Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Ausgestaltung der Vorratsdatenspeicherung nicht verfassungsgemäß

2. März 2010 von Christoph | 3 Kommentare

Ich will gar keine großen Worte verlieren. Das Thema ist zwar nicht ganz vom Tisch, doch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist ein Sieg gegen die Stasi 2.0. Vielen Dank an den AK Vorratsdatenspeicherung für das großartige Engagement. Auf YouTube könnt ihr euch die Verkündigung des Urteils ansehen.

Weitere Informationen werden ihr wohl in allen Nachrichtenmagazinen finden…Pressemitteilung des Bundesverfassungsgerichttagesschau.deSpiegel Onlineheise onlinegolem.de usw. Wenn ich schonmal dabei bin. Aktuell läuft eine Petition zur Aufhebung des elektronischen Entgeltnachweises (ELENA). Auch hier findet Ihr entsprechende Informationen wieder beim AK Vorratsdatenspeicherung.

27. Februar 2010
von Christoph
18 Kommentare

Das Verständnis der Deutschen Telekom zum Thema Netzneutralität

In einem Interview mit der FAZ hat Skype-Chef Josh Silverman über den Erfolg und das Wachstum von Skype gesprochen. Speziell die Ausbreitung von Skype auf mobilen Geräten scheint für das Unternehmen eine zukünftige Goldgrube zu sein. Für die Deutsche Telekom als Zugangsprovider ist das eine Kampfansage, man sieht wohl die eigenen Pfründe bedroht. Via Twitter verkündet die Telekom

Frage an Skype Chef: Wer hat durch Milliarden-Invest mobiles Internet erst möglich gemacht? War das Skype?

Natürlich kann man eine moderne Netzinfrastruktur nicht aus dem Boden stampfen, doch wenn man sogar im “Krisenjahr” 2009 6 Mrd Euro Gewinn macht, dann kann man nicht gerade davon Reden, dass die Telcos am Hungertuch nagen.

Im Gegensatz zu anderen Länder kostet bei uns in Deutschland eine Minute Mobilfunk (ohne Grundgebühren) rund 10 Cent und eine mickrige SMS immer noch Unsummen. In der T-Mobile Werbung spricht die Telekom aktuell von mobilem Internet ohne Grenzen, doch die Realität sieht anders aus. Ports und Applikationen werden blockiert und Inhalte werden über Zwangsproxys verfälscht. Nur im Kleingedruckten findet man den Hinweis “…die Nutzung von VoIP ist nicht Gegenstand des Vertrages”. Auf eine Rückfrage an den Twitteraccount deutschetelekom zum Thema Netzneutralität und Deutsche Telekom wird mit…

ja, geht aber um etwas anderes: NN = keine Zensur von Inhalten; Skype definiert NN: Geld für uns, Kosten für andere

…geantwortet. Die Telekom hat also vom Begriff Netzneutralitat so gut wie gar nichts verstanden. Des Weiteren wundere ich mich, dass die Telekom sagt, man wolle nicht zensieren, aber dennoch sofort Teil der Koalition der Willigen war. Wenn die Telcos heute das Internet aufbauen würde, dann würde es wohl so aussehen, gut dass die Fundamente des Netz gelegt wurden, bevor mit dem Internet das große Geld gemacht werden konnte.

9. November 2009
von Christoph
1 Kommentar

Die Mauer, früher und heute

Heute vor 20 Jahren ist die Mauer gefallen. Ich will gar nicht mit feierlichen Aussagen langweilen, aber diese Bildergalerie der New York Times ist einfach zu schon. Bilder von vor 20 Jahren und Heute wurden übereinander gelegt und man kann die Entwicklung schön vergleichen. Mit 14 Jahren habe ich damals den Mauerfall bewusst erlebt, wenn auch in der Bedeutung nicht ganz einordnen können, doch nach wie vor bin ich glücklich, dass dieses traurige Kapitel Deutsch-Deutscher Geschichte beendet wurde.

Die Mauer im Vergleich zwischen heute und vor 20 Jahren

(Via Fontblog)