Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Microsoft verbannt Open-Source Programme aus dem Marketplace für Windows Phone und XBox

18. Februar 2011
von Christoph
10 Kommentare

Microsoft verbannt Open-Source Programme aus dem Marketplace für Windows Phone und XBox

Microsoft möchte sich mal wieder Freunde machen. Wie immer bemüht man sich redlich darum die Open-Source Community gegen sich aufzubringen. Red Hat Entwickler Jan Wildeboer hat in seinem Blog Passagen aus dem Windows Phone Marketplace Application Provider Agreement zitiert, die zeigen dass Microsoft Open-Source Programme aus dem App-Store für Windows Phone und XBox verbannt. Konkret genannt werden. Ich zitiere einfach mal die entsprechenden Passagen. Erstmal geht es um “ausgeschlossene Lizenzen”…

Weiterlesen →

PDF aus Nautilus heraus komprimieren

16. Februar 2011
von Christoph
42 Kommentare

PDF-Dateien unter Linux aus der Shell und aus Nautilus heraus komprimieren

Neulich war ich mal wieder in der Situation, dass ich (oder besser meine bessere Hälfte) PDF-Dokumente einreichen musste, die eine maximale Dateigröße nicht überschreiten durften. Keine Ahnung wer sich das ausgedacht hat, aber eine Bewerbung inkl. aller gescannter Zeugnisse unter 3MB halten zu müssen ist schon arg knapp. Nun gut, mit Ghostscript kann man das relativ einfach bewerkstelligen, doch das dazu benötigte Kommando ist sehr sperrig. Doch mit einem zusätzlichen Skript für Nautilus kann man PDFs bequem aus dem Dateimanager heraus in ihrer Größe reduzieren.

Weiterlesen →

tuxhardware

10. Februar 2011
von Christoph
5 Kommentare

Canonical und Phoronix wollen jeweils die Suche nach Linux-Hardware verbessern

Ubuntu-taugliche Hardware zu finden ist kein Hexenwerk, doch auch nicht wirklich trivial. Einfach nur in den Märchenmarkt zu schlappen und sich die hübscheste Schachtel auszusuchen führt oft dazu, dass man das Gerät dann doch wieder zum Händler zurückträgt. In einer Pressemitteilung hat Canonical heute mitgeteilt, dass sie eine Datenbank ins Netz gestellt haben, in der sie von ihnen getestete und für “Ubuntu-tauglich” befundene Hardware auflisten. Über 1300 zertifizierte Komponenten von 161 Herstellern sollen so einfach aufzufinden sein. Zudem planen die Macher des Linux-affinen News-Plattform Phoronix ebenfalls eine neue Datenbank mit Testergebnissen zu verschiedenen Hardware-Produkten, die über die hauseigene Testsuite mit Daten gefüttert werden wird.

Weiterlesen →

Aufgabenverwaltung 42tasks auch für Ubuntu/Linux

10. Februar 2011
von Christoph
6 Kommentare

Taskverwaltung 42tasks auch (bald) für Ubuntu/Linux

Aufgabenverwaltungsprogramme (aka Taskmanager) sind irgendwie aktuell der große Hit. Programme bzw. Web-Dienste wie Getting Things GNOME, Remember The Milk, Springpad, Licorize oder wunderlist sprießen wie Unkraut aus dem Boden. Gerade wunderlist – übrigens aus deutschen Landen – scheint wie netzwertig.com berichtet eine ziemliche Erfolgsstory zu sein. 500.000 Euro Risiko-Kapital, 800.000 Downloads der App und 300.000 Anwender in kurzer Zeit, sind ein deutliches Signal für ein erfolgreiches Startup.

Allerdings haben alle diese Dienste ein Problem: Wer eine native Linux-Anwendung sucht und die Option haben möchte, die ToDos auch mobil auf einem Android-Handy zu managen, der steht nach wie vor mit leeren Händen da. Ich helfe mir aktuell mit den Google Tasks, doch auch diese sind auf dem Rechner nicht offline verfügbar. Daher bin ich mal gespannt auf den neuen Konkurrenten 42tasks, der auch eine Anwendung für Ubuntu/Linux angekündigt hat.

Weiterlesen →

Twittern mit TweetDeck für Chrome

4. Februar 2011
von Christoph
17 Kommentare

Twittern mit TweetDeck für Chrome

So gerne ich die Mikroblog-Clients Gwibber und Hotot auch mag, ich kann leider nicht immer über die Schwächen der beiden Programme hinwegsehen. Gwibber zieht beim Einlesen von neuen Nachrichten so viel Performance, dass sich auf meinem schwächeren Netbook gerne mal der komplette Desktop verlangsamt. Hotot ist da deutlich genügsamer, allerdings kann man mit dem Programm nach wie vor nur entweder Twitter oder Identi.ca nutzen. Eine Alternative wäre das Adobe AIR Programm TweetDeck. Mit ein bisschen Ellbogen Schmalz kann man es dazu überreden auch mit Identi.ca zu arbeiten, allerdings möchte ich ungern die AIR-Laufzeitumgebung installieren. So kommt mit das Chrome TweetDeck recht gelegen.

