Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Geflacker bei Benachrichtigungen und Vollbildanwendungen beseitigen

Geflacker bei Benachrichtigungen und Vollbildanwendungen beseitigen

| 28 Kommentare

Schon länger plagt mich das Geflacker, wenn eine Anwendung wie Totem oder Tvtime im Vollbild läuft und eine Benachrichtigung auf dem Desktop erscheint. Ändert man beispielsweise die Lautstärke über die Funktionstasten während man mit Totem einen Film im Vollbild sieht, so lässt die dabei erscheinende Benachrichtigung das ganze Bild kurz flackern.

Nicht dass dies Problem massiv störte, doch nerven tat es mich doch… denn es tritt nicht nur bei Video- oder TV-Anwendungen auf, sondern beispielsweise auch bei Firefox oder VirtualBox. Beide Anwendungen kennen eine Vollbildfunktion. Es muss wohl auch an der Kombination Nvidia/Compiz liegen, denn das Geflacker habe ich nur bei meiner MSI Nvidia GeForce 9400GT, an einem anderen Rechner mit einer älteren Grafikkarte von ATI, tritt das Geflacker nicht auf.

Durch Zufall bin ich nun endlich über den passenden Bug und den entsprechenden Workaround gestolpert, der das Problem löst.

Schuld daran ist eine Option von Compiz, die von Haus aus aktiv ist. Der Workaround verbirgt sich hinter der Option “Umleitung von Vollbildfenstern aufheben”, die man im CompizConfig Einstellungs-Manager unter “System -> Einstellungen ->CompizConfig Einstellungs-Manager -> Allgemeine Optionen” findet. Sollte man den CompizConfig Einstellungs-Manager nicht installiert haben, so kann man ihn über

$ sudo apt-get install compizconfig-settings-manager

nachinstallieren. Sobald die Option deaktiviert ist, gibt es kein Geflacker mehr im Vollbildmodus. Negative Auswirkungen konnte ich bislang noch nicht ausmachen.

Umleitung von Vollbildfenstern aufheben

Wer sich vor dem Konfigurationswahnsinn des CompizConfig Einstellungs-Manager fürchtet, der kann auf die Installation des Programmes verzichten. Die Option lässt sich auch direkt über die gconf-Datenbank setzen. Der Befehl

$ gconftool-2 --set /apps/compiz/general/screen0/options/unredirect_fullscreen_windows --type bool 0

sollte das Geflacker beseitigen und

$ gconftool-2 --set /apps/compiz/general/screen0/options/unredirect_fullscreen_windows --type bool 1

die Option “Umleitung von Vollbildfenstern aufheben” wieder aktivieren. Der Workaround sollte für alle Grafiktreiber wirksam sein. Bei mir hat er das Geflacker bei einer Nvidia- und einer Intel-Grafikkarte bereinigt.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

28 Kommentare

  1. Weiß zufällig jemand, ob es eine ähnliche Einstellung für KWin gibt? Habe das Problem nämlich auch öfters mit einer nvidia Karte und aktiviertem Compositing.

  2. Genial! Danke! Danke! Endlich!

    und ich dachte es liege am 180er-Treiber…

  3. Hey! Danke für den Hinweis. Mir ist das geflacker auch schon aufgefallen. Meist, wenn ich Firefox mit F11 im Vollbildmodus genutzt habe. Das ist nun Geschichte! Danke für den Super Tipp!

  4. Mensch Chris! Könnt Dich küssen, wenn Du 18 und ein hübsches Mädchen wärst. :-D

    Ich habe 2 Monitore und lass auf einem die VirtualBox immer im Vollbildmodus laufen. Und jedesmal, wenn ich mit der Maus aus der VM herausfahre, flackert es. Wie Du sagst, ist nicht schlimm, aber es nervt. Jetzt ist das endlich weg.

    “Tyssen Takk” würde ein Norweger sagen,
    Turicon

  5. Klasse Tipp! Danke! Habe in ein paar Kurztests auch nichts negatives feststellen können.

  6. Jaa, endlich, sehr schön! Danke! :)
    Ein so kleines Häkchen und so viel Wirkung ;)

  7. Wow! Ich bin mehr als nur begeistert. Mir ging das geflacker auf meinem kleinen Netbook so dermaßen auf die Nerven… Wow! DANKE!!! :-)

  8. Wow, ein großes Dankeschön auch von mir, Danke!

  9. thx, immer wieder hilfreich deinen blog zu lesen.

