Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

XBMC für Android steht vor der Tür

XBMC für Android steht vor der Tür

| Keine Kommentare

Wow, da war ich doch im Mai noch beim LinuxTag 2012 in Berlin am Stand der Jungs von XBMC und hab mir das XBMC-Media-Center auf einem Raspberry-Pi vorführen lassen und schon überrascht mich das Team rund um die XBMC-Entwickler erneut: XBMC wurde vollständig auf Android portiert! Der Port ist nicht eine abgespeckte Version oder eine weitere Android-Fernbedienung, nein XBMC für Android soll den selben Umfang bieten wie die normale PC-Version. Zusammen mit einem Partner wird es auch eine kleine Android-Box geben, die perfekt auf XBMC abgestimmt ist.

Gesponsert wurde der Port von Pivos, die mit dem XIOS DS ein auf Android basierendes Medien-Center anbieten möchten. Im XIOS steckt ein ARM Cortex A9 mit einer Mali-400 GPU, also im Endeffekt die selbe Technik wie man sie in einem Samsung Galaxy S2 findet. Die Power sollte reichen um Videos mit 1080p abspielen zu können, allerdings kommt es eben auch drauf an, dass die Chips die Multimedia-Codecs per Hardware decodieren können.

Laut dem Blog-Eintrag läuft noch nicht alles rund, so muss man sich zum Beispiel noch Gedanken um ein Smartphone-Theme machen, da die XBMC-Oberfläche für große TV-Displays gedacht ist und nicht für kleine Handy-Touchscreens. Auch kann man noch nichts zu den Mindestanforderungen machen, da man XBMC noch auf exotischen Androiden testen möchte.

Aktuell gibt es noch keine öffentlichen fertigen Builds, die man sich installieren könnte. Allerdings gibt es den Quellcode schon öffentlich. XBMC warnt davor, dass wahrscheinlich recht schnell ein paar Scharlatane auf den Zug aufspringen werden und ein Pseudo-XBMC im Google Play Store platzieren werden, wenn man sowas entdeckt soll man es bitte an XBMC oder Google melden. Bis fürs erste wird es in den nächsten Wochen nur APK-Dateien für interessierte geben, wenn dann alles rund läuft wandert XBMC für Android auch ganz offiziell in den Market.

(Quelle: XMBC, Direktlink: YouTube)

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.