Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Skype 4.0 für Linux

Skype 4.0 für Linux

| 39 Kommentare

Man mag es ja kaum glauben, aber Microsoft entwickelt weiterhin Skype für Linux! Nach Skype 2.2 überspringt Skype die Versionsnummer 3 und landet gleich bei 4.0. Optisch hat sich nicht viel geändert, nur das Chat-Fenster und der Call-Dialog wurden ein wenig aufpoliert. Unter der Haube scheint sich aber etwas getan zu haben, ich meine die Gesprächsqualität hat sich deutlich verbessert. Außerdem ist jetzt endlich das hässlich quietschgrüne Icon im Panel Geschichte, es wurde jetzt an den Tango-Stil von GNOME angepasst, austauschbar scheint es jedoch wohl immer noch nicht zu sein.

Skype 4.0 bekommt Ihr wie gewohnt von der skype.com Homepage als Paket für zahlreiche Distributionen heruntergeladen. Die 64-Bit Version ist leider nach wie vor keine richtige 64-Bit Version, sie lädt lediglich die benötigten 32-Bit Bibliotheken aus eurer Paketverwaltung, das tar.gz ist statisch compiliert und läuft daher eigentlich auf jedem Linux.

Auf meinem Ubuntu 12.04 64-Bit hier hatte ich Probleme beim Download und der Installation des Pakets. Der Download brach regelmäßig ab und die Installation des DEB-Pakets scheiterte wegen verdrehter Abhängigkeiten. Ich habe daher Skype via wget heruntergeladen, das alte Skype komplett (inkl. seiner 32-Bit Abhängigkeiten) und dann auch manuell mit dpkg installiert.

## Skype als 32- oder 64-Bit Version herunterladen
$ wget -c http://www.skype.com/go/getskype-linux-beta-ubuntu-32
$ wget -c http://www.skype.com/go/getskype-linux-beta-ubuntu-64
## Skype deinstallieren und die neue Version installieren
$ sudo apt-get remove skype
$ sudo apt-get autoremove
$ sudo dpkg -i skype-ubuntu*.deb
$ sudo apt-get install -f

Danach gab es keine gravierenden Probleme mehr, euer Profil bleibt von der Aktion verschont, da eure Daten im Homeverzeichnis nicht angetastet werden. Hat sich die Arbeit von Skype gelohnt? Ehrlich gesagt keine Ahnung, Skype spricht in seinem Blog davon dass Skype nun stabiler laufen soll, was ich nicht beurteilen mag, da Skype bei mir – wenn es denn mal lief – eigentlich keine Probleme verursachte. Imho verbessert wurde aber die Sprachqualität, ein Anruf zum Skype-Testkontakt war deutlich klarer als zuvor.

Skype 4.0 für Linux unter der GNOME-Shell

Was sich ebenfalls geändert hat, ist die Bug-Politik von Skype. Ich weiß nicht ob der Bug-Tracker schon immer offen war, aber Skype schreibt nun ganz offen, dass die User-Community doch Bugs bitte in den Bug-Tracker melden möge, wo es natürlich auch eine Kategorie für Linux-User gibt, dort steht der Wunsch nach einer richtigen 64-Bit Version sogar ganz oben auf der Liste.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

39 Kommentare

  1. In Z. 4 des Codes müsste es heißen:
    $ sudo dpkg -i getskype-linux-beta-ubuntu-64

    Bei mir hat’s auf Anhieb geklappt. Ich benutze Skype aber “nur” über Kopete, insofern sehe ich keine grooooßartigen Veränderungen.

    • Danke für den Hinweis, hab das ganze noch mit der 32-Bit-Version ergänzt.

      Grüße
      Christoph

    • Hallo Toe,
      Ich benutze Skype eigentlich auch nur über Kopete. Aber ich habe heute, kurz nach dem Update, bemerkt, dass mir Kopete nicht mehr jede Nachricht anzeigt, während sie in Skype direkt alle da sind. Sehr nervig. Hast du auch ähnliche Probleme?

  2. zur Stabilität vom alten Skype unter Linux:

    bei mir läuft es regelmäßig aus dem Ruder, ganz besonders nicht so erwartete Events eintreten. Chatten und Videocalls gehen. Nur läuft z.B. ein Videogespäch im Vollbild und beendet die Gegenseite das Gespräch gibt skype nicht immer den Schirm nicht wieder frei. Mittels “killall skype” lässt es sich dann auch nicht bändigen, da braucht es schon ein saftiges “killall -9 skype” damit es auch wirklich stirbt. Videovollbilt läuft auch nur auf dem primären Monitor.

