Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

tuxhardware

Canonical und Phoronix wollen jeweils die Suche nach Linux-Hardware verbessern

| 5 Kommentare

Ubuntu-taugliche Hardware zu finden ist kein Hexenwerk, doch auch nicht wirklich trivial. Einfach nur in den Märchenmarkt zu schlappen und sich die hübscheste Schachtel auszusuchen führt oft dazu, dass man das Gerät dann doch wieder zum Händler zurückträgt. In einer Pressemitteilung hat Canonical heute mitgeteilt, dass sie eine Datenbank ins Netz gestellt haben, in der sie von ihnen getestete und für “Ubuntu-tauglich” befundene Hardware auflisten. Über 1300 zertifizierte Komponenten von 161 Herstellern sollen so einfach aufzufinden sein. Zudem planen die Macher des Linux-affinen News-Plattform Phoronix ebenfalls eine neue Datenbank mit Testergebnissen zu verschiedenen Hardware-Produkten, die über die hauseigene Testsuite mit Daten gefüttert werden wird.

Aktuell ist der Katalog (Zugriff über den Google Cache) leider nicht erreichbar, der Ansturm auf die Listen überfordert wohl gerade die Server. Von daher kann man sich gerade selber keinen Eindruck von der Site machen. Allerdings richtet sich die Datenbank eher an ODMs, die im Auftrag von Händlern Systeme in größeren Stückzahlen zusammenstellen, von daher muss man mal sehen wie anwenderfreundlich die Datenbank präsentiert wird. Ich befürchte, dass man eher Infos über Chipsätze anstatt fertiger Produkte finden wird.

Canonicals Component Catalog

Ein anderes spannenden Projekt, das ebenfalls eine einfachere Entscheidungshilfe für den Hardware-Kauf von Linuxern bringen soll, ist/wird OpenBenchmarking.org. Auf Basis der von der Phoronix Test Suite (die bald in der Version 3.0 erscheinen wird) generierten Daten soll hier ebenfalls eine Datenbank mit unter Linux gut funktionierender Hardware aufgebaut werden. Noch ist auf der Page jedoch nur eine Ankündigung zu lesen…

OpenBenchmarking.org

Bis diese Seiten richtig in Fahrt kommen muss man als potentieller Hardware-Käufer daher noch z.B. auf die Hardware-Datenbank von ubuntuusers.de, auf LiNUWARE oder freundliche Computerhändler vertrauen. Als kleinen Service von mir gibt es auch einen Amazon-Shop auf LinuxUndIch, in den ich regelmäßig Linux/Ubuntu-taugliche Hardware einpflege, die ich mir auch selber kaufen würde bzw. die ich selber in den Finger habe/hatte.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

5 Kommentare

  1. Hallo,

    Schade, dass Du meine Bemühungen nicht erwähnt hast:
    http://www.linuware.com

    Gruss
    Piccolino81

    • Hi Piccolino, das war keine Absicht. Ich hätte die Seite gerne von Haus aus eingetragen, allerdings konnte ich mich nicht mehr an den Namen der Page erinnern. Auch meine Google-Suchen nach “hardware linux liste” und Co. brachten mich nicht mehr zum Ziel. Ich glaube wir müssen für die Page mal ein bisschen SEO mache. Ich hab Linuware mal in die Shop-Seite, in die Sidebar und in den Beitrag eingebaut. Hoffentlich wirkt sich das ein bisschen auf das Suchmaschinenranking aus :)

      • Hi Christoph,

        besten Dank für die Verlinkungen. Werde mal beobachten, ob ich bei den Besucherzahlen längerfristig was merke. Kurzfristig hatte die Plattform jetzt dank Deiner Links für einen Tag 105 Besucher – yeah ;-)

        Gruß
        Piccolino81

  2. der via chip auf dem Bild macht mir sorgen ^^

  3. Ich finde, dass ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung den Canonical da geht. Die Datenbank wird mit Sicherheit stark frequentiert werden.

    Danke für den Tipp!

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.