Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

flat-tire-flickr-14862725921-cc-by

1. April 2015
von Christoph Langner
6 Kommentare

Arch Linux aus Ubuntu oder anderen Live-Linuxen retten

Nachdem vor bald zwei Jahren mein Weg zu Arch Linux begonnen hat, läuft auf allen meinen Rechnern inzwischen nur noch Arch. Kein Arch-Derivat wie Manjaro oder Antergos, sondern überall nur Arch pur. So kann ich mein Systeme von Anfang an genau so aufbauen, wie ich es haben möchte. Das macht das Aufsetzen eines Systems ein wenig aufwändiger, doch ich habe noch kein einziges Arch-System noch einmal neu aufsetzen müssen. Somit hält sich der zusätzliche Aufwand durch die rein textbasierte Installation in Grenzen.

Bei all der Freude über ein fortwährend aktuelles System gibt es ab und an kleine Unstimmigkeiten bei der Installation von Software-Updates. Es kann schon mal passieren, dass eine neue Versionen einen Bug mitbringt. Da Arch aber eng am Upstream sitzt, ist dieser meist auch schnell wieder behoben. Die größten Pannen entstehen jedoch nicht durch die Systemupdates: Der größte anzunehmende Fehler sitzt in der Regel vor dem Bildschirm. So fiel bei mir während schon einmal während eines Pacman-Updates der Strom aus oder ich habe die Konfiguration des Bootmanagers verbastelt.

Weiterlesen →

windmill

31. März 2015
von Christoph Langner
4 Kommentare

Raspberry Pi zeigt kleines buntes Quadrat rechts oben im Display?

Meine RasPis werkeln hier zuhause eigentlich sehr brav vor sich hin: Entweder als Mediacenter mit OpenELEC und Kodi oder als kleine Eierlegendewillmilchsau für kleine Experimente. Beim Basteln ist mir jedoch in der letzten Zeit aufgefallen, dass des öfteren ein kleines buntes Viereck in der rechten oberen Bildschirmecke erscheint. Egal ob nun gerade in Kodi (in Form von XBian) läuft, LXDE als Desktopumgebung arbeitet oder einfach nur ein virtuelles Terminal ohne grafische Umgebung zu sehen ist. Bei bestimmten Situationen erscheint das Viereck in der Bildschirmecke, mal nur für kurze Zeit, mal durchgehend.

Weiterlesen →

latexila

29. März 2015
von Christoph Langner
4 Kommentare

LaTeXila sucht nach Spenden

Wer unter Linux komfortabel an seinen LaTeX-Dokumenten arbeiten möchte, der bastelt sich entweder seinen Vim zurecht oder greift zu LaTeX-Spezialisten wie Kile oder Texmaker.  Wer allerdings einen LaTeX-Editor sucht, der auch unter Gnome eine gute Figur abgibt, hat nur wenig Auswahl. Gummi finde ich sehr gelungen, allerdings taugt der Editor mit Live-Vorschau eher nur für kleine Projekte wie Briefe oder Bewerbungen. Am Ende bleibt für größere Aufgaben wie Master- oder Bachelorarbeiten dann nur noch LaTeXila. Ein reiner LaTeX-Editor auf Höhe von Kile, allerdings auf Basis des GTK-Toolkits.

Weiterlesen →

kore-icon

22. März 2015
von Christoph Langner
4 Kommentare

Kore wird zur offiziellen Kodi-App für Android

Im Google-Play-Store gibt es zahlreiche Kodi-Apps für Android, die viele Funktionen bieten und auch optisch einiges hermachen. Bei mir kommt meistens Yatse zum Einsatz, allerdings müssen sich die Entwickler der App aktuell mit Google herumschlagen, weil wohl Artwork in den Screenshots dazu führte, dass die Anwendung aus dem Play Store gekickt wurde. Neben diesen Bad News gibt es allerdings auch gute Nachrichten: Kodi nimmt die von mir neulich vorgestellte quelloffene Kodi-App Kore unter seine Fittiche, dadurch gibt es jetzt endlich eine brauchbare offizielle Kodi-App für Android-User.

Weiterlesen →

maxdome-icon

22. März 2015
von Christoph Langner
5 Kommentare

Maxdome switcht auf Linux-freundliche HTML5-Streams

Als Linux-User stand man lange vor verschlossenen Türen, wenn man Video-on-Demand-Dienste wie Watchever, Maxdome oder Amazon Prime Video am PC nutzen wollte. Die meisten dieser Dienste setzten auf Microsofts proprietäres Browser-Plugins Silverlight, das es natürlich nur für Apple- und Windows-Rechner gab. Per Pipelight und Wine lassen sich Silverlight-Streams auch unter Linux empfangen, doch der Installationsaufwand ist nicht gerade ohne. Als erster VoD-Dienst hatte der amerikanische Marktführer Netflix im September letzten Jahres gleich beim Deutschlandstart seine Streams als HTML5 angeboten, seit kurzem ist nun auch Maxdome dem Vorbild gefolgt.

Weiterlesen →

chromecast-tv-fernbedienung_intro

16. März 2015
von Christoph Langner
5 Kommentare

Google spendiert dem Chromecast weitere CEC-Fähigkeiten

Schon länger ärgere ich mich darüber, dass die Chromecast-Entwickler so stiefmütterlich mit dem CEC-Protokoll umgehen. Eigentlich müsste es wie zum Beispiel mit dem Kodi-Mediacenter auf einem Raspberry Pi möglich sein, die Chromecast-Wiedergabe mit der TV-Fernbedienung zu steuern. Doch Google hat zwar CEC-Funktionen in den Chromecast eingebaut — so schaltet sich zum Beispiel der Fernseher automatisch beim Start einer Chromecast-Übertragung ein und geht auf den passenden HDMI-Eingang — doch das Steuern der Wiedergabe über die Start/Stop/Pause-Taste oder das Springen zum nächsten Titel haben die Google-Entwickler bisher komplett außer Acht gelassen. Der entsprechende Bug im Google-Bugtracker zum Google-Cast-SDK zählt zahlreiche Bitten die Funktion doch endlich nachzureichen.

Weiterlesen →

raspberry-pi-logo

4. Februar 2015
von Christoph Langner
26 Kommentare

Händlerübersicht: Raspberry Pi 2 kaufen

Obwohl die Raspberry Pi Foundation schon vor dem Start des neuen Raspberry Pi 2 gleich 100.000 Platinen hat fertigen lassen, geht aufgrund der großen Nachfrage vielen Händler der Nachschub aus. In Deutschland ist für Privatkunden Pollin die erste Anlaufstelle, doch auch dort hat man den neuen Raspberry Pi 2 inzwischen nicht mehr auf Lager. Bei den restlichen offiziellen Raspberry-Pi-Resellern in Deutschland, Österreich und der Schweiz sieht es nicht besser aus. Bei all diesen Onlineshops heißt es aktuell “Nicht mehr lieferbar”. Lediglich bei Amazon taucht der Raspberry Pi 2 noch auf, dann allerdings meist zu einem deutlich überhöhten Preis inzwischen auch zum korrekten Preis.

Weiterlesen →

t3n Magazin - Jetzt im Abo bestellen
raspberry-pi-2

3. Februar 2015
von Christoph Langner
8 Kommentare

OpenELEC 5.0.1 unterstützt bereits den Raspberry Pi 2

Einen Tag nach der Vorstellung des Raspberry Pi 2 beginnen die Software-Projekte rund um den Raspberry Pi ihre Updates auszurollen. Dabei ist auch die Kodi-Distribution OpenELEC keine Ausnahme, mit dem  Update auf OpenELEC 5.0.1 lässt sich diese nun auch auf dem Raspberry Pi 2 betreiben. Aufgrund der Quad-Core-CPU und dem Plus an Arbeitsspeicher profitierten besonders rechenlastige Aufgaben wie eben ein Mediacenter von der neuen Rechenpower des zweiten Raspberry Pi — von daher lohnt sich ein Umstieg auf den Raspberry Pi 2 in meinen Augen auf jeden Fall.

Weiterlesen →

pi2mod_angle_sdcard

2. Februar 2015
von Christoph Langner
14 Kommentare

Raspberry Pi 2 ab heute im Handel — Tests folgen

Nachdem die Raspberry Pi Foundation vor gar nicht so langer Zeit den Raspberry Pi B+ mitsamt dem A+ veröffentlicht hat, bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass wir auf den ersten richtigen Nachfolger nun eine Weile warten müssten. Jetzt ging es aber deutlich schneller: Der Raspberry Pi 2 steht seit heute in den Regalen. Am Format des Mini-Rechners ändert sich so gut wie nichts, doch auf der Platine arbeitet nun eine 900 MHz schnelle Quad-Core-CPU und 1 GByte Arbeitsspeicher. Auf Gigabit-Netzwerk wie beim Banana Pi müssen wir allerdings weiter warten.

Weiterlesen →