    Gibt es in der neuen Version irgendeine Art von Werbung oder ist die Linuxvariante weiterhin frei davon?

  3. Unter 12.04 64bit bei mir keine Probleme. Altes Skype deinstalliert, neues installiert. Meine Webcam will aber auch das neue nicht erkennen.

  4. Bekomme ich unter 12.04 wenn ich aus den Partnerquellen installiert habe die neue Version oder muss ich das manuell upgraden?

  5. “If Microsoft ever does applications for Linux it means I’ve won.” — Linus Torvalds

    SCNR.

  6. läuft auch unter Debian Wheezy problemlos.

  7. Ich glaubs ja nicht!

    Hätte nicht gedacht, dass Microsoft das macht. Kudos!

  8. Hi,
    danke für die Anleitung mit Skype! Ich konnte ohne Probleme das DEB-Paket Installieren. Nach dem Umstieg auf Ubuntu 12.04 (Xubuntu)
    konnte ich in der alten Version 2.2 keine Webcam nutzen. Ausser ich habe Skype i im Terminal mit der entsprechenden Befehlsfolge gestartet. Was aber später trotz allem zum Absturz führte bzw. das Bild frierte ein.
    Jedenfalls konnte ich in der neuen Version sofort das Video testen. Es erscheint jetzt ohne Probleme. Mal abwarten, wie die neue Version sich im laufenden Betrieb schlägt!
    Ich empfinde es als sehr Positiv, das Skype bei Linux jetzt nach gelegt hat. Leider sind sehr viele Freunde bei Skype. Sonst hätte ich diesbezüglich mich schon nach anderen Möglichkeiten umgeschaut!

  9. Es geschehen noch Zeichen und Wunder!

  10. Danke für die Infos, Skype ist erfolgreich unter Debian Squeeze installiert.
    Allerdings spuckte der manuelle Download und Installation den Fehler aus:
    dpkg-deb: unerwartetes Dateiende in Versionsnummer in /home/christoph/Downloads/skype-debian_4.0.0.7-1_amd64.deb

    Irgendwas scheint da wohl sehr komisch zu sein…

    • Ich denke, da ist auch der Download vor Ende abgebrochen, das Problem hatte ich ja auch.

      Grüße
      Christoph

    • Da bleibt auch noch die Frage, ob es denn wirklich mehr Aufwand ist, Skype nativ für 64-Bit zu kompilieren statt für 64-Bit-Systeme eine angepasste 32-Bit-Variante mit den ia32-libs anzubieten. Selbst reine Community-Projekte wie Debian kriegen es hin, haufenweise Software für verschiedenste Architekturen anzubieten, da sollte es ein milliardenschweres Unternehmen auch hinbekommen, eine Software für zwei Architekturen bereitzustellen.

      Ab Oneiric sollte man eigentlich das “normale” 32-Bit-Paket unter 64-Bit installieren können, dank Multiarch, habs aber nicht probiert.

  11. Pingback: Skype 4.0 für Linux erschienen | Cocas Blog

  12. Hallo,
    ist skype 4.0 eine Beta Version ? Wir es da wohl noch eine endgültige Version geben? Soweit bin ich zufrieden mit dem neuen “Skype”! Nur die Webcam macht mir noch kummer!
    Mein Bild der Webcam friert wiederkehrend immer wieder ein. Einmal die Kamerataste ein / ausgeschaltet bringt mir jenes wieder! Jemand eine Idee?
    Vorher hatte ich Ubuntu 10.10 auf dem Rechner dort lief das Cam Bild ohne
    Probleme ohne einzufrieren. Nach der umstellung auf 12.04 nun die Probleme.

  13. Die Installation unter meiner alten 10.04 64-bit hat keinerlei Probleme gemacht.

  14. Hi !
    Did you know that we have very good free & libre alternatives to skype ?
    A very simple one is empathy. If you and your friend have a google account (google tchat is a jabber account btw), you can start using it right away : right clic on your gmail contact and choose “video call”.

    If you don’t have one or don’t want to use google, you can create a jabber account. Many associations offer this service. See jabber’s official website, or install gajim and create an account (it is a 3 clicks process) (beware, you can’t use your gmail username, since gmail uses jabber too). Then you can use gajim, or register your account in empathy, in jitsy, etc.

