Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

1. Dezember 2011
von Christoph
4 Kommentare

(Fast) Ohne Worte: Telnet Nyan Cat

Schaut mal bei

$ telnet miku.acm.uiuc.edu

vorbei. Fehlt nur noch das Gedudel ;) Wer die Nyan Cat nicht kennt, der sieht sich entweder die Wikipedia oder das Original bei YouTube an. Den Code zum Nyan-Cat-Telnet-Server gibts übrigens bei GitHub. Fast noch besser als Star Wars Telnet

$ telnet towel.blinkenlights.nl

:)

Nyan Cat, Telnet Style

(Via Kristian Köhntopp und reddit)

Die große Linux und Ich Weihnachtsverlosung 2011

1. Dezember 2011
von Christoph
150 Kommentare

Die große Linux und Ich Weihnachtsverlosung 2011

Nach einem erfolgreichen Jahr hier im Blog, habe ich mir die Zeit genommen und im Hintergrund etwas geplant: Ich möchte euch zur “Linux und Ich”-Weihnachtsverlosung 2011 willkommen heißen! Zahlreiche Sponsoren waren so freundlich mir Preise für die Verlosung zur Verfügung zu stellen. Von Gadgets, über Bücher und Abos, bis hin zu Hardware von Logitech und einer Tasche von FREITAG gibt es Vieles zu Gewinnen. Den Vogel schießt aber der Hauptpreis ab! Der glücklichen Gewinner wird den kompakten Design-PC “One” mit vorinstalliertem Ubuntu 11.10, einer schnellen Core i3 CPU, 8GB RAM und einer 128GB SSD von Cirrus7 im Wert von über 1100 Euro unter seinem Weihnachtsbaum wiederfinden! Es lohnt sich also teilzunehmen, der Aufwand ist nicht groß. Ich möchte nur sehen, welchen PC oder Laptop der Cirrus7 One ersetzen soll.

Weiterlesen →

Android SDK bequem unter Debian, Ubuntu oder Linux Mint per Skript installieren

30. November 2011
von Christoph
20 Kommentare

Android SDK bequem unter Debian, Ubuntu oder Linux Mint per Skript installieren

Das Android SDK unter Ubuntu oder anderen Linuxen zu installieren ist nicht super-schwierig, aber auch nicht gerade wirklich leicht. Besonders wenn man das SDK nicht einfach nur in irgendeinen Ordner klatschen möchte, muss man etwas mehr Aufwand treiben. Es geht auch ohne, doch dann müssen die Pfade zu ddms oder adb von Hand in den $PATH eingetragen werden, oder man muss beim Aufruf der Programme immer den kompletten Pfad angeben. In den TeamBamf-Foren bin ich auf ein Skript gestoßen, dass einem praktisch die Ganze Arbeit abnimmt.

Weiterlesen →

Logitech Boombox im Kurztest

29. November 2011
von Christoph
6 Kommentare

Logitech Boombox im Kurztest

Ich bin nicht gerade ein Fan von “Handy-Telefonaten”. Irgendwie habe ich nach spätestens einer halben Stunde das Gefühl, dass das Blut in meinem Ohr kochen würde. Daher telefoniere ich recht gerne über die Freisprecheinrichtung oder noch besser über ein Bluetooth-Headsets. Allerdings ist das Tragegefühl bei den kleinen Blauzahn-Stöpseln auch nicht gerade ideal, entweder sitzen sie zu streng und schmerzen beim Tragen, oder sie fallen immer aus dem Ohr. Von daher finde ich den kleinen Bluetooth-Lautsprecher von Logitech gar nicht so schlecht. Egal ob man Musik hören möchte, oder Telefonieren, beides geht mit der Boombox ganz gut.

Weiterlesen →

Segmentation fault von Sopcast unter Ubuntu Oneiric 11.10 beheben

24. November 2011
von Christoph
12 Kommentare

Segmentation fault von Sopcast unter Ubuntu Oneiric 11.10 beheben

Gestern habe ich bemerkt, dass sich der P2P-Fernsehclient Sopcast nicht unter Ubuntu Oneiric 11.10 betreiben lässt. Obwohl es zwei PPAs für das Programm gibt, ist es in beiden Fällen nicht möglich das Programm zu starten. Mir stürzt es jedes mal kommentarlos mit einem Segmentation Fault ab. Schuld daran scheint wohl die Suche nach einer alten VLC-Version zu sein, kommentiert man den entsprechenden Aufruf aus, dann läuft Sopcast auch unter Oneiric wieder.

