Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Zattoo mit Prism als alleinstehende Anwendung unter Linux

15. November 2009
von Christoph
36 Kommentare

Zattoo mit Prism als “alleinstehende” Anwendung unter Linux

Der Online-TV Dienst Zattoo bot über Jahre hinweg vorbildlichen Service für Linux. Neben den Clients für Windows und Mac OS gab es auch immer einen Linux-Client. Doch Mitte Mai 2009 hat Zattoo den Linux-Player eingestellt. Hintergrund war die Umstellung des Streaming-Verfahrens auf einen reinen Flash-Stream. Zu diesem Thema hatte ich damals mit Beat Knecht, dem CEO von Zattoo, gesprochen und auch darüber gebloggt. Seit dem bleibt Linux-Anwendern also nur der Webclient, wenn Interesse an an den Angebot von Zattoo besteht.

Weiterlesen →

Microsoft LifeCam Cinema unter Ubuntu

14. November 2009
von Christoph
28 Kommentare

Microsoft LifeCam Cinema unter Ubuntu

Für meine bessere Hälfte war ich auf der Suche nach einer Webcam, es soll nun nicht nur nach Südamerika gechattet, sondern auch videotelefoniert werden. Die Anforderung war wieder ein gutes Bild, ordentlicher Ton, Autofokus und Funktionialität Out-of-the-Box unter Linux. Die Wahl fiel diesmal auf eine Microsoft LifeCam Cinema (Amazon, Ebay) , die laut den Berichten auf Amazon sofort und ohne Frickelei unter Linux läuft.

Der Preis ist ist nicht gerade niedrig, doch man bekommt zum Einen eine wirklich ordentliche Webcam, zum Anderen lässt er sich dank der 19-Prozent-Mehrwertsteuer-Zurück-Aktion (läuft noch bis 31. Januar 2010) auf alle Microsoft Hardware-Produkte um rund 11 Euro drücken.

Weiterlesen →

Dell bringt Zino und Zino HD mit Ubuntu. Oder etwa doch nicht?

13. November 2009
von Christoph
8 Kommentare

Dell bringt Zino und Zino HD mit Ubuntu. Oder etwa doch nicