Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Sounds mit PulseAudio umleiten

24. Februar 2009
von Christoph
46 Kommentare

Sounds mit PulseAudio umleiten

Ich stolpere immer wieder über Anwender, die ein Problem mit der Audioausgabe auf ihren mit Ubuntu installierten Computern haben. Der Klassiker dabei ist dass Flash-Animationen und -Videos stumm bleiben obwohl andere Anwendungen wie Totem oder Rhythmbox ihren Ton brav ausgeben. Die Ursache des Problems liegt oft daran, dass im System mehrere Soundkarten vorhanden sind. Nicht ungewöhnlich sind die eingebaute Soundkarte, ein USB-Headset, ein Bluetooth-Adapter und Headset usw… Wenn man nun das USB-Headset aufgesetzt hat, die interne Soundkarte auf Stumm gesetzt wurde und Flash den Sound auf die interne Karte schickt, dann kommt schnell der Eindruck auf, dass man ein größeres Problem hätte.

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC by-sa von Laen auf Flickr

23. Februar 2009
von Christoph
3 Kommentare

Hallo Planet Ubuntu Weblogs

Stefano hatte vor kurzem dazu aufgerufen seinen Blog bei Planet Ubuntu Weblogs anzumelden. Und seit gestern bin ich “drinnen” ;)

Hin und wieder – und besonders, wenn ich merke dass Artikel mittels Google übersetzt werden – übersetze ich Artikel ins Englische. Diese Artikel rotieren nun um den englischen Planet Ubuntu Weblogs aka Planet Ubuntu Users.

Vielen Dank für die Aufnahme

Leider muss ich zu diesem “Event” auch etwas auf Deutsch schreiben. Das Plugin ZdMultilang für WordPress erlaubt es mir wohl nicht einen Artikel nur in einer anderen Sprache zu schreiben. Ein Artikel muss immer in der Default Sprache vorhanden sein. Die Übersetzung ist dann optional…. Sorry für den Spam :)

Lizenziert unter CC by-sa von Vibragiel auf Flickr

9. Februar 2009
von Christoph
2 Kommentare

Mit QEMU ohne Admininistrator-Rechten portable Virtualisieren

Yet another blog about virtualisation… Ich hoffe es wird nicht langweilig. Im Beitrag Die Box auf nem Stick hatte ich ja schonmal beschrieben wie man ein Linux “Portable” virtualisieren kann. Allerdings benötigt VirtualBox nach wie vor Hauptbenutzer-Rechte, auch wenn es nur “portable” läuft, das Programm also nicht installiert wird. Der Macher hinter VirtualBox-Portable schreibt dazu…

VirtualBox benötigt mindestens Hauptbenutzer-Rechte, da 3 Dienste (PortableVBoxDRV, PortableVBoxUSBMon und wenn nicht installiert VBoxUSB) eingerichtet werden müssen und VirtualBox im “Ring-3″-Modus getartet wird.

Muss daher der Wunsch nach einem virtuellen Linux auf einem abgeschotteten Windows unerfüllt bleiben? Nein!

QEMU braucht keine höheren Rechte zum Betrieb und mit dem Qemu Manager gibts auch ein gutes Frontend für Windows. Für den portablen Betrieb muss man sich nur die “Zip File Edition” herunterladen und entpacken.

QEMU mit dem Qemu Manager unter Windows XP

Einen mächtigen Haken hat die Sache jedoch. Auch QEMU braucht mit dem QEMU Accelerator einen Treiber, damit das Gastsystem mit erträglicher Performance laufen kann. Und natürlich braucht man für die Installation dieses Treibers wieder Administrator-Rechte. Also wieder nix mit einem virtuellen Linux ohne Admin-Rechten… Ohne den QEMU Accelerator braucht die Installation eines Ubuntus rund 3 Stunden und Booten -> Einloggen -> Nautilus starten rund 5 Minuten. Schade…

Lizenziert unter CC by-sa von chidorian auf Flickr

24. Januar 2009
von Christoph
8 Kommentare

GoogleTalk hinter einem restriktiven Proxy benutzen

Ich (muss) mich leider recht oft in einem Netzwerk aufhalten, dass außer Port 80 (also http) nur noch Port 443 (https) ins Internet lässt. Alles andere ist durch eine Firewall blockiert. Instant-Messaging über Jabber und Google Talk ist somit nicht mehr möglich. Es bleibt nur noch der “Webclient” von Google Mail.

Doch man kann Pidgin und Gajim dazu bringen ihre Verbindung über https zu Google Talk aufzubauen, so kann man auch hinter einer SEHR restriktiven Firewall mit seinem bevorzugtem IM-Programm chatten. Das Konto von Google Talk muss in Pidgin dafür wie folgt konfiguriert werden.

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC-BY-SA von liewcf auf Flickr

16. Januar 2009
von Christoph
18 Kommentare

JBidWatcher ist wieder auf der Höhe der Zeit!

Juhu! JBidwatcher, ein Programm um automatisch auf Auktionen in letzter Sekunde zu bieten, funktionierte nun eine Weile schon nicht mehr, weil das bekannte große Auktionshaus seine Webseiten massiv umgebaut hat. Als einzige brauchbare Alternative erwies sich Biet-O-Matic installiert unter Windows 2000 in einer virtuelle Maschine.

Weiterlesen →

Zattoo auf Ubuntu Intrepid Ibex 8.10 64-bit

16. Januar 2009
von Christoph
24 Kommentare

Zattoo auf Ubuntu Intrepid Ibex 8.10 64-bit

Mit Zattoo kann man über das Internet das Programm vieler TV-Sender empfangen. Leider (oder zum Glück?) fehlen die “großen” Privaten wie Sat1, Pro7 oder RTL und die Auswahl an Sendern ist an die Herkunft der eigenen Internet-IP gekoppelt. So kann man bspw. mit einer “deutschen” IP, kein BBC über Zattoo empfangen… Aber darum geht es hier nicht.

Weiterlesen →