Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Kommt OTR für Empathy?

[UPDATE] Kommt OTR für Empathy?

| 21 Kommentare

Im Beitrag Empathy 2.32 mit Audio-/Videochats via MSN kam die Frage auf, ob und wann Empathy denn über OTR-Messaging verschlüsselte Chats unterstützen würde. Die Antwort auf diese Frage hat sich leider bislang noch nicht geändert: Nein, OTR gibt es bis dato noch nicht für Empathy. Aber dennoch gibt es Neuigkeiten zu diesem Thema, denn so wie es aussieht hat sich die Position seitens Telepathy wohl geändert.

Bislang stand die Aussage von Telepathy, dass man Verschlüsselung lieber im Jingle-Protokoll selber implementieren möchte, anstatt eine verschlüsselte Schicht auf das Protokoll selber zu setzen. Doch im Rahmen des Beitrags Danny O’Brien on privacy, encryption, and the desktop stellte Robert McQueen von Collabora (dem Unternehmen hinter Telepathy) in den Kommentaren klar, dass man bereit sei OTR direkt in Telepathy zu implementieren.

We therefore adjusted our plans to allow both the XMPP and OTR style encryption to be presented through a similar Telepathy API (and also therefore, a similar UI in the client application, presenting a hopefully better-integrated and smoother experience for the user whichever technology is in use).

Robert McQueen

Allerdings sieht es wohl so aus, dass man darauf wartet, dass jemand aus der Empathy/Telepathy-Community die Arbeit aufnimmt. Selber hätte man wenig Ressourcen übrig, man möchte aber externe Entwickler nach Kräften unterstützen. Hört sich leider nicht wirklich danach an, als ob man wirklich Interesse hätte Bug #545347 zeitnah zu schließen.

[UPDATE 01.03.2011]Gerade habe ich im Bugtracker von Telepathy entdeckt, dass an der Implementation von OTR in Telepathy und somit auch in Empathy gearbeitet wird.

Work towards patching this bug has begun; the Telepathy developers and myself are working towards a specification that will define how OTR will interact and be built into Telepathy. Once the specification is complete we will begin the process of programming OTR into Telepathy. Regular updates will be made via the Telepathy mailing list, and a monthly summary will be posted to https://bugs.launchpad.net/libtelepathy/+bug/296867

Folgt man den Bugs, so landet man bislang nur bei Spezifikationen zum Thema, noch scheint es nichts zum Ausprobieren zu geben. Nichts desto trotz, so lange wird es nicht mehr dauern, bis dieses viel kritisierte Kapitel geschlossen wird.[/UPDATE]

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

21 Kommentare

  1. Wie so oft. Wenn keiner es coden will, bleibt es halt jahrelang liegen.

    Mir wurde auch schon öfter im IRC gesagt, dass man Patches für OTR zwar begrüßen würde, aber keiner der Telepathy-Entwicklern selbst die Zeit dafür aufbringen konnte/wollte.

    Ich hoffe, dass, wenn es jemand dann einbauen wird, es ähnlich transparent für den Endnutzer sein wird wie in Adium.

  2. Hoffentlich wird was draus. OTR ist eigentlich DER Grund, weshalb ich weiterhin pidgin nutze.

    • Die Pidgin-Entwickler bekleckern sich aber auch nicht mit Ruhm, wenn sie die Integration von OTR in den Client nicht kümmert – oder zumindest auf der Prioritätenliste weit unten steht.

  3. Man darf ja auch nicht vergessen, dass das Telepathy Framework zu mehr genutzt wird (oder werden kann), als nur zum Chatten. Zwar wird bei OTR der Text-Chat verschlüsselt, doch was ist mit Audio-Telefonaten, Video-Chats, Dateitransfers, kollaborativem Arbeiten? Da ist bei OTR Endstation. Unter anderem aus diesem Grunde setzen die Entwickler auf die Verschlüsselung des kompletten Protokolls.

    • und was is mit den anderen protokollen? is ja immerhin nen multimessenger.

      • OTR setzt auf das Protokoll auf, das genutzt Protokoll (egal ob nun XMPP, Oscar, MSN und Co.) ist daher egal.