Weiterlesen →

Wordpress.com Stats übertragen Daten an Werbedienstleister

3. Februar 2011
von Christoph
20 Kommentare

WordPress.com Stats übertragen Daten an Werbedienstleister

WordPress ist mit 27,7 Millionen WordPress-Webseiten und einem Anteil von 12,2 Prozent am gesamten Web nicht nur eines der populärsten und erfolgreichsten OpenSource-Projekte schlechthin, WordPress ist auch ein riesiges Geschäft. Das Unternehmen Automattic von WordPress-Gründer Matt Mullenweg ist mit einem geschätzten Umsatz von 30-40 Millionen Dollar pro Jahr alles andere als eine kleine Klitsche. Neben dem WordPress Hosting-Dienst WordPress.com betreibt Automattic eine ganze Reihe von Diensten wie den Spam-Filter Akismet oder das Kommentar-Netzwerk IntenseDebate.

Weiterlesen →

Wikio Open-Source Blogs vom Februar 2011

3. Februar 2011
von Christoph
11 Kommentare

Wikio Open-Source Blogs vom Februar 2011

Wie manch einer von euch vielleicht weiß, betreue ich bei der Blog-Suchmaschine Wikio die OpenSource-Kategorie. Viel Arbeit ist das nicht, ich schicke nur einmal im Monat eine Liste mit neuen URLs zu Blogs rund um freie und quelloffene Software zu Wikio. Die Jungs/Mädels nehmen die Blogs dann in ihre Datenbank auf und erstellen unter anderem monatlich ein Ranking. Neben der Förderung der Eitelkeit der Blogger, dient das Ranking vor allen Dingen euch, so könnt Ihr relativ schnell und bequem interessante Blogs zu zahlreichen Themenbereichen finden.

Weiterlesen →

Gimp sucht Praktikanten für Arbeiten an der GUI

2. Februar 2011
von Christoph
3 Kommentare

Gimp sucht Praktikanten für Arbeiten an der GUI

Gimp bzw. eher die Jungs und Mädels von den GUI Spezialisten man+machine interface works suchen zwei Praktikanten für Arbeiten an der Oberfläche von Gimp. Das Praktikum wird in Berlin stattfinden, wobei ihr im Rahmen des Praktikums auch zum Libre Graphics Meeting nach in Montreal reisen werdet. Gesucht werden speziell Studenten, die sich auf Interaction/Interface Design spezialisiert haben. Weitere Informationen gibt es direkt bei m+mi works und auf der Homepage von Gimp.

Since 2006 our project has been collaborating with Peter Sikking of m+mi to improve GIMP’s user interface. Peter is behind many positive changes in GIMP’s UI, such as new selection tools in v2.4 and v2.6, as well as some new features in upcoming v2.8.

This year m+mi is making a new step to further strengthen our partnership and is now looking for two interns to work on GIMP’s usability for 3-6 months. You will work in Berlin and as contributor to the GIMP project you will travel to Libre Graphics Meeting in May, in Montreal. Please read the full announcement for details and contacts.

Endlich gibt es den Android-Market im Web

2. Februar 2011
von Christoph
10 Kommentare

Endlich gibt es den Android-Market im Web

Für den Anwender war bislang einer der größten Mängel an der Android-Plattform, dass es keine offizielle Webseite für den Android-Marketplace gab. Über die Market-App ist das Stöbern nach interessanten Anwendungen in meinen Augen alles andere als bequem. So konnten sich Seiten wie AndroidPIT oder AppBrain eine recht treue Kundschaft erarbeiten. Nun gibt es jedoch endlich die offizielle Webseite zum Android-Market. Auf Ihr kann man nun endlich bequem und schnell im Market suchen und über sie auch gleich Anwendungen auf dem eigenen Handy installieren.

Weiterlesen →

Lokal abgespeicherte Musik basierend nach dem last.fm Tags abspielen

2. Februar 2011
von Christoph
8 Kommentare

TagPlayer: Lokal abgespeicherte Musik basierend nach dem last.fm Tags abspielen

Manchmal bin ich zu faul mir Musik aus meiner Sammlung rauszusuchen. Stattdessen möchte ich einfach “Radio” aus einer bestimmten Musikrichtung hören. Manche Musikplayer bieten dazu die Möglichkeit an Musik nach der im ID3-Tag abgespeicherten Stilart abzuspielen, doch was macht man wenn die eigene Musik nicht sauber getaggt ist? Der TagPlayer verknüpft die lokal abgelegte Musik mit dem eigenen Profil bei last.fm, so dass beim Einlesen des Musik-Ordners die Musik gleich mit Tags versehen wird.

Weiterlesen →