Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Lizenziert unter CC by-sa von Vibragiel auf Flickr

9. Februar 2009
von Christoph
2 Kommentare

Mit QEMU ohne Admininistrator-Rechten portable Virtualisieren

Yet another blog about virtualisation… Ich hoffe es wird nicht langweilig. Im Beitrag Die Box auf nem Stick hatte ich ja schonmal beschrieben wie man ein Linux “Portable” virtualisieren kann. Allerdings benötigt VirtualBox nach wie vor Hauptbenutzer-Rechte, auch wenn es nur “portable” läuft, das Programm also nicht installiert wird. Der Macher hinter VirtualBox-Portable schreibt dazu…

VirtualBox benötigt mindestens Hauptbenutzer-Rechte, da 3 Dienste (PortableVBoxDRV, PortableVBoxUSBMon und wenn nicht installiert VBoxUSB) eingerichtet werden müssen und VirtualBox im “Ring-3″-Modus getartet wird.

Muss daher der Wunsch nach einem virtuellen Linux auf einem abgeschotteten Windows unerfüllt bleiben? Nein!

QEMU braucht keine höheren Rechte zum Betrieb und mit dem Qemu Manager gibts auch ein gutes Frontend für Windows. Für den portablen Betrieb muss man sich nur die “Zip File Edition” herunterladen und entpacken.

QEMU mit dem Qemu Manager unter Windows XP

QEMU mit dem Qemu Manager unter Windows XP

Einen mächtigen Haken hat die Sache jedoch. Auch QEMU braucht mit dem QEMU Accelerator einen Treiber, damit das Gastsystem mit erträglicher Performance laufen kann. Und natürlich braucht man für die Installation dieses Treibers wieder Administrator-Rechte. Also wieder nix mit einem virtuellen Linux ohne Admin-Rechten… Ohne den QEMU Accelerator braucht die Installation eines Ubuntus rund 3 Stunden und Booten -> Einloggen -> Nautilus starten rund 5 Minuten. Schade…

Lizenziert unter CC by-sa von chidorian auf Flickr

24. Januar 2009
von Christoph
8 Kommentare

GoogleTalk hinter einem restriktiven Proxy benutzen

Ich (muss) mich leider recht oft in einem Netzwerk aufhalten, dass außer Port 80 (also http) nur noch Port 443 (https) ins Internet lässt. Alles andere ist durch eine Firewall blockiert. Instant-Messaging über Jabber und Google Talk ist somit nicht mehr möglich. Es bleibt nur noch der “Webclient” von Google Mail.

Doch man kann Pidgin und Gajim dazu bringen ihre Verbindung über https zu Google Talk aufzubauen, so kann man auch hinter einer SEHR restriktiven Firewall mit seinem bevorzugtem IM-Programm chatten. Das Konto von Google Talk muss in Pidgin dafür wie folgt konfiguriert werden.

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC-BY-SA von liewcf auf Flickr

16. Januar 2009
von Christoph
18 Kommentare

JBidWatcher ist wieder auf der Höhe der Zeit!

Juhu! JBidwatcher, ein Programm um automatisch auf Auktionen in letzter Sekunde zu bieten, funktionierte nun eine Weile schon nicht mehr, weil das bekannte große Auktionshaus seine Webseiten massiv umgebaut hat. Als einzige brauchbare Alternative erwies sich Biet-O-Matic installiert unter Windows 2000 in einer virtuelle Maschine.

Weiterlesen →

Zattoo auf Ubuntu Intrepid Ibex 8.10 64-bit

16. Januar 2009
von Christoph
24 Kommentare

Zattoo auf Ubuntu Intrepid Ibex 8.10 64-bit

Mit Zattoo kann man über das Internet das Programm vieler TV-Sender empfangen. Leider (oder zum Glück?) fehlen die “großen” Privaten wie Sat1, Pro7 oder RTL und die Auswahl an Sendern ist an die Herkunft der eigenen Internet-IP gekoppelt. So kann man bspw. mit einer “deutschen” IP, kein BBC über Zattoo empfangen… Aber darum geht es hier nicht.

Weiterlesen →

Das eigene PC-Helpdesk

9. Januar 2009
von Christoph
55 Kommentare

Das eigene PC-Helpdesk

”Computer-affine” Menschen kennen die Situation sicherlich. Zur unpassendensten Zeit klingelt das Telefon und (Familienangehöriger, Freund, Bekannter, Kollege…) hat ein Computerproblem, das sich nicht lösen lässt… Nett wie man meist ist versucht man zu helfen.

Allerdings lassen sich viele Computerprobleme nicht oder nur schlecht über das Telefon lösen, ein direkter Blick auf den Rechner würde die Problemlösung wahrscheinlich deutlich beschleunigen. Ein klarer Fall für VNC, doch was macht man wenn – wie heutzutage üblich – das NAT eines Hardware-Routers im Weg steht? Jemandem die Einrichtung einer Portweiterleitung auf einem unbekannten DSL-Router über das Telefon zu erklären ist ein Ding der Unmöglichkeit.

Die Lösung dazu nennt man “Reverse-VNC”, dabei baut der VNC-Server zu einem VNC-Client, der im “Listen”-Modus gestartet wurde, aktiv eine Verbindung auf. Auf der Serverseite ist somit keine Portweiterleitung mehr nötig, diese ist nun auf der Seite des Clients – sollte man selber hinter einem Router sitzen – Pflicht. So umgeht man das einrichten einer Portweiterleitung beim “Kunden”.

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC by-sa von mackz auf Flickr

7. Januar 2009
von Christoph
Keine Kommentare

Pingbacks funktionieren wieder

Dee hatte mich darauf aufmerksam gemacht, dass Pingbacks zu meinem Blog seit meinem Umzug zu einem neuen Webhoster nicht mehr funktionierten. Ich glaube sie haben hier noch nie funktioniert. Die Problemlösung fand sich in dem sehr guten Beitrag Why Your WordPress Blog Isn’t Receiving Pings. Im von mir genutzten WordPress-Theme Organic fehlte die Zeile

<!-- <?php trackback_rdf(); ?> -->

in der index.php. Sofort nach dem Einfügen dieser Zeile klappen Pingbacks. Im verlinkten Beitrag stehen noch weitere Gründe für das Scheitern von Pingbacks zu einem WordPress-Blog. Schaut da rein, falls ihr Probleme haben solltet…

Zum Testen von Ping- und Trackbacks eignet sich übrigens das TestTrack wunderbar. Dort kann man sich einloggen und selber Blogeinträge verfassen, so dass man schnell und unkompliziert die eigene Webseite auf Fehler überprüfen kann.

Lizenziert unter CC by-sa von cjc4454 auf Flickr

6. Januar 2009
von Christoph
11 Kommentare

Umzug geschafft… Zeit für einen Rückblick

…Der Umzug zum neuen Webhoster hat leider etwas länger gedauert. Ein Brief mit meiner Bestätigung des KK-Antrages blieb leider liegen, so dass der alte Hoster meine Domain nicht freigeben wollte.

Nachdem dies nun geklärt ist schlummert meine Webseite jetzt bei tiggersWelt.net. Die Möglichkeit hier Kommentare zu hinterlassen habe ich daher wieder aktiviert und alles sollte wieder normal laufen. Solltet jemand irgendwo ein Problem entdecken, so wäre ich für einen Hinweis dankbar.

Weiterlesen →