    Much more complete : Ekiga.
    https://help.ubuntu.com/community/Ekiga

    And we have Linphone too, that I never really tested.

    I’ll write in german next time :p

    • Hi Vince!

      No doubt, you can use XMPP/Jingle with any Jabber-Account and Empathy, Pidgin etc to Voice/Video-Chat with other people who use these program, which includes the Google Mail Voice&Video Plugin (since it’s nothing else as Jabber together with XMPP/Jingle). The problem is on the Windows-side: There’s no Windows-Program which can do XMPP/Jingle-Voice/Video-Chat. The Windows-Build of Pidgin is not able to do this, other programs like the windows-version of Gajim is no better. This leaves windows users the only option: Google Mail Voice&Video Plugin. And i guess we don’t need to start the discussion which is better, Der Teufel oder der Belzebub… And Ekiga… SIP is sooooooooo much much of a hazzle and for a newbie pretty much impossible to set up. Despite i don’t like Skype, I must admit: It works.

      Christoph

  15. Ok, thx for this extra info !

    Let’s hope Linphone is simpler then …

  16. Ja, Microsoft zweifelt vl. schon ein wenig an dem eigenen Betriebssystem. Android und MacOS sei dank ;-)

  17. Ich habe ein Netbook und ich muss da immer die fedoraversion für linux herunter laden und ich hab die neue version runtergeladen, aber ich kann sie nicht öffnen :/
    Muss ich erst die alte skypeversion löschen?

  18. SUPER info,
    hatte probleme mit unregelmässigen abstürzen von skype…
    nun funktionierts….

  19. Super Info, Installation von Skype hat auf meinem Tosh. Satellite L775D unter Ubuntu 12.04 sofort funktioniert, auch mit klarem Ton. Bei der Installation auf dem Tosh. Satellite L750D von meiner Tochter verlief die Installation analog, beim Testanruf kam jedoch schriftlich die Meldung “Audioprobleme”, dann wurde der Verbindungsversuch automatisch abgebrochen. Nach deinstallation und wiederholter Installation dieser Anleitung entsprechend das gleiche Ergebnis.
    Da ich im Prinzip Linuxanfänger bin und über copy and paste im Terminal noch nicht hinausgekommen bin, stehe ich jetzt vor einem “Rätsel”. Ist da Hilfwe möglich?

    Mit den besten Wünschen für das Neue Jahr

    alterego-by

    • Hi alterego, erst einmal eine kleine Sache, die nicht dirtekt etwas mit deinem Problem zu tun hast. Dieses Deinstallieren und Neu-Installieren einer Anwendung, kannst du unter Linux als “Problemlösung” so gut wie vergessen, das bringt im Normalfall nichts. Unter Linux werden die Dateien der Programms mit Root-Rechten ins System geschrieben, du kannst sie als Anwender NICHT verändern. Die beim Ausführen der App generierten Daten, also zum Beispiel die Konfigurationsdateien, landen unter Linux in deinem Homeverzeichnis /home/alterego (oder wie auch immer) oder mit einer Tilde ~ abgekürzt. Dort findest du dann unter ~/.config oder auch einfach nur ~/.programmname, die Konfigurationen. Im Fall von Skype nennt sich der Ordner ~/.Skype. Löscht du diesen Ordner aus deinem Homeverzeichnis, so ist es als ob du das Programm zum ersten mal starten würdest…

      So, zu deinem Problem, der Beitrag ist eigentlich nicht auf Ubuntu gemüntzt, dort lässt sich das aktuelle Skype Paket immer direkt installieren. Debian hat hier ein bisschen Ärger gemacht. Hast du mal in die Einstellungen von Skype geschaut und geschaut ob als Audio-Server überall “Pulseaudio” eingetragen ist?

      Grüße
      Christoph (aktuell aus den USA von der CES, daher beantworte ich Beiträge im Blog nur sporadisch)

      • Hallo Christoph, danke für die schnelle Antwort, leider komm ich im Moment mit Deinem Tip bezüglich der Einstellungen nicht weiter, weil mir Skype mit dem neuen Design keinen Button anbietet, der mich da hinein lässt. Mache ich da was verkehrt, oder habe ich Tomaten auf den Augen?

