Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Lizenziert unter CC-BY von Song_sing auf Flickr

Mögt Ihr euer Betriebssystem?

| 22 Kommentare

Mögt Ihr euer Betriebssystem? Schimpft oder schwärmt Ihr von Windows 7, Mac OS X oder einer Linux-Distribution? Ich will euch das hier gar nicht fragen – und den Beitrag hier zu einem Flamewar werden lassen – denn auf Twitter wird genug geschimpft, gelobt und gelästert. Die Seite RaveRants versucht das Gezwitscher zu belauschen und Raves (Schwärmereien) und Rants (Schimpftiraden) herauszufiltern. Ich schaue mir mal an, was die Twitterer so über ihr OS sagen…

Ich werfe erst einmal ein Blick auf Linux und die großen Distributionen. Zu Linux und Ubuntu werden viele RaveRants gefunden, doch für Debian, OpenSuse, Mandriva und Co. findet RaveRant leider nicht viel. Von daher lasse ich diese Distributionen mal außen vor.

Linux
63% of people like linux
65 raves, 38 rants

Ubuntu
90% of people like ubuntu
60 raves, Seven rants

So schlecht sieht es also in Bezug auf Linux nicht aus. Zwar fluchen die Leute über den Begriff Linux, schaut man aber nur auf Ubuntu, dann sind die Gemütsäußerungen fast durchweg positiv. Weiter geht es mit Windows…

Windows
40% of people like windows
173 raves, 259 rants

Windows 7
75% of people like windows 7.
142 raves, 47 rants

Über Windows im Allgemeinen wird also heftig geschimpft. Während “Windows 7″ recht positive Urteile abbekommt. Ein Zeichen, dass Microsoft also nicht allzuviel falsch gemacht hat. Und MacOS X? Hier ist es ein bisschen schwieriger ein passendes Schlagwort zu finden. Eine Suche nach Apple beinhaltet ja auch iPhones, iPods, iPads und Co. Einzig die Suche nach “Mac” liefert ein brauchbares Ergebnis…

Mac
74% of people like mac
345 raves, 119 rants

…doch auch hier verfälschen Aussagen wie “I LOVE Mac N Cheese” heftig das Bild. Zur Essenszeit wird das gar nicht so selten in die Twitter-Welt hinausposaunt ;)

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

22 Kommentare

  1. Wenn der PC nicht das macht, was der User will, ist gleich das OS schuld…
    Die attentionwhore’s auf twitter sollte man nicht so ernst nehmen…

  2. Nichts geht mir und meiner Liebsten über Ubuntu. Wir würden nie zu Windoof zurückwollen.

  3. Die Zahlen schwanken aber gewaltig, im Moment sieht es so aus:
    Linux 62%, Ubuntu 89%, Windows 39%, Windows 7 71%, Mac 86% (Ist grad Essenszeit?)

  4. Mmmm, mac ‘n cheese.
    Aber anzunehmen das Wort like bedeutet sofort etwas positives ist schon dilettantisch.
    – make me like even less –
    Da sind selbst mit Google differenziertere und somit aussagekräftigere Ergebnisse möglich.
    Das wäre ja nicht so schlimm, aber scheinbar sind die Betreiber von einem Nutzen der Seite überzeugt. ( http://raverants.wordpress.com/ )

  5. Hey,
    der Kommentar hat mein Größer- und Kleinerzeichen samt Inhalt gefressen.

  6. Ich denke auch mal eher das sobald etwas nicht ganz Funktioniert das OS daran Schuld ist.
    Bei mir wäre es eher “Ich mag Linux weil es meinen PC in ein Prima Arbeitstier verwandelt.” aber auch ” Ich mag Linux nicht da dieses Arbeitstier nicht zum Spielen von bestimmten Games geeignet ist.”

    Somit hättest du 2 Stimmen allein von mir und die Auswertung wäre verfälscht…

  7. Das Webtool scheint aber nur den englischsprachigen Raum abzufragen. Frage mal nach Kinder (und lieber nicht nach children)

  8. Im Internet hat die Piratenpartei auch 60% der Stimmen, und? Was sagt das aus? Nichts, genau ;).

    Viele Windowsnutzer sind gar nicht auf Twitter und im Lästern über andere Betriebsysteme sind ja Linuxuser eh top und organisieren sich schnell, um gemeinsam zu lästern, daher ist es nicht verwunderlich, dass es zu den Zahlen kommt.

