Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Lizenziert unter CC by-sa von mariosp auf Flickr

LinuxCommunity verschenkt vier Netbooks an Umsteiger

| 8 Kommentare

Die LinuxCommunity und die dahinter stehende Zeitschrift LinuxUser möchte wissen, wie schwer der Umstieg auf Linux tatsächlich ist und verschenkt zu diesem Zweck vier Netbooks inklusive einem Jahresabo der Zeitschriften EasyLinux und LinuxUser… Als Gegenleistung müssen die Gewinner über Ihre Erlebnisse, Erfahrungen und Ideen auf LinuxCommunity bloggen.

Die Aktion wird auf LinuxCommunity ausführlich vorgestellt. Dort sind auch Details zur Bewerbung hinterlegt. Das wichtigste zur Auktion stelle ich hier nochmal ein…

Die LinuxCommunity möchte wissen, wie schwer der Umstieg auf Linux tatsächlich ist und verschenkt zu diesem Zweck vier Netbooks. […] Es kann sich jeder bewerben, der Linux bislang nur kaum oder überhaupt nicht genutzt hat und gern auf der LinuxCommunity über den Umstieg bloggen möchte. Die von der Redaktion und den Lesern der LinuxCommunity ausgewählten Teilnehmer erhalten zudem ein Community-Jahresabo der Zeitschriften EasyLinux und LinuxUser im Wert von über 100 Euro und haben somit Zugriff auf sämtliche Artikel aus dem Archiv von EasyLinux und LinuxUser.

[…]

Als traditionelle Linux-Seite und -Verlag erreichen wir in der Regel nur die Zielgruppe, die Linux bereits kennt und nutzt. Wir möchten mit dieser Aktion aber explizit Personen ansprechen, für die Linux (noch) Neuland ist. Wenn ihr also jemanden kennt, der schon immer mal mit dem Gedanken gespielt hat, Linux auszuprobieren, dann schickt ihn/sie auf die LinuxCommunity. Egal ob Bruder, Freundin, Schwiegermutter oder Schwager, irgendjemand wird sich in der Verwandtschaft oder im Bekanntenkreis schon finden, der gerne für ein Gratisnetbook an unserem Sommer-Spezial mitmacht.

Hmmm, kann ich mich da bewerben? Beim Bloggen habe ich Erfahrung, doch wie werde ich meine Linux-Kenntnisse los? Also los, bewerbt euch und berichtet über eure Erfahrungen, mich Interessieren die Ergebnisse brennend!

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

8 Kommentare

  1. Also los, bewerbt euch […]

    Deine Zielgruppe ist aber auch nicht mit der Zielgruppe der Aktion kompatibel.

  2. Natürlich passt meine Zielgruppe nicht auf den Aufruf der LinuxCommunity. Doch ich hoffe, dass meine Zielgruppe nicht in dunklen Kellern lebt, sondern Freunde, Bekannte und Verwandte hat. Vielleicht kann meine Zielgruppe so Leute nach dem Motto…

    Hey, du wollstest dir doch schon länger mal ein Netbook kaufen. Bewirb dich doch da mal, vielleicht gewinnst du, dann probierst du die paar Monate mal Linux aus, und wenn alle Stricke reissen, kannste ja noch immer danach Win installieren.

    …davon überzeugen wenigstens mal Linux anzutesten. Denn viele Leute – davon kenne ich zumindest einige – sind nich teinmal bereit sich auch nur einen Moment mit Linux auseinander zusetzen. Sie witzeln und frotzeln ohne sich jemals selber ein Bild gemacht zu haben.

  3. Das hört sich ja echt interessant an. Sollte vieleicht mal meine Tochter ansprechen, die auf der suche nach einem Neuen Notebook ist. Kenntnisse in Sachen Linux (wie auch Windows) hat sie keine. Dafür genug Dinge die unter Linux nicht “mal eben so” laufen würden. Blöd finde ich nur, das es nicht im Losverfahren gemacht wird. Aber vielleicht hilft da ja ihr gutes Aussehen.

  4. Freunde? Welt ausserhalb des Kellers? Hab da schon mal davon gehört ;)
    Aber du sprichst ja direkt deine Leser an, deshalb mein Kommentar. Richtig verstanden hab ich es auch vorher schon. Mensch lass mir doch den Spaß :D

  5. joa klingt interresant .. und erfahrungen hab ich mit Linux auch keine ;) aber ob ich damit klarkomme das bezweifel ich noch :)

  6. Annemarie, darauf kommts ja nicht an. Ist ja keine “Wir verschenken ein Netbook, du darfst aber nichts negatives drüber schreiben”-Aktion. :)

  7. Wie kann man sich denn bewerben?
    Ich gehöre genau zur Zielgruppe: jemand, der viel Interesse, aber nur durchschnittlich Ahnung hat, Linux schon immer mal ausprobieren wollte, aber bisher nie so richtig die Gelegenheit hatte.

  8. Isaka, der Zug ist leider schon abgefahren. Die Aktion laeuft schon laengst…

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.