Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Asus X53E-SX107V unter Ubuntu Natty 11.04

13. Mai 2011
von Christoph
15 Kommentare

Asus X53E-SX107V unter Ubuntu Natty 11.04

Im Rahmen des Intel TestIt!2011 Programms konnte ich mir ein Asus K53SV (Amazon) für eine Woche ausleihen, so dass ich mal wieder in den Genuss eines “Bleeding Edge” Gerätes kommen konnte. Das Gerät ist mit einer so genannten Hybrid-Grafikkarte ausgestattet, bei der für den “normalen” Desktop-Betrieb eine im Intel-Chipsatz eingebaute Grafikkarte den Job, das Bild das Display zu zaubern, übernimmt. Erst wenn Spiele oder HD-Videos aufwändige Rechenpower anfordern, wechselt das System nahtlos auf die zusätzlich eingebaute Nvidia GeForce GT 540M Grafikkarte. Nvidia nennt dieses Zusammenspiel beider Grafikkarten Optimus Technologie. Man verspricht sich dadurch längere Akkulaufzeiten und ein leise laufendes System. Vor rund 7 Monaten hat ein Nvidia-Angestellter in Bezug auf den Linux-Support von Optimus im Nvidia-Forum gesagt “We have no plans to support Optimus on Linux at this time”, von daher war ich gespannt was sich in der Zwischenzeit getan hat.

Weiterlesen →

13. Mai 2011
von Christoph
6 Kommentare

Eigene Quicklists für Unity zum Aufrufen von Webseiten erstellen

Eines der neuen Features für Ubuntu Natty mit Unity ist der Launcher mit der Möglichkeit Quicklists für bestimmte Anwendungen zu nutzen. So kann man z.B. aus dem Launcher heraus Screenshots via Shutter erzeugen, neue Tabs im Firefox öffnen usw. Noch nicht all zu bekannt ist die Möglichkeit diese Quicklist selber zu gestalten. Auf askubuntu.com gibt es dazu eine ganze Reihe von Tipps mit denen man  zahlreiche Programme mit zusätzlichen Quicklists aufrüsten, wichtige SSH-Verbindungen starten oder auch ein LAMP-Server steuern kann. Im folgenden zeige ich wie man so eine Quicklist mit Internet-Bookmarks erstellt, so kann man etwa die Links zu den wichtigsten Seiten als Eintrag im Launcher zu hinterlegen.

Weiterlesen →

Microsoft kauft Skype! Was passiert mit dem Linux-Client für Skype?

10. Mai 2011
von Christoph
50 Kommentare

Microsoft kauft Skype! Was passiert mit dem Linux-Client für Skype?

Zahlreiche Spatzen pfeifen es ja seit Tagen vom Dach. Microsoft möchte das Skype für eine stolze Milliarden-Summe kaufen. Microsoft hat die Gerüchte nun in einer Pressemeldung bestätigt, der Kaufpreis soll bei 8,5 Milliarden Dollar liegen. Wenn man bedenkt, dass die Vorbesitzer 2009 nur rund 1,9 Milliarden Dollar für 65 Prozent der Skype-Anteile bezahlt haben, ist das kein schlechtes Geschäft.

Microsoft wird schon seine Gründe haben, so viel Geld für Skype zu bieten. So bietet sich jetzt für Microsoft die Möglichkeit Skype direkt in die Smartphones mit Windows Phone zu integrieren oder Skype von Haus aus auf der Xbox 360 mit Kinect Sensor anzubieten. So bekommt Microsoft mit einem Schlag x-Millionen mögliche Kunden, die sonst nur mit riesigem Marketing-Aufwand bei anderen Diensten abgeworben werden müssten. Ich frage mich jedoch was mit dem Linux-Client passiert? Aus naheliegenden Gründen wird MS nicht allzuviel Interesse daran haben, Skype weiter auch unter Linux zu pflegen.

