Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

synology-heartbleed-fix

Synology liefert Update für DSM 5.0 gegen Heartbleed-Bug aus… DSM 4.2 und 4.3 kommen später

| Keine Kommentare

Der Heartbleed-Bug macht ja nicht nur Server-Betreibern viel Arbeit, auch wer Zuhause IT-Hardware wie Router, Home-Server oder NAS-Geräte stehen hat, sollte diese auf Heartbleed prüfen und bei einem positiven Ergebnis nach Updates Ausschau halten. Bei meiner Home-IT habe ich gemerkt, dass die Synology Diskstations von Heartbleed betroffen sind, so dass ein Update dringend nötig wäre — heute ist es eingetroffen. Schaut daher also bei euren Synologys, dass ihr DSM 5.0-4458 Update 2 — so nennt sich die Version für meine DS412+ — über die Systemsteuerung einspielt. Solltet eure Diskstation noch kein Heartbleed-Update melden, dann könnt ihr auch hier nachsehen, ob es zumindest schon einen Hotfix für euer Modell gibt.

In dem Kommentaren aus den letzten Beiträgen ist jedoch auch herauszulesen, dass viele Synology-User das Update auf DSM 5.0 scheuen — wohl ab und an auch zurecht. Ich habe daher bei Sysnology angeklopft, ob es auf auch für DSM 4.3 zumindest ein per Hand installierbares Hotfix geben wird, bisher aber noch keine Antwort bekommen — die Anfrage ist aber auch noch nicht lange her. Ich werden euch aber diesbezüglich hier an dieser Stelle auf dem Laufenden halten, schaut also gegen Abend noch mal hier in diesem Beitrag vorbei.

Das 5.0-4458 Update 2 behebt den Heartbleed-Bug in der Synology.

[UPDATE 10.04.2014: Inzwischen ist von Synology eine Antwort eingetroffen: Gerade eben wurden wie angesprochen die Heartbleed-Updates für DSM 5.0 veröffentlicht, es werden Updates für DSM 4.3 und DSM 4.2 folgen. Diese sind bereits in der Bearbeitung und werden so schnell wie möglich in den kommenden Tagen veröffentlicht.​ Zuerst kommt das Update für DSM 4.2 und danach DSM 4.3, da DSM 4.3-Nutzer potentiell auf DSM 5.0 upgraden können, behandelt Synology das Update für DSM 4.2 mit höherer Priorität.]

[UPDATE 11.04.2014: Das Update sollte man vielleicht aktuell eher mit etwas Vorsicht genießen. Diverse Medien und auch mehrere User im Synology-Forum berichten, dass das Update auf DSM 5.0-4458 Update 2 die Diskstation schrotten kann. Insbesonders scheinen die Modelle DS211j, RS214 und DS112j betroffen zu sein. In der Redaktion der Golem ging eines dieser Modelle flöten. Auf meiner DS412+ lief das Update hingegen glatt durch.]

[UPDATE 14.04.2014: Inzwischen wurde das Update-Problem wohl behoben, im Synology-Forum schreibt ein Mitarbeiter “Regarding DSM 5.0 4458 update-2, the update issue on DS112j and RS214 has been addressed, and users who have not applied this update should be able to proceed the update without any issue now.” Man kann seine Synology nun also sicher updaten. Wer sein Synology-NAS gebrickt hat, muss jedoch ein Ticket bei Synology erstellen. Per Telnet kann der Synology-Support die Box wiederbeleben.]

 

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.