Weiterlesen →

Rechner mit allem Drum und Dran im Format eines USB-Sticks

20. November 2011 von Christoph | 7 Kommentare

So langsam drängen immer mehr kostengünstige Mini-PCs auf den Markt, die das Bastlerherz zum Schlagen bringen. Neben dem eher für Schulungszwecke entwickelten Raspberry Pi, hat eine norwegische Firma jetzt den FXI Cotton Candy vorgestellt. In dem Stick steckt letztendlich herkömmliche Smartphone-Technik: Eine ARM Cortex A9 CPU mit 1,2GHz, eine GPU, WLAN, Bluetooth, HDMI und einem Slot für eine microSD-Karte. Auf dem Video von Bordedatwork sieht man wie der Stick über HDMI an einen herkömmlichen Fernseher angeschlossen wird und mit Android betrieben wird, auch Ubuntu oder gar Windows soll möglich sein. Auf jeden Fall eine spannende Sache, das Ding schluck kaum Strom und braucht praktisch keinen Platz. Leider spielt der Cotton Candy preislich wohl aber in einer anderen Liga wie der Raspberry Pi, es steht ein Preis von rund 200 Dollar im Raum.

(Via OMG!Ubuntu)

Risse im Gehäuse des HP Touchpad

19. November 2011
von Christoph
39 Kommentare

Risse im Gehäuse des HP Touchpad

Oh boy! Da hatte ich schon oft von Rissen im Gehäuse des HP Touchpad gelesen und jetzt trifft es auch mich. An den Aussparungen für die Lautsprecher und der USB-Buchse ziehen sich feine Risse durch das Gehäuse. Der auf der Rückseite ist schon locker 20mm lang. Maschinenbauer würden sagen: Stabile Rissausbreitung durch Spannungskonzentration im Kerbgrund. Entweder haben die Zulieferer des Gehäuses das falsche Material erwischt, bei der Fertigung gepfuscht oder HP hat einen Fehler bei der Konstruktion des Gehäuses gemacht. “Misshandelt” habe ich mein Touchpad eigentlich nicht, meist lag es auf dem Rücken auf meinem Schreibtisch. Weiterlesen →

Meine fünf Cent wie es mit dem eigenen Blog was wird

17. November 2011
von Christoph
22 Kommentare

Aus dem Nähkästchen: Rat und Tat zum Bloggen

Ich habe in der letzten Zeit einige Anfragen bekommen, was man denn so alles beim Bloggen beachten sollte, welche Erfahrungen ich denn so gemacht habe, was ich meine falsch oder richtig gemacht zu haben, wie man denn die Reichweite eines Blogs erhöhen könnte usw. Auf Linux und ich habe ich sicherlich nicht den Stein der Weisen gefunden, doch das Blog hat über die Jahre hinweg eine tolle Community gefunden, die treu mitliest – vielen Dank dafür! – von daher versuche ich einfach mal zu rekapitulieren, was ich im Laufe der Zeit gemacht habe, was sich auszahlte und was vergebener Aufwand war. Vielleicht kann ja der eine oder andere Blogger davon profitieren und für den Rest, ist es eventuell ein interessanter Blick hinter die Kulissen.

Weiterlesen →

Bluetooth-Uhr Sony Ericsson MBW-150

14. November 2011
von Christoph
6 Kommentare

Bluetooth-Uhr Sony Ericsson MBW-150 für weniger als 40 Euro

Ich sehe gerade dass es die “Bluetooth-Uhr” Sony Ericsson MBW-150 (*) bei einem Ebay-Händler für recht günstige 39,95 Euro zu kaufen gibt. Ich hatte die Uhr schon einmal hier im Blog, als ich bzgl. des Sony Ericsson Live Views eine recht harsche Kritik geschrieben hatte. Das Live-View Teil war einfach schlecht verarbeitet, sehr empfindlich und diedazugehörige App war damals unbrauchbar. Die MBW-150 scheint eine deutlich bessere Wahl zu sein, wobei sie langfristig wohl auch ihre Macken hat.

Weiterlesen →