Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Mit Hotot auf Identi.ca schreiben

Mit Hotot auf Identi.ca schreiben

| 1 Kommentar

Den schicken Twitter-Client habe ich in den letzten Tagen ja schon ein paar mal erwähnt. Was ich bisher jedoch noch nicht wusste, den Client kann man nicht mit mit Twitter, sondern auch mit der freien Alternative Identi.ca verwenden. Möglich gemacht wird dies durch die mit Twitter kompatible API von Identi.ca.

Um nun mit Hotot denten zu können müsst Ihr ein bisschen in den Eingeweiden von Hotot herumrühren und den Eintrag zur API innerhalb den Einstellungen von Hotot ändern. Sucht nach nem Eintrag…

https://api.twitter.com/1/

…und ersetzt Ihn mit…

https://identi.ca/api

Achtet darauf, dass am Ende der Zeile kein Leerzeichen steht, andernfalls könnt Ihr euch nicht bei Identi.ca einloggen. Die restlichen Einträge müsst Ihr nicht ändern, so lange die Optionen “Same signing API Base” und “Same signing OAuth Base” aktiviert sind, übernimmt Hotot den Eintrag aus dem Feld “API Base” für Alles.

Hotot für Identi.ca einrichten

Einloggen könnt Ihr euch dann im Startbildschirm von Hotot über euren Benutzernamen und Passwort von Identi.ca. Es scheint so gut wie alles zu funktionieren, nur die Suche nach Retweets wirft aktuell Fehler.

Hotot arbeitet mit Identi.ca zusammen

Natürlich macht das Hotot noch zu keinem Multiprotokoll- oder Multiaccount-Client, Ihr könnt entweder Twittern oder Denten. Doch was noch nicht ist, das kann ja immer noch werden. Weitere Informationen findet ihr im Wiki von Hotot.

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Twidere: Open-Source Client für Twitter und identi.ca unter Android | Linux und Ich

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.