Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Lizenziert unter CC-BY von Andrew Mason auf Flickr

11. November 2009
von Christoph
27 Kommentare

UltraEdit für Linux

Ich wollte heute doch gar nichts mehr bloggen, doch diese Nachricht ist es einfach Wert. Der wohl beste Editor überhaupt wurde auf Linux portiert. UltraEdit gibt es nun auch für Linux. Auf der Homepage gibt es eine ausführliche Vorstellung des Editors sowie eine Übersicht aller Features. Die wichtigste Eigenschaft hat er behalten, ich habe ein 600MB großes Log in den Editor geöffnet und konnte ohne große Probleme in diesem Textmonster arbeiten.

Aktuell kostet UltraEdit für Linux mit $49.95 das Selbe wie die Windows-Version. Allerdings scheint dieser Preis nur für die Einführungszeit zu gelten, IDM markiert den Preis als Angebot, eigentlich würden $69.95 verlangt. Ob dies nur ein Marketingtrick ist, sei mal dahingestellt.

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC-BY von tipiro auf Flickr

11. November 2009
von Christoph
65 Kommentare

Aero Snap mit GNOME und Compiz (veraltet)

Windows 7 hat mit Aero Snap eine praktische Funktion hinzugewonnen. Greift man mit der Maus ein Fenster am Rahmen und zieht es an den linken bzw. rechten Rand des Desktops, dann wird es auf der rechten/linken Bildschirmhälfte maximiert. Zieht man es an den oberen Rand, dann wird das Fenster komplett maximiert.

Unter Tricks und Tricks zum Fenstermanagement mit GNOME hatte ich ja schon geschrieben, wie man diese Funktionalität auch mit Ubuntu und dem Grid-Plugin aus Compiz nachahmen kann. Allerdings benötigte man hierfür noch Tastenkombinationen, um die einzelnen Aktionen auszulösen.

Wie die Jungs von OMG!UBUNTU! jedoch herausgefunden haben, könnt Ihr die Funktionalität von Aero Snap praktisch vollständig mit Compiz nachbilden. Dazu muss nicht außergewöhnlich viel Gefrickelt werden, Ubuntu bringt alles nötige von Haus aus mit.

Weiterlesen →

Humanity Icons für den Karmic Desktop

11. November 2009
von Christoph
7 Kommentare

Humanity Icons für den Karmic Desktop

Seit “Karmic Koala” 9.10 benutzt Ubuntu für die Lautstärkeregelung, den NetworkManager und andere vorinstallierte Applets flache, monochromatische und simple Icons im Panel. Die Icons sehen gut aus, passen sie doch in den aktuellen “Icon-Zeitgeist” den Apple mit Mac OS vorgibt.

Allerdings gibt es in meinen Augen ein Problem, Icons aus anderen Anwendungen verwenden nach wie vor bunte Icons. So kommt es in der oberen Rechten Ecke des Desktops zu einem wilden Mix aus simplen und farbigen Icons.

In der letzten zeit trudeln daher eine ganze Reihe von “Humanity Icons” auf gnome-look.org ein, die man mit ein bisschen Aufwand in das System kopieren kann. So passen sich dann Tomboy, Banshee oder auch GNOME Do schöner in den Desktop ein…

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC-BY von cynthiacloskey auf Flickr

9. November 2009
von Christoph
13 Kommentare

Leserbrief aus der uu.de Community an die CHIP

Vor ein paar Wochen hat die CHIP einen Vergleich von Windows 7, Mac OS und Linux (Eine Vorabversion von Kubuntu Karmic Koala repräsentierte Linux) veröffentlicht. Der Artikel wurde nicht nur bei der CHIP abgedruckt, sondern auch bei weiteren Erzeugnissen aus dem Hause Burda. So auch beim Focus, wo der Artikel auch heute noch in Teilen nachzulesen ist.

Die Ergebnisse dieses “Tests” waren extrem gefärbt durch eine redmondsche Brille, denn sowohl bei Mac OS wie auch bei Linux wurden falsche Aussagen getroffen, wenn nicht sogar bewusst abgedruckt. Ich hatte mich in einem offenen Brief an den leitenden Redakteur gewandt, doch – wen wundert’s – noch keine Antwort erhalten.

Im Forum von ubuntuusers.de haben sich nun fast 180 Leute zusammengefunden und einen Leserbrief an Herrn von Keudell gezeichnet. Der endgültige Leserbrief ist in den Tiefen des Threads vergraben… Ausgedruckt sieht das dann so aus…

Weiterlesen →

9. November 2009
von Christoph
1 Kommentar

Die Mauer, früher und heute

Heute vor 20 Jahren ist die Mauer gefallen. Ich will gar nicht mit feierlichen Aussagen langweilen, aber diese Bildergalerie der New York Times ist einfach zu schon. Bilder von vor 20 Jahren und Heute wurden übereinander gelegt und man kann die Entwicklung schön vergleichen. Mit 14 Jahren habe ich damals den Mauerfall bewusst erlebt, wenn auch in der Bedeutung nicht ganz einordnen können, doch nach wie vor bin ich glücklich, dass dieses traurige Kapitel Deutsch-Deutscher Geschichte beendet wurde.

