Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Neues vom Nautilus Elementary

Neues vom Nautilus Elementary

| 21 Kommentare

Über den Ableger Nautilus Elementary des GNOME Dateimanager Nautilus habe ich schon öfters mal geschrieben. Ich vermute auch mal, dass der eine oder andere von euch das Ding im Einsatz hat, ist er doch deutlich kompakter und durch die besser gestaltete Seitenleiste besser benutzbar als das Original. Von daher wird es viele Leute freuen, dass das PPA nun auch eine Version für Maverick enthält und auch die schicke “CoverFlow”-Ansicht fest in den Dateimanager eingebaut wurde.

Länger war es still um den Nautilus Elementary und auch das PPA wurde lange nicht für Maverick vorbereitet. Doch nun sind die Jungs vom elementary Project zurück. Die neue Version (leider gibt es sie nur für Maverick) beherrscht nun die bereits früher angekündigte Ansicht CoverFlow. Der Nutzerwert mag streitbar sein, doch der Bling-Effekte ist eindeutig…

(Direkter Link zu blip.tv | ogv-Version des Videos)

Zusätzlich wurde auch noch ein Terminal eingebaut, so kann man schnell und bequem ein Terminal-“Fenster” mit dem aktuellen Verzeichnis öffnen. Die neue Version gibt es wie angesprochen NUR für Maverick (das PPA funktioniert zwar auch mit Karmic und Lucid, doch diese Zweige enthalten nicht die neuste Version), wer schon mit der Beta der im Oktober erscheinenden Ubuntu-Version unterwegs ist, der kann sich daher das Ganze schon via…

$ sudo add-apt-repository ppa:am-monkeyd/nautilus-elementary-ppa
$ sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade
$ killall nautilus

…installieren. Wer lieber noch ein bisschen abwartet, der muss sich wohl bis zum Release geduldet. Meines Wissens nach ist es nicht möglich die CoverFlow-Geschichte auf ältere Version von Ubuntu portieren, da die dafür benötigten Bibliotheken von Clutter und Co. nicht neu genug sind. Von daher muss man als Karmic- und Lucid-Anwender wohl zukünftig auf neue Entwicklungen des Elementary-Teams verzichten.

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

21 Kommentare

  1. Ich nutze Elementary auch und mir gefällt es sehr gut. Na dann warte ich mal auf die nächste Version in Maverick. Das mit dem Terminal scheint ja gut zu sein. Hast du es selber schon getestet ?

    Linu74

    • Yep, habs selber getestet. Wobei mir persönlich das integrierte Terminal nicht so wichtig ist. Habe ich nie vermisst und werde es wohl auch selten brauchen. Meistens hab ich sowieso irgendwo ein “richtiges” Terminalfenster rumfliegen ;)

  2. Leider scheint es mit Lubuntu noch nicht zu funktionieren. Habe zwar Nautilus Elementary installiert aber der CoverFlow Mode geht nicht. Auch Gloobus startet zwar aber zeigt nicht an wenn eine Datei/Bild gewählt ist.

  3. Habe die Anleitung genau wie von dir beschrieben durchgeführt, doch jetzt sind die Pfeile, die Lupe ect. aus Nautilus verschwunden und ich kann den Coverflow-Modus unter “Ansicht” auch nicht finden.

    Hast du nen Tipp?

    Sonst würde ich gerne wieder den alten Nautilus von 10.10 haben.

    Cheers
    ubuntuxx

  4. > Habe die Anleitung genau wie von dir beschrieben durchgeführt, doch jetzt sind die Pfeile, die Lupe ect. aus Nautilus verschwunden

    Hi ubuntuxx, hmmm… Ich habe hier Maverick mit dem hier beschriebenen Nautilus Elementary laufen und es klappt. Kannst du mal einen Screenshot von deinem Nautilus herzeigen?

    > und ich kann den Coverflow-Modus unter “Ansicht” auch nicht finden.

    Es müsste unter “Ansicht” den Eintrag “Clutterflow” geben. Was hast du denn eine Grafikkarte im System? Kann die mit OpenGL umgehen? Sprich klappt Compiz und Co?

    > Sonst würde ich gerne wieder den alten Nautilus von 10.10 haben.

    Für solche Dinge ist ppa-purge super :)

    $ sudo apt-get install ppa-purge
    $ sudo ppa-purge ppa:am-monkeyd/nautilus-elementary-ppa

    Grüße
    Christoph

  5. Unter Ansicht findet sich leider kein eintrag namens “Clutterflow”. Ich habe eine Ati Radeon X1400 Grafikkarte und Compiz kann Problemlos verwendet werden.

    lg
    ubuntuxx

  6. Hey Christoph,

    in Maverick muss man trotz apt-get upgrade noch extra in Synaptic nautilus updaten.

    Gruß

  7. Hallo,

    Coverflow funktioniert bei mir auch nicht. Compiz läuft ohne Probleme

    Hier die Ausgabe von apt-cache policy nautilus…

    nautilus:
    Installiert: 1:2.32.0-0ubuntu6~ppa160
    Kandidat: 1:2.32.0-0ubuntu6~ppa160
    Versionstabelle:
    *** 1:2.32.0-0ubuntu6~ppa160 0
    500 http://ppa.launchpad.net/am-monkeyd/nautilus-elementary-ppa/ubuntu/ maverick/main amd64 Packages
    100 /var/lib/dpkg/status
    1:2.32.0-0ubuntu1 0
    500 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ maverick/main amd64 Packages

    • Hmmm, das sieht OK aus. Es ist die richtige Version von Nautilus installiert. Hast du nach der Installation des Nautilus Elementary Nautius einmal mittels bspw.

      nautilus -q

      neu gestartet? Du kannst erkennen ob Nautilus Elementary läuft, wenn du unter “Bearbeiten -> Einstellungen” einen zusätzlichen Reiter “Tweaks” oder “Kniffe” hast. Wenn ja, dann sollte im Menü “Ansicht” auch ein Eintrag “Clutterflow” sein.

  8. Der Eintrag ist auch vorhanden, jedoch erscheint im Frame über den Dateien entwerder gar nichts oder nach mehrmaligen aktivieren des Flows nur ein schwarzer Hintergrund mit dem Dateinamen.

    Welche Pakete müssen installiert sein? Vielleicht fehlen mir ja noch welche…

  9. In deinem Code oben ist ein & zuviel drin.

  10. Hey! Was ist das für ein nettes Theme da in dem Video?

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.