Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Farewell Google Reader! Hello Tiny Tiny RSS auf eigenem Webspace installieren!

Update auf Tiny Tiny RSS 1.7.9 ermöglicht Installation auf Shared-Webspace

| 3 Kommentare

Die Installation von Tiny Tiny RSS auf Shared-Webspace war in manchen Fällen problematisch, da Tiny es bisher erforderte, dass die PHP-Konfiguration open_basedir auf “none” gesetzt ist. Aus Sicherheitsgründen ist dies bei vielen Webhostern nicht der Fall und dementsprechend lies sich Tiny auch nicht so einfach betreiben. Mit der gerade heute erschienenen Version 1.7.9 ist dies jetzt aber nicht mehr der Fall, das Changelog sagt “Support running under open_basedir”. Von daher solltet ihr Tiny nochmal eine Chance geben, auch wenn sich der webbasierte Reader bisher bei euch weigerte zu Laufen.

Das Update kann direkt über das Web-Frontend eingespielt werden.

Tiny weist allerdings darauf hin, dass dieses Verfahren noch im Beta-Stand ist.

Das Update lief auf meiner Installation recht problemlos, allerdings ist es noch nicht so einfach durchzuführen wie bspw. bei WordPress. Aus den Einstellungen heraus wird euch das Update angeboten, allerdings ist das Online-Update noch als “experimentelles” Feature gekennzeichnet. Macht daher lieber vorher selber ein Backup eurer Tiny-Installation, am besten von der Datenbank und von den Dateien.

Nach dem Einspielen der neuen Dateien wird euch Tiny erstmal mit einer ganzen Latte an Fehlermeldungen empfangen. Aber keine Angst, ihr habt nichts kaputt gemacht. Tiny aktualisiert aktuell noch nicht die Konfigurationsdatei config.php. Ihr müsst daher die Datei zusammen mit der “Vorlage” config.php-dist auf eurem Webspace öffnen und die genannten Neuerungen per Copy&Paste übertragen. Danach sollte Tiny sofort wieder laufen.

Nach dem Online-Update muss die config.php noch von Hand angepasst werden.

Und am Ende möchte noch die Datenbank aktualisiert werden.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

3 Kommentare

  1. Oder man kommentiert den Check aus ;) Hat bei mir jahrelang keinen Fehler verursacht.

    Siehe http://demaya.de/wp/2011/03/tinytiny-rss-fehlermeldung-php-ini-open_basedir-is-not-supported/

  2. fantastische News. Bei mir hat das auskommentieren nicht geklappt, aber nun scheint es einwandfrei zu funktionieren. Muss mir jetzt noch anschauen wie und ob das updaten der feeds funktioniert, aber bisher macht das alles schon einen guten Eindruck.

  3. Habe auch TTRSS auf einem Shared WEbspace installiert. Läuft auch allerdings kann ich meine importierten Feeds nicht sehen. Wenn ich das Einstellungsmenü nach dem Import verlasse, dann sehe ich meine Feeds ganz kurz und dann verschwinden Sie im linken Panel ohne das ich Einfluss darauf habe.

    Hast du eventuell eine Idee woran das liegen könnte?

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.