        • nee, das war nich die frage, sondern wenn die empathy-entwickler das im jabber-protokoll nutzen, was is dann mit den anderen protokollen?

          • Eine End-to-End Verschlüsselung im Jabber-Protokoll würde natürlich nur mit Jabber als Protokoll funktionieren.

            • also, ich versteh die empathy entwickler nich wirklich. sie bauen nen multiprotokollclient und es hat ewig gedauert bis empathy metakontakte konnte, wobei die metakontakt funktion von empathy, wenn man sie mal mit der von gajim oder pidgin vergleicht, absoluter usability-schrott is. sorry, für so harte worte, aber es is eben so. wieder zurück zum thema, sie wollen ne verschlüsselung haben, die nur für jabber geht. warum bauen die jungs dann keinen reinen jabber-client??? also, verstehen kann ich das nich.

              • OTR ist nicht DIE Lösung für alle Probleme, die eine verschlüsselte Kommunikation stellt. Dateitransfers? Audio-Video Chats? Lassen sich bislang nicht via OTR verschlüsseln. Natürlich kann man sagen: Besser als gar keine Verschlüsselung, man muss aber auch aktzeptieren können, dass es andere lieber richtig, als halbgaren machen wollen. Aber schau dir mal den Kommentar https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=16891#c28 vom 5.12.10 an:

                Work towards patching this bug has begun; the Telepathy developers and myself are working towards a specification that will define how OTR will interact and be built into Telepathy. Once the specification is complete we will begin the process of programming OTR into Telepathy. Regular updates will be made via the Telepathy mailing list, and a monthly summary will be posted to https://bugs.launchpad.net/libtelepathy/+bug/296867

                Es wird also wieder dran gearbeitet OTR in Telepathy zu implementieren.

                • wenn sie sagen, otr is nich, is das ja okay. nur dann halt was nutzen, dass nur für jabber geht, is dann für nen multiprotokollclient nen fail, meiner ansicht nach.

                • Man möchte dass XMPP End-To-End Verschlüsselung besitzt. Das hat mit Empathy selber erstmal rein gar nichts zu tun.

                • ja und? kann empathy ja auch unterstützen? dennoch ist und bleibt es ein multiprotokollclient, bei dem diese verschlüsselung nicht für die anderen protokolle genutzt werden kann. gibt es schon reine jabber-clients, die das unterstützten?

  4. Die Sache scheint wieder eingeschlafen zu sein… schade.
    Und irgendwie krass, dass, obwohl so viele Leuten immer wieder beteuern, wie wichtig ihnen OTR ist, sich wieder niemand findet, es zu Ende zu bringen.
    Unter so vielen Leuten muss doch wer dabei sein, der/die programmieren kann.
    Oder ist OTR nur für Leute interessant, die nicht programmieren können?

    • Hi Christoph, die Position von Empathy ist bislang immer gewesen, dass das Protokoll eine ordentliche Verschlüsselung bieten soll. Aber vielleicht friert ja noch Australien zu, dann kommt OTR für Empathy ;)

      Grüße
      Christoph

  5. Wie es aussieht geht es immer noch nicht. Die integration in gnome3 ist super, aber ohne OTR bleibe ich dann lieber hart auf der Shell per mcabber.
    Infos dazu auch bei denn ubuntusers.de

  6. Seit Ende September 2013 zwei Entwickler der Uni Glasgow am Issue zu arbeiten. Wer sie unterstützen will z.B. einen Preis für die Fertigstellung ausloben: http://freedomsponsors.org/core/issue/333/telepathy-should-support-otr-encryption

  7. Da sich meine Firma auch auf die Donation-Liste gesetzt hat bekam ich gerade überraschend Informations-Mails, dass es wohl abgeschlossen ist (ich habe ja schon nicht mehr daran geglaubt, dass das nicht wieder eingeschlafen ist).

    Und in der Tat, wenn man die Kommentare liest (z.B. https://freedomsponsors.org/core/issue/333/telepathy-should-support-otr-encryption#comment-957 ) scheint tatsächlich die erste Version vollständig zu sein und auf Review durch einen/mehrere Kernentwickler zu warten zwecks Mainline-Integration. Ich werde daher auch mal https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=16891 noch im Auge behalten und mal durch die Repositories stöbern…

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.