Weiterlesen →

Application Indicators machen Applets für das GNOME Panel vergessen

10. Mai 2011
von Christoph
34 Kommentare

Application Indicators machen Applets für das GNOME Panel vergessen

Die neue Desktop-Shell von Ubuntu verzichtet ja bekanntlich auf das von GNOME bekannte Panel. Dadurch gibt es weniger Möglichkeiten seinen Desktop individuell einzurichten. Zusätzliche Applets wie bspw. einen System-Monitor lassen sich nicht mehr zum Panel hinzufügen. Und auch einige Programme erscheinen nicht mehr als Icon im im Benachrichtigungsfeld des Panels, da dieses nur noch wenigen Programmen erlaubt dort ihr Icon abzulegen. Als Alternative forciert Canonical bei Ubuntu schon länger den Umstieg auf so genannte Application Indicators, die langsam immer beliebter werden und auch jetzt schon zahlreiche Möglichkeiten bieten, die alten Panel Applets zu ersetzen.

Weiterlesen →

Mit apt-clone die Installation eines Rechners auf andere übertragen

7. Mai 2011
von Christoph
10 Kommentare

Mit apt-clone die Installation eines Rechners auf andere übertragen

Wer länger mit einem Ubuntu- oder Debian-System gearbeitet hat, der weiß natürlich die Paketverwaltung zu schätzen. Sie ist eines DER Argumente pro Linux, wenn nicht sogar DAS Argument. Wer nicht nur einen Rechner besitzt, sondern neben dem Desktop noch ein Notebook, ein Netbook usw. der möchte oft die selben Pakete auf all seinen Rechnern installiert haben. So kann man nahtlos auf allen Rechner sämtliche Aufgaben erledigen. Dafür gibt es schon seit längerem Tricks und Kniffe, wie man eine Paketliste auf einem System erstellt, und diese dann auf einem anderen Rechner einspielt. Allerdings kommt diese Methode mit manuell installierten Paketen und zusätzlichen Quellen nicht mehr wirklich gut klar, so dass es seit Ubuntu Natty mit apt-clone ein Werkzeug gibt, das das Clonen von Systemen vereinfacht.

Weiterlesen →

Dropbox ordentlich aktualisieren

6. Mai 2011
von Christoph
20 Kommentare

Dropbox ordentlich aktualisieren

In vielen Foren und Blogs findet man Hinweise, wie man den Dropbox-Client am besten aktualisieren sollte. Es werden Links zu .tar.gz Archiven verteilt (die natürlich nach ein paar Tagen oder Wochen nicht mehr aktuell sind), man soll die Archive von Hand entpacken und die Daten an die richtige Stelle schieben usw. Der Aufwand ist relativ groß und auch eigentlich nicht nötig, denn erstens besitzt Dropbox eine eingebaute Update-Routine und zweitens kann man ein Update von Dropbox auch einfacher von Hand einleiten.

Weiterlesen →

Beliebige Auflösungen für eine VirtualBox setzen

3. Mai 2011
von Christoph
14 Kommentare

Beliebige Auflösungen für eine VirtualBox setzen

Für Softwaretests oder Screenshots brauche ich öfters eine VirtualBox mit einer speziellen Auflösung. Im Prinzip ist die Auflösung des virtualisierten Systems ja egal, sie definiert sich letztendlich über die Größe des Fensters, in dem die VM läuft. Leider lassen es aber sowohl Windows als auch Linux als Gastsystem nicht zu, dass man eine beliebige Auflösung eingeben kann. Über die entsprechenden Einstellungen der virtualisierten Systeme lassen sich nur eine Reihe von “Standardauflösungen” wie 800×600, 1024×768 und Co. setzen. Zum Glück gibt es jedoch mit VBoxManage ein leistungsfähiges Tool, mit dem man das ohne Probleme machen kann.

Weiterlesen →

Wikio Open-Source Blogs vom Mai 2011

2. Mai 2011
von Christoph
10 Kommentare

Wikio Open-Source Blogs vom Mai 2011

Wie manch einer von euch vielleicht weiß, betreue ich bei der Blog-Suchmaschine Wikio die OpenSource-Kategorie. Viel Arbeit ist das nicht, ich schicke nur einmal im Monat eine Liste mit neuen URLs zu Blogs rund um freie und quelloffene Software zu Wikio. Die Jungs/Mädels nehmen die Blogs dann in ihre Datenbank auf und erstellen unter anderem monatlich ein Ranking. Solch ein Ranking dient vor allen Dingen euch, so könnt Ihr relativ schnell und bequem interessante Blogs zu zahlreichen Themenbereichen finden.

Weiterlesen →