        Wünsche erfolgreichen Aufenthalt auf der CES.

        alterego-by

        • Hallo alterego-by,
          hast Du schon mal nach dem Programmstart in die untere linke Ecke geschaut? Dort findest Du ein sehr kleines Skype Icon mit einem schwarzen Dreieck! Das kannst du anklicken. Dort findest Du unter Optionen die Einstellungen zu Skype!
          MFG Udo

  20. Hallo Udo & Christoph,

    danke für die Tips bisher, leider hatte ich keinen Erfolg damit. unter Optionen komme ich in Einstellungen, dort wird mir in der deutschen Version kein Audioserver angeboten, sondern lediglich Audiogeräte. Dort sind Mikrofon, Lautsprecher und Klingeln auf default voreingestellt. Bei Einstellung pulse anwenden ändert sich nichts. Soundtest service zeigt das bekannte Bild, bringt die Meldung “Problem mit Audiowiedergabe” und verschwindet dann wieder vom Bildschirm.
    Zum System: diese Erscheinung tritt an zwei neu gekauften Notebooks auf, beite Tosh. Satellite Serie L mit win 7 vorinstalliert. Parallel dazu Ubuntu 12.04, das sehr instabil lief, solange der Festplattenmodus auf AHCI eingestellt war. Seit Umstellung auf Kompatibilitätsmodus läuft Ubuntu stabil und win 7 hat sich selbst repariert. Habe leider keine Ahnung, ob es da einen Zusammenhang gibt.
    Könnte es sein, dass neue Toshibageräte auf Windows “festgenagelt” sind?
    Mein Einduck verstärkt sich zusehens, dass es sich bei der Computerei nicht und die “Wunder der Technik”, sondern um die “Technik zum Wundern” handelt.

    Leicht genervte Grüße
    alterego-by

  21. hallo zusammen, bin recht neu mit linux als hauptos. hab probleme bei der installation laut anleitung auf meinem ubuntu 12.04. poste die prompts hier gleich rein. danke im voraus….

    lg alex

    alexheit@sunflower:~$ wget -c http://www.skype.com/go/getskype-linux-beta-ubuntu-32
    --2013-05-02 14:10:54--  http://www.skype.com/go/getskype-linux-beta-ubuntu-32
    Resolving www.skype.com (www.skype.com)... 91.190.216.12
    Connecting to www.skype.com (www.skype.com)|91.190.216.12|:80... connected.
    HTTP request sent, awaiting response... 302 Found
    Location: http://www.skype.com/go/getskype-linux-ubuntu-32 [following]
    --2013-05-02 14:10:54--  http://www.skype.com/go/getskype-linux-ubuntu-32
    Reusing existing connection to www.skype.com:80.
    HTTP request sent, awaiting response... 302 Found
    Location: http://download.skype.com/linux/skype-ubuntu-lucid_4.1.0.20-1_i386.deb [following]
    --2013-05-02 14:10:54--  http://download.skype.com/linux/skype-ubuntu-lucid_4.1.0.20-1_i386.deb
    Resolving download.skype.com (download.skype.com)... 188.111.53.48, 188.111.53.35
    Connecting to download.skype.com (download.skype.com)|188.111.53.48|:80... connected.
    HTTP request sent, awaiting response... 200 OK
    Length: 30976636 (30M) [application/octet-stream]
    Saving to: `getskype-linux-beta-ubuntu-32'
    
    100%[======================================>] 30,976,636   141K/s   in 95s     
    
    2013-05-02 14:12:30 (317 KB/s) - `getskype-linux-beta-ubuntu-32' saved [30976636/30976636]
    
    alexheit@sunflower:~$ sudo apt-get remove skype
    [sudo] password for alexheit: 
    Reading package lists... Done
    Building dependency tree       
    Reading state information... Done
    E: Unable to locate package skype
    alexheit@sunflower:~$ sudo dpkg -i skype-ubuntu-32.deb
    dpkg: error processing skype-ubuntu-32.deb (--install):
     cannot access archive: No such file or directory
    Errors were encountered while processing:
     skype-ubuntu-32.deb
    
  22. Ich wollte ja nur mit meiner gehörlosen Schwester skaipen Aber wenn ich das alles lese und meine Fehlermeldungen dazu nehme, dann bleibt mir mit 72 Jahren nur die Erkenntnis: Finger weg von Linux. Zurück zu Windows.

  23. Warum ist die Qualität bei Skype unter Ubuntu schlechter als unter Windows ? Kann man das ändern ?

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.