Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Per Shortcut nach unten/rechts ausfüllen in OpenOffice Calc

21. November 2007
von Christoph
8 Kommentare

Per Shortcut nach unten/rechts ausfüllen in OpenOffice Calc

Wer oft mit Formeln in Excel arbeitet, weiß die Fähigkeit von Excel, markierte Bereiche mittels Strg+U bzw. Strg+R mit der ausgewählten Formel auszufüllen, sicherlich zu schätzen. Doch OOo bietet den Shortcut für die Tastatur nicht von Haus aus. Natürlich gibt es andere Methoden die Felder eines Bereichs automatisch füllen zu lassen, doch wer Jahre lang mit Excel gearbeitet hat, dem sind dies Shortcuts Strg+U bzw. Strg+R ins Blut übergegangen. Eine entsprechende Einstellung gibt es auch in OpenOffice.org, allerdings ist sie ein bisschen versteckt.

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC by-sa von Johnath auf Flickr

14. November 2007
von Christoph
Keine Kommentare

Call for help der Entwickler von Cheese

Webcams können ein Problem unter Linux darstellen. Viele funktionieren sofort und ohne Probleme. Manche müssen zum Arbeiten überredet werden und wenn es Schlimm kommt, so funktioniert die Webcam überhaupt nicht. Die Entwickler der der spaßigen Webcam-Applikation Cheese wollen den Einsatz von Webcams unter Linux verbessern, doch dazu brauchen sie die Hilfe der Linux Community. Sie fordern alle Besitzer von Webcams dazu auf, das auf der Homepage verlinkte Skript detect.py herunterzuladen und auszuführen

$ python detect.py > hal.txt

Die hal.txt soll dann an den Entwickler Patryk Zawadzki (die Mailadresse findet sich ebenfalls auf der Homepage von Cheese) geschickt werden. Er ist dankbar für jeden Bericht.

Performancevergleich von VMware Server unter Windows und Linux

26. Oktober 2007
von Christoph
1 Kommentar

Performancevergleich von VMware Server unter Windows und Linux

Virtualisierte Systeme sind ein wichtiger Bestandteil einer modernen Infrastruktur eines Unternehmens geworden. Viele Unternehmen setzen Software zum Virtualisieren von Diensten ein. Beliebt hierfür ist beispielsweise das kostenlose Programm VMware Server des Marktführers VMware, das es sowohl für Windows oder Linux gibt. Darüber hinweg gibt es zahlreiche weitere Technologien wie Xen, VirtualBox, etc. die VMware Konkurrenz machen.

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC by-sa von ycr auf Flickr

30. August 2007
von Christoph
2 Kommentare

Wie wird das Wetter morgen?

Gerade in Unternehmen sind Roadmaps, Timetables, Milestones usw. sehr wichtig um Unternehmesprozeße frühzeitig planen zu können. Linux hat es bisher den Entscheidungsträgern in der Industrie schwer gemacht. Feste Releasezeiten, Projektpläne oder Ziele gab es nicht. Ein Release war fertig, wenn es fertig war.

Die Linux Foundation will die Ziele zentraler Projekte nun transparenter gestalten. Die Foundation hat einen Wetterbericht veröffentlicht, der das Klima – also die kurz-, mittel- und langfristige Entwicklung – des Kernels sowie anderer wichtiger Projekte wie Dateisysteme, Treiber und auch Desktopoberflächen wie GNOME oder KDE zusammengefasst darstellt. Ob die Voraussagen zutreffen werden wird sich erst in der Zukunft erweisen.

Lizenziert unter CC by-sa von Thomas Claveirole auf Flickr

24. August 2007
von Christoph
1 Kommentar

Es geht auch ohne Automatix

Wie wir bereits in dieser Ausgabe berichtet haben, hat die Analyse der Funktionsweise des beliebten Programmes Automatix eine ganze Reihe von Schwächen aufgedeckt, so dass man dieses Programm nicht mehr mit ruhigen Gewissen nutzen kann und vor allen Dingen Einsteigern empfehlen sollte.

Doch was soll man nun Einsteigern raten? Wie sollen diese nun einfach im Alltag wichtige Dinge wie Multimedia-Codecs und Packprogramme installieren? Automatix bietet nicht weniger als 104 Aktionen an. Von der Installation zahlreicher Pakete bis zum Vornehmen mancher Einstellungen. Dies hört sich sehr danach an, als ob Automatix sehr viel könnte, was ein “normales” K-/X-/ubuntu nicht von Haus aus kann…

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC by-sa von That Other Paper auf Flickr

7. August 2007
von Christoph
6 Kommentare

Paketquellen für veraltete Ubuntu Versionen

Ubuntu unterstützt bekanntermaßen eine Version für 12 18 Monate. Über diesen Zeitraum hinweg wird eine Ubuntu-Installation von Canonical mit Sicherheitsupdates und wichtigen Fehlerbereinigungen versorgt. Die Ausnahme stellt natürlich die LTS-Version von Ubuntu, also aktuell Ubuntu Dapper Drake, dar die über 36 Monate mit Updates versorgt wird.

Nach Ablauf dieser zwölf Monate endet der Supportzeitraum. Danach veröffentlicht Canonical nicht mehr nur keine Updates mehr, sondern die Downloads der ISO-Images für diese Version werden entfernt und die Paketquellen verschwinden von den Mirror-Servern von ubuntu.com…

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC by-sa von kristianfrisk auf Flickr

30. Mai 2007
von Christoph
36 Kommentare

VPN der Universität Karlsruhe über vpnc

Wie schon hier beschrieben kann man das Netzwerk vieler Universitäten nur über ein VPN betreten. Dazu kommt üblicherweise der proprietäre VPN Client von Cisco zum Einsatz. Es gibt jedoch mit vpnc eine freie Alternative zu diesem Programm. Es ist in vielen Distributionen schon enthalten, doch leider meist nicht in der aktuellen Version, die nötig wäre um in das VPN von z.B. der Universität Karlsruhe zu gelangen…

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC by-sa von meghantosh auf Flickr

23. Mai 2007
von Christoph
3 Kommentare

Ein Wacom Grafiktablett unter Ubuntu betreiben

Wacom ist einer der führenden Hersteller für Grafiktabletts zur Bild- und Graphikbearbeitung. Das patentierte System eines batterielosen Stiftes ist einmalig. Kein anderer Hersteller bietet dieses Feature. Unter Windows funktionieren die Wacom Tablets nach der Installation der passenden Treiber problemlos. Doch wie sieht es in der Linuxwelt aus? Muss man hier auf diese komfortable Art Bilder zu bearbeiten verzichten?

Wacom unterstützt offiziell Linux als Betriebssystem nicht. Auf den Webseiten von Wacom finden sich jedoch Links, zu einem Open-Source Projekt, das Treiber für den XServer bereit stellt. Diese Treiber sind in aktuellen Linux Distributionen üblicherweise enthalten. Am Beispiel von Ubuntu Feisty Fawn 7.04, das vor einem Monat erschienen ist, soll die Leistungsfähigkeit dieser Treiber unter Linux aufgezeichnet werden.

Weiterlesen →