  10. Bravo, funktioniert. Vielen Dank!

  11. Das gehört eindeutig unter die “Papercuts” Einfach, grosser Effekt! Danke.

  12. Zum Glück bietet Linux ja unendlich Möglichkeiten über Dinge zu schreiben, die unter Windows oder Mac gar nicht erst auftreten ;)

  13. Danke für den Beitrag – ich hatte das Problem auch und es wurde dadurch gelöst.

  14. Hey, endlich frei! Danke Dir, Christoph!

  15. Hey, ich sag auch danke.
    hatte das Problem sowohl auf meinem Netbook mit Intel Karte als auch auf dem Desktop mit Nvidia Karte.

  16. Hmm, interessant! Es gibt leider eine negative Nebenwirkung: Wesnoth ruckelt so sehr stark im Fullscreen. Aber das sollte man eh nicht mit Compiz laufen lassen (nur ich mach das ständig :) ).

  17. Wöfür ist dise Option eigentlich gut?!
    Und warum ist sie Standard?!

    Ich habe damit nur Probleme, und entferne das Häckchen auf jeder Hardware schon immer.

    Auf meinem Laptop habe ich, wenn das Häckchen gesetzt ist, irre Probleme mit Vollbild Flash z.B bei Youtube und Konsorten. Und zwar öffnet sich für den Bruchteil einer Sekunde das Vollbildfenster und ist sofort wieder.
    Das Laptop hat ne ATI Karte die mit dem Radeon Treiber läuft.

    Auf meinem Rechner habe ich (auch nur bei gesetztem Häckchen) tierisches Tearing von Videos mit Compiz.

    Ohne das Häckchen ist alles überall absolut bestens.

    Daher fragt man sich, warum dies Standardmäßig aktiviert ist. Das ist mindestens seit Hardy so, und auch noch unter Jaunty der Fall.

    Da wäre echt mal ein Papercut angebracht!

  18. PS. Der Rechner hat ‘ne NVidia Karte und läuft auch mit dem Nvidia Treiber.

    PPS. Es sollte natürlich Wofür heißen ;)

  19. Danke Danke Danke auch von mir…

  20. Hach! Dank dieses Tipps ist mein Sonntag – was sag ich, nachwirkend die letzten Monate seit April – gerettet!

    Ich habe mich in diversen Foren platt gesucht, um hinter das Problem dieses elenden Vollbild-Geflackers zu kommen …

  21. @PhotonX:
    Das kann ich leider nur bestätigen:
    Nexuiz, UrbanTerror, sogar MythTV werden (fast) unbenutzbar.
    Da lass ich es lieber flackern! (zu faul um compiz abzudrehen)

  22. einmal mehr fällt mir eine tolle information durch dein blog zu – danke!

    you made my day!

  23. Tausend Dank! Das hat sowas von genervt!

  24. Danke für eine weitere tolle Info auf deinem Blog!

  25. ENDLICH!! Aufgrund dieses Problems hatte ich schon die neuen intel-Treiber installiert, die natürlich super instabil waren :P

    Jetzt hab ich endlich Ruhe vor dem Geflacker!!!

    1000 Dank..

  26. Klasse danke dir nachdem hab ich schon lange gesucht :-)

  27. super, danke für den tipp. da scheint nun einiges dadurch besser zu laufen.
    nur leider hab ich evtl einen grund warum der hacken standardmäßig drin ist: xbmc geht ohne hacken nicht.
    mit hacken ist das bild bei einer notification für mehrere sekundne weg aber immerhin läuft xbmc.
    und ich hab mich schon sooo gefreut

  28. Vielen, vielen Dank dafür! Das Problem hat mich schon die ganze Zeit genervt.
    Nebenbei ist das nicht nur mit Nvidia-Grafikchips so, da ich eine ATI Mobility Radeon HD3650 benutze ;)

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.