Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Liebes debianforum.de, herzlichen Glückwunsch zum 10. Geburtstag!

Liebes debianforum.de, herzlichen Glückwunsch zum 10. Geburtstag!

| 13 Kommentare

Kurz vor Weihnachten feiert mit dem debianforum.de eines der ältesten deutschsprachigen Linux-Foren seinen Geburtstag. Vor genau zehn Jahren hat Sebastian Feltel den Startschuss zum Debianforum in seiner heutigen Form gegeben! In der Zwischenzeit haben über 30.000 Mitglieder in fast 130.000 Topics an die 850.000 Beiträge geschrieben. Auf dass es noch viele mehr werden!

Für mich war das Debianforum neben linuxforen.de so gut wie die erste “virtuelle” Anlaufstelle für meine Fragen rund um Linux. Ich meine mich zwar erinnern zu können, dass ich davor in diversen Newsgroups unterwegs war, aber das Debianforum war die erste richtige Linux-Heimat.

Wie so viele kostenlose Projekte rund um Open-Source ist das Forum auf Spenden aus der Community angewiesen. Aktuell hat das Forum noch einen Puffer von rund 250 Euro für Hosting und den eigenen Root-Server zur Verfügung. Vielleicht schafft es ja die eine oder andere kleine Spende als Geburtstagsgeschenk in das Säckle des Forums, ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn das Projekt noch lange Bestand hat.

Von daher: Happy Birthday und alles Gute für die Zukunft!
Christoph aka Chrissss

Das debianforum.de feiert sein Zehnjähriges!

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

13 Kommentare

  1. Alles Gute!

    Ist wirklich eines der Foren die einem Helfen ohne ständig zu sagen “nutz die suche” oder “ist doch trivial”

    Weiter so

    Thoys

  2. Ist wirklich eines der Foren, die einen im Stich lassen, indem sie ständig sagen, “das hättest Du auch über Google erfahren können”.

    Bitte ändert Euch.

  3. Ich bin ein absoluter DAU was Debian angeht, aber ich liebe es einfach, es gefällt mir viel besser als Windows. Wenn ich nun bedenke was ich für idiotische Fragen teilweise stelle (sogar unterhalb der Basics) und ich bisher nicht eine einzige Ablehnung im Debian-Forum gelesen habe, wundert es mich wirklich dass jemand der Meinung ist dass man dort auf Google verwiesen wird. So etwas habe ich dort noch nie gelesen und wurde nicht einmal blöde angemacht. DFDE ist eine angenehme Oase in der Forenwelt.
    Ganz anders jedoch bei den Ubuntuusern, denn der Ton dort wird so langsam aber sicher immer arroganter, weshalb ich dort auch nicht mehr tätig bin.

    • Hallo Holger, bin derzeit wenig in Foren unterwegs und kann leider nicht mehr wirklich mitreden. Aber aus meiner Erfahrung heraus sind beide Foren eigentlich ok, ausnahmen bestätigen natürlich die Regel ;)

      Grüße
      Christoph

  4. Ich denke es kommt auch darauf an wie man es in den Wald hinein ruft. So schallt es nämlich auch heraus ;- )

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.