Die Mauer im Vergleich zwischen heute und vor 20 Jahren

(Via Fontblog)

Lizenziert unter CC-BY von madebybo auf Flickr

8. November 2009
von Christoph
35 Kommentare

Argumentationshilfe bei Rückgabe des Samsung Galaxy an O2

Nachdem ich vor ein paar Wochen im Beitrag Tschüß Samsung Galaxy berichtet hatte, dass ich mein Samsung Galaxy an O2 zurückgeben konnte, trudelten einige Mails bei mir ein, die mich baten das Thema noch einmal aufzubereiten und Hinweise zu geben, welche Argumente man bei O2 vorbringen muss, um eine Wandlung des Kaufvertrages zu erreichen (Entschuldigt dieses Satzmonster ;) )

Ich versuche daher das Thema noch einmal aufzubereiten, doch achtet bitte darauf: Ich bin kein Jurist, daher bitte ich Euch den Ratschlag nicht als bare Münze zu nehmen, und im Zweifel – und besonders bei Weigerung Seitens O2 – die Sache einen Anwalt zu übergeben…

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC-BY von chanchan222 auf Flickr

5. November 2009
von Christoph
5 Kommentare

Human Swarm Xsplash für Ubuntu Karmic

Xubuntu Karmic Koala 9.10 hat eine etwas andere Boot-Animation als Ubuntu. Anstatt dem “Battlestar Galactica Zylonen hin und her wander”-Licht gibt es ein funkelndes Irrlicht. Hier auf YouTube könnt Ihr ein wackliges Video der Animation sehen.

Auf GNOME-LOOK.ORG findet Ihr nun drei an Ubuntu angepasste Variationen dieser Animation, die sich auch ohne großen Aufwand installieren lassen. Unter human swarm findet ihr zwei Varianten, die zum Standard-Design von Ubuntu Karmic passen. Alternativ gibt es dark-swarm, das einen schwarzen Hintergrund besitzt…

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC-BY von Kyle May auf Flickr

5. November 2009
von Christoph
55 Kommentare

Klick-Problem in Adobe Flash aus Ubuntu Karmic und Lucid fixen

Wie ich schon im Beitrag über Ubuntu Karmic geschrieben habe, gibt es in Ubuntu Karmic ein wirklich störendes Problem mit Adobe Flash. [UPDATE 25.5.2010] So wie es aussieht ist dieses Problem auch in Ubuntu Lucid vorhanden.[/UPDATE] Mausklicks werden vom Flash-Plugin oft nicht als Klick interpretiert und so kann man bspw. YouTube-Videos nicht starten/stoppen oder Flash-Spiele spielen. Auf Launchpad kann man dies in einem ellenlangen Bug nachlesen…

Dort werden eine ganze Reihe von Workarounds geschildert. Am besten wird es wohl sein Flash nicht aus den Paketquellen, sondern von Adobe selber zu installieren. Dies behebt meinen Informationen nach das Problem. Ich kann bestätigen, dass der Workaround auf einem 64-bit System funktioniert. Auf mein Notebook – mit einem 32-bit Karmic – trat das Problem jedoch erst gar nicht auf, daher kann ich nur das wiedergeben, was andere sagen…

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC-BY von Jeremy 白杰瑞 auf Flickr

4. November 2009
von Christoph
33 Kommentare

Mit dem PHC-Kernel unter Ubuntu Karmic Strom sparen

Mein kleines Notebook hier hat mit Linux leider ein kleines Problemchen. Bei jeder noch so kleinen Belastung der CPU, dreht der Lüfter sofort hoch. Selbst das Aufrufen einer Webseite mit Firefox sorgt somit für Lärm im Raum. Die Lösung dafür war schon immer das Absenken der CPU-Spannung durch das Patchen eines Kernel-Moduls. Dadurch läuft das Gerät praktisch geräuschlos.

Nun baut Ubuntu jedoch seit Jaunty die dafür nötigen Kernel-Module fest in den Kernel ein. Dadurch ist es nicht mehr möglich nur das eine Kernel-Module zu patchen, es muss leider der gesamte Kernel neu kompiliert werden… Vor einigen Monaten habe ich bereits über eine Paketquelle mit einem “PHC-Kernel” geschrieben, in der Hoffnung dass mit der Quelle die Kernel-Kompiliererei ein Ende hat, doch bislang war ich vom linux-phc Team etwas enttäuscht. Das PPA hat meiner Erinnerung nach, während der bisherigen Lebenszeit von Jaunty gerade mal ein Update erfahren.

Mit Ubuntu Karmic ändert sich das Vorgehen mal wieder etwas. Das PPA enthält nun einen Kernel, der die SpeedStep-Module komplett fehlen, so kann man sich die Kernelmodule selber erzeugen…

Weiterlesen →