnt! :-)

    Hoffendlich komme ich nicht noch auf die Idee InsertCoin auszuprobieren ;-)

  17. Hallo, nach reiflicher Überlegung möchte ich mir statt dem Stock-Froyo InsertCoin flashen. Gerootet habe ich es schon lange und der ROM-Manager mit dem ClockworkMod-Recovery-System ist gerade installiert worden.

    Leider blick ich bei den ganzen Versionen und Begriffen nicht mehr richtig durch. Zurzeit stehe ich vor der Frage welches InsertCoin ich mir von dieser Seite runterladen muss für mein europäisches AMOLED-Desire.
    http://www.baadnwz.eu/search/label/roms
    Also das A2SD oder das CM7.

    A2SD hätte ich schon gerne (das ist doch bei InsertCoin immer mit dabei?) Was muss ich sonst noch so beachten? Ich sichere jetzt erstmal meine SD-Karte.

  18. Hi Mark,

    der Unterschied zwischen den beiden ROM’s ist folgender:
    Die A2SD Version besitzt die “originale” Desire Aufteilung der Partition. Kurz: Du kannst dieses ROM einfach via Recovery installiern (=flashen).

    Die Version CM7 kann eine andere Aufteilung der Partition des Desire nutzen, wodurch Du mehr Speicher im Handy selbst frei hast – bei A2SD werden alle Programme auf der SD Karte installiert. Klingt etwas kompliziert, ist es aber an sich nicht.

    Zum Starten würde ich Dir die A2SD Version empfehlen. Wenn Du etwas mehr Mut und / oder Verständnis von Android hast, natürlich auch die andere. “Kaputt” machen werden beide nix, nur um den Vorteil von CM7 zu nutzen, musst Du etwas Vorarbeit leisten.

    Aber WICHTIG: mach im Recovery VOR dem flashen unbedingt ein Nandroid Backup und sichere auch wichtige sonstige Daten (Bilder, Musik etc.).
    Wenn etwas schiefgeht (wird es sicher nicht :-) kannst Du problemlos Deine ursprüngliche Version aufspielen und nutzen.

    Wenn Dein Englisch ganz gut ist, gibt es hier noch einige Informationen: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1016940

    Gruß Matthias

  19. So, fertig. Ich bin restlos begeistert von Oxygen und so schön wie Sense bekommt man’s auch hin, finde ich ich :-)
    http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/androowqe26lnt0.jpg
    Sieht in Original noch wesentlich besser aus als diese Hardkopie.

    Bei Interesse,die Optik habe ich mit “Go Launcher Ex” und mit dem Thema “blackglass” so hin bekommen. Das Hintergrundbild gibt es hier:

    http://www.pocketpc.ch/htc-desire-sonstiges/98510-grosse-wallpaper-thread-fuer-htc-desire.html#post668366

    • Super, freut mich dass alles geklappt hat. Im Prinzip vermisse ich Sense auch nicht sehr. Ich hab nicht einmal zusätzliche Widgets oder einen anderen Launcher installiert. Das einzige, was ich vermisse ist der “Wecker”, wo man mit einem Wisch die Uhrzeit verstellen kann… Das ist deutlich einfacher und bequemer als die Standard-Uhr. Die hat nicht einmal einen Timer…

  20. hallo

    auch ich benutze das LeeDroid 2.3.3 Rom, läuft wirklich gut. Ich hatte auch schon Gingerbread (nicht leeDroid ;-) ) drauf, habe es aber wieder durch das Leedroid ersetzt, da dieses Gingerbread Rom kein Sense hatte, aber ja, werde es jedenfalls nächstens wieder testen (mit SenSE)

    hier habt ihr eine kleine Liste mit den verfügbaren Rom’s (ist in keinster weise eine komplette Liste)

    http://www.pocketpc.ch/htc-desire-root-rom/99773-rom-ubersicht.html

    gruss

    tuxsuisse

  21. Allerdings bringt Sense einige Widgets mit, die mir sehr gefallen. Die ich sonst nicht, gefunden habe.

    Ein Beispiel:

    Das Widgets für die Netzwerkeinstellungen (wlan, bluetooth, GPS , und mobiles Internet) Es gibt Sie zwar im Market, allerdings funktionieren diese nicht wirklich gut.

    Auch für die Lesezeichen, Photo-Album, und Musik finde ich keine wirkliche Konkurenz im Market.

    Tja, ist halt Geschmacksache.

  22. Hallo

    Schau mal was ich hier gefunden habe (allerdings leider nur für das HD2). Sieht jedenfalls sehr vielversprechend aus, auch wenn da sicherlich noch nicht alles läuft

    http://www.pocketpc.ch/hd2-android-builds-sd-card-versionen/105267-sdb-27-12-10-ubuntu-linux-v0-3-a.html

    http://www.addictivetips.com/mobile/how-to-install-ubuntu-linux-on-htc-desire-hd/

    Jedenfalls werde ich dieses Rom in einem Jahr testen, sobald ich ein neues Smartphone habe

    P.s sehr Wahrscheindlich kennen die in den Thread Canonical noch nicht ;-)

  23. Hallo Leute,

    ich komme nach der Installation nicht weiter als bis zum “Oxygen-Symbol”, also das grüne Logo beim booten. Ab und zu hört die Animation kurz auf um dann wieder zu beginnen.

    Habt ihr einen Tipp, wie ich dort heraus/weiter komme, oder wie ich die Installation erneut durchführen kann, ohne das Handy booten zu können?

    Vielen Dank im Voraus!

    • Hallo Mario, erstmal vor dem ersten Schreck erholen, dein Desire ist (sehr sehr wahrscheinlich) kein Backstein geworden ;) Mir ging das damals mit CanyogenMod so, nach dem Flashen kam nur das Bootlogo, mehr nicht…

      Schalte dein Desire ab, wahrscheinlich bleibt dir nur die Möglichkeit den Akku rauszunehmen. Setze ihn danach wieder ein und drücke auf “Leiser” (halte die Taste gedrückt) und dann auf den “An/Aus” oben am Gerät. Das Desire sollte nun in einen Recovery-Modus starten.

      Dort kannst du mit “Leiser/Lauter” navigieren, “Power” selektiert einen Punkt. Geh dann zu Recovery. Dort hast du dann die Möglichkeit ein Image wiederherzustellen. Wähle deine zuvor erstellte Sicherung aus und dein Desire sollte wieder mit seinem ursprünglichen ROM starten.

  24. Hallo Leute,

    es freut mich von allen zu hören,
    das Sie Spaß an Ihrem Desire haben.

    Ich habe leider ein HTC Legend
    und habe mehrmals versucht zu “rooten” .

    Fast jede Möglichkeit habe ich versucht,
    aber kein erfolg.

    Kann mir jemand vielleicht Tips geben?
    Oder besser, ich komme aus NRW / Bochum,
    wenn jemand mir das ding rooten könnte? :D

    Mit freundlichen Grüßen
    Ben

  25. Hallo Ben

    schaue mal hier

    http://www.pocketpc.ch/htc-legend-root-rom/85399-anleitung-htc-legend-rooten.html

    damit lässt sich das Legend rooten

    gruss

    tuxsuisse

  26. Christoph, ich habs dir ja gesagt ;) Freut mich, dass du so zufrieden bist. Ich bin derzeit mal auf CM7 umgestiegen. Allein aus folgendem Grund: Ich kann über den Lockscreen direkt die Kamera anwählen :)

    Langsamer als Oxygen isses noch nicht ;)

  27. Hallo tuxsuisse,

    danke für den tipp.

    Habe den ganzen morgen bis jetzt versucht meinen Legend zu rooten, mit der von dir genannten Seite.
    Aber leider ohne Erfolg.

    Bei step2 ist der device offline,
    und es klappt nicht.

    Habe bei anderen Seiten nochmal geschaut,
    aber das Legend-Ding will sich mir nicht ergeben!

    Ich gebe es hiermit auf.

    Entweder verkaufe ich es und kauf dann einen schnelleren Androiden aus dem Hause HTC den ich dann nicht rooten muss, damit es etwas schneller läuft.

    Ich danke euch allen

    Mit freundlichen Grüßen
    Ben

  28. Hallo Christoph,

    inzwischen ist ja Oxygen V. 2.1.4 da. Habe auch schon geflasht, aber wie unter 2.1.3 vermisse ich die Möglichkeit der vorherigen Versionen, das Verhalten der autom. Bildschirmhelligkeit individuell anzupassen (Unter Oxygen Settings).

    Thalamus hat mir per PM mitgeteilt, dass man nicht einfach die “alte” OxygenSettings.apk nach /system/apps kopieren bzw. installieren kann. Laut ihm muß es ins framework komipliert werden. Puh …

    Leider habe ich vom Kompilieren keine Ahnung. Hast Du vielleicht einen Tipp, wie es
    a) vielleicht einfacher geht
    oder
    b) ist Kompilieren schwierig / schwierig zu “erlernen?

    Bis bald
    Matthias

    • Ufz, da fragst du mich was ;) Ich weiß nicht einmal welche Einstellungsmöglichkeiten du vermisst ;) Prinzipiell ist das was du da willst nicht auf die schnelle zu machen. Du müsstest dir das Android SDK holen, die Quellen von Oxygen, dann eben die Änderungen, die für diese Einstellungsmöglichkeit nötig wären in den Code bauen, dann das ROM kompilieren usw. Ich denke wenn du in dieser Richtung noch rein gar keine Erfahrung hast, dann bist du da ein paar viele Tage beschäftigt ;)

      • Holla, das lass ich dann mal lieber. Kompilieren und so ist nix für mich. Taucht bei Linux (habe ich erstmals auf dem PC seit ein paar Tagen) auch sehr oft auf, wenn man etwas anpassen will. Als ex Windowser steige ich da noch nicht so richtig durch …

        Es waren die Einstellungen unter Oxygen Settings/Automatic backlight und dort in erster Linie das Anpassen der “Light sensor levels”, also bei welchem Schwellenwert welche Displayhelligkeit gilt im Auto Backlight Modus. War äußerst flexibel. Für meine schwachen Augen habe ich alles etwas “heller” eingestellt.

        Aber lieben Dank für Deine Hilfe und Antwort! :-)

  29. Hallo Leute,

    ich wollte euch mitteilen, das es mit folgendem app “VISIONary+” r13 möglich ist,
    das HTC Legend “zurooten”.

    Allerdings kann man noch keine anderen roms überspielen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ben

  30. Inzwischen sind wir mit Oxygen zwei Versionen weiter (2.1.6) . Installation wie beschrieben, oder gibt es da eine einfachere Lösung für ein Update?

    • Leider nein, du musst das Image immer neu einspielen, allerdings musst du bei einem Update nicht die Daten löschen. Ich persönlich lasse ein Image erstellen und löschen den Dalvik-Cache. So brauchsts für ein Upgrade nur ein paar Minuten.

  31. das heißt im Rom Manager dann diese 3 wie gehabt aktivieren?

    * Aktuelles ROM sichern
    * Dateien- und Cache-Bereich löschen
    * Wipe Dalvik Cache

    • Ne, die zweite Option “Dateien- und Cache-Bereich löschen” NICHT aktivieren :) Dann bleiben deine Daten beim Update des ROMs erhalten und musst nicht erst wieder alle Einstellungen mühsam erneut einrichten. :)

  32. Super, blieb alles wie es war, vielen Dank!

  33. Hallo Christoph,
    ich habe mich nun auch dazu entschlossen mein Desire zu rooten und mit einem neuen ROM auszustatten.
    Ich kann mich nun nicht zwischen CyanogenMod und Oxygen entscheiden. Würdest du auch CyanogenMod benutzen, wenn es funktionieren würde? Bist du mit dem Oxygen sehr zufrieden?
    Die Fragen gehen übrigens auch an alle (zukünftigen) Kommentatoren. ;-)
    Vielen Dank!
    Gruß DSIW

    PS: Es heißt übrigens “CyanogenMod” und nicht “CanyogenMod” – ist aber auch kompliziert… ;-) (siehe “[…]CanyogenMod wollte nach der Installation nicht starten,[…]”)

  34. Ich habe nun versucht das ROM zu installieren. Allerdings wird nach dem ersten Booten, nachdem das ROM installiert wurde, nur die Schrift “OXYGEN” mit grünem Hintergrund angezeigt. Ich habe 10 Minuten gewartet, allerdings tut sich da nichts. Auch nach mehrmaligem Installieren passiert immer nur das gleiche. Das einzige, was hilft, ist das Enfernen des Akkus.
    Ich habe Oxygen 2.2 vom ROM Manager heruntergeladen.
    War das bei euch auch so?
    Gruß DSIW

  35. Oxygen ist bereit in der Version 2.3 vorhanden:
    http://forum.oxygen.im/viewforum.php?id=7
    Hat jemand über den Rom Manager das Update einspielen können?
    Der Rom Manager wird entsprechend befehligt, danach bootet das Desire neu und bleibt dann bei einer Auswahl stehen. Ich wähle dann nach 5min Stillstand reboot aus weil ich nicht weiter weiß und nichts riskieren will.

    • Hat dann doch noch geklappt. Aktuell handelt es sich nun um die Android-Version 2.3.7.

    • Hi Norbert, war leider ein paar Tage nicht erreichbar, daher war’s auch ziemlich still im Blog ;) Ich hatte Probleme mit Oxygen 2.2.2 und fahre aktuell Cyanogenmod, aber mir gefällt Oxygen besser, weil dort das Problem mit dem Geflimmer auf dem Display nicht auftritt (Die Helligkeitsregelung ist zu hektisch). Ich werde die Tage dann mal wieder Oxygen 2.3 probieren.

  36. Hallo Christoph,

    schon lange lese ich in deinem Blog mit, vielen Dank an dieser Stelle für deine Mühe :-).

    Gestern habe ich mit Oxygen 2.3 mein erstes Custom Rom auf mein Desire geladen… wow wie schnell das auf einmal ist. Leider werden die anderen Accounts (Facebook, Whatsapp etc. regelmäßig aus den Einstellungen gelöscht und man hat somit nicht alle Kontakte. Wie ist da momentan der Stand bei Cyanogenmod?

    Grüße
    Daniel

  37. Danke für den Hinweis auf dieses Geniale ROM. Endlich ist mein Desire Bravo wieder benutzbar. Ein Update vom CM7 hatte nichts genutzt mit dem Oxygen dagegen läuft alles super.

    Ich hoffe mal das ganze bleibt auch so :D

  38. Pingback: Meine Erfahrungen mit dem Flashen eines Custom ROMs | DSIW

  39. Pingback: Android Market besitzt “Download-Limit” an installierbaren Apps pro Tag | Linux und Ich

  40. Wau, 65 Kommentare. Ich hoffe, dass Christoph das hier überhaupt noch ließt.
    Ich habe damals, wie hier beschrieben, Oxygen installiert – läuft seitdem super. Aber ich hätte jetzt gerne ein Update auf “Ice Cream Sandwich” 4.0, weil der interne Speicher doch immer ein wenig klein ist.
    Meine Fragen:
    1. Geht das ?
    2. Muss ich mir ein Image runterladen und dann einfach wieder im Recover – Modus starten?
    3. Woher bekomme ich das Image?
    Danke!

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.