Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Solaar Logitech

Mit Solaar Logitech Unifying-Empfänger unter Linux managen

| 6 Kommentare

Ich habe hier an meinem Rechner schon eine ganze Weile ein K800 Wireless Illuminated Keyboard* und eine Anywhere Mouse MX* von Logitech hängen. Beide haben sich im täglichen Einsatz bewährt, doch für reine Linux-User gibt es ein kleines Problemchen. Möchte man beide Geräte via Logitech Unifying an einen Empfänger hängen, dann findet man bei Logitech nur Unifying-Clients für Windows und MacOS X. Linux wird als Betriebssystem von Logitech bisher nicht unterstützt. Mit Solaar ist das aber dennoch möglich, mit dem kleinen Programm managed ihr eure kabellosen Logitech-Geräte auch unter Ubuntu, Debian, Arch und Co.

Solaar unterstützt nach eigenen Angaben alle alten Unifying Receiver, aber nur einen Typ des neuen und deutlich kleineren Nano-Empfängers. Solltet ihr so einen benutzen, dann könnt ihr kurz überprüfen, ob Solaar diesen auch unterstützen wird. Gebt in einem Terminal einfach den Befehl $ lsusb -d 046d: ein, wird etwas ausgeben, dann habt ihr den richtigen Empfänger am Rechner hängen und könnt Solaar einsetzen.

Solaar nistet sich in der Tray-Bar ein.

Die Installation ist eigentlich recht einfach: Für Ubuntu gibt es ein PPA, für Debian 7 (Wheezy) und neuer ein Repository, bei Arch steckt das Ding im AUR und auch OpenSUSE und Gentoo werden unterstützt. Schaut einfach mal auf der Homepage nach, dort sind eigentlich alle Informationen zusammengefasst. Für Ubuntu-User gebe ich hier im folgenden quick&dirty die Zeilen an, um das PPA ins eigene System einzufügen.

$ sudo add-apt-repository ppa:daniel.pavel/solaar
$ sudo apt-get update && sudo apt-get install solaar

Danach könnt ihr Solaar aus dem Anwendungsmenü heraus starten, alternativ gibt es mit solaar-cli auch ein Kommandozeilenfrontend, auf das ich hier aber nicht weiter eingehen werden. In Solaar seht ihr nun die Ladezustände, könnt das Pairing lösen oder Geräte mit anderen Empfängern koppeln und beispielsweise bei der Logitech Performance MX* die DPI-Werte einstellen.

Mit Solaar verwaltet ihr Logitech Unifying-Empfänger.

Trennt Mäuse/Tastatur von einem Adapter und koppelt sie mit einem anderen.

Zum Koppeln schaltet ihr euer Logitech-Gerät kurz aus und wieder ein.

Welche Geräte unterstützt werden und was man jeweils einstellen kann, seht ihr auf der Solaar-Homepage. Ich für meinen Teil bin recht happy mit dem kleinen Programm, endlich hängen beide Logitech-Geräte an einem Empfänger und ich werde über den Ladezustand von Maus und Keyboard informiert (wobei das nun eigentlich nicht so wichtig ist, da beide Geräte über eine Ladezustandsanzeige verfügen).

(Die mit einem Asterisk markierten Links sind Affiliate-Links zum Partnerprogramm von Amazon. Die dadurch generierten Einnahmen tragen zum Erhalt dieser Seite bei, via WebUpd8)

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

6 Kommentare

  1. Es gibt auch eine kleine Sammlung an kleinen Programmen, die einem das Pairing erlauben: https://bitbucket.org/clach04/logitech-unifying-receiver-tools/.

  2. Sind die Daten eigentlich verschlüsselt? Sonst wäre Online-Banking über ein Wireless-Keyboard nicht unbedingt empfehlenswert.

  3. In den Screenshots ist zu sehen, dass die Icons in der Application Bar nicht immer zu sehen sind. Das ist ein Problem mit der Gnome 3 Appindicator Extension, dass ich auf Github https://github.com/rgcjonas/gnome-shell-extension-appindicator/pull/17 schon gemeldet hatte. Fehler ist dort auch schon behoben, sollte also entweder demnächst ein Update geben oder einfach die Version von GitHub installieren.

  4. Vielen Dank!
    Arbeite schon länger mit einer Logitech K750 Solar Tastatur und einer M510 Maus, die ich unter Linux mit dem pairing_tool.c an einen Receiver gehängt habe. Eine Akku- und Statusanzeige sowie weitere Funktionen, die Solaar bietet, haben mir bisher gefehlt.

    Tolles Tool :)

    Gruß Chriss

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.