    • Drei Gründe warum deine Aussage Quark ist:
      Erstens kann man allein schon wegen der großen Verbreitung von Windows davon ausgehen, dass auch bei Twitter überwiegend Windowsuser anzutreffen sind
      Der zweite Grund mag etwas oberflächlich sein, doch viele derjenigen, die sich dort über Windows beschweren, machen auf mich nicht den Eindruck als hätten sie je ein Linux gesehen
      Beispiele:
      http://twitter.com/Jessy713/statuses/9715012541
      http://twitter.com/FancyStephii/statuses/9788916041
      http://twitter.com/JessexJustice/statuses/9644778472
      Und zu guter Letzt: Auch Windowsuser sind sehr talentiert wenn es ums bashing geht

  9. ich benutze seit 2000 Linux
    seit 2005 Ubuntu und will nicht mehr zück zu Windows

  10. ich benutze seit 2000 Linux
    seit 2005 Ubuntu und will nicht mehr zuruck zu Windows

  11. Mein Verhältnis zu Ubuntu ist eher eine Art Hassliebe. ;-)

  12. Hmmmm find ich ja doch eher schwierig solche Zahlen ernstzunehmen :D

  13. Ich finde die Ergebnisse auch mysteriös. Wer Linux richtig ausprobiert hat, wird Windows nicht mehr so mögen wie vorher. Windows 7 ist zwar toll, aber ich nutze es z.B. nur als Wintendo ^^

    Laut Google Trends ist Windows aber wieder im Kommen und Mac OS ist trotz der Stückzahlen im Desktop-Bereich weeeeit unter Linux anzusiedeln. Freut mich. Der Apple-Shice ist sowas, was man nicht braucht.

  14. Witzig finde ich, dass Ubuntu anscheinend als eigenes Betriebssystem abseits von Linux gesehen wird. Naja, ein richtiges Linux ist es auch schon fast nicht mehr. ;-)

  15. Linux wird da immer weniger Changen haben da es ihm halt an Verbreitung fehlt um von der Hardware Industrie (Treiber) und große Teilen der Software Industrie wahrgenommen zu werden.
    Auch ist Linux nicht unschuldig wenn schon die Installation einer Programm Betaversion ( bei mir Testversion von Gimp 2.7) derartige Probleme bereitet das hinterher die Reparatur des OS , an einer Viren Entseuchung von Windows erinnert.
    Dort müsste sich was Ändern,der priv. Anwender will hat auch außerhalb des halbjährigen Relais alle aktuellen Software Update schnell benutzen können im Gegensatz zum Geschäftskunden.

    Auch ist in dem Zusammenhang durchaus die Frage berechtigt ob es überhaupt möglich ist das der Markt mehrere Betriebssysteme gleichberechtigt Aufnehmen kann?
    Man stelle sich die oft gewünschte Teilung des Marktes Vor in vielleicht 30% Win , Mac und Linux und die Folgen daraus für die Anwender und Software Programmierer?
    Vielleicht würde es immer auf ein System hinauslaufen , da Hard – Software Industrie und Anwender dies Bevorzugen?


    • basic:
      Vielleicht würde es immer auf ein System hinauslaufen , da Hard – Software Industrie und Anwender dies Bevorzugen?

      oder auf lösungen in java, da die dann plattformübergreifend laufen.

  16. @19
    Auch hier gilt: Nicht alles was Linux heißt, ist Ubuntu!
    Es gibt nicht nur Distries, die alle halbe Jahr eine neue Version herausbringen.
    Wer immer aktuelle Software möchte, ist bei Ubuntu gänzlich falsch aufgehoben und sollte lieber eine rolling-release-Distri wählen.
    Das ist ja das Schöne an Linux: Es stehen fast 400 verschiedene Distributionen zur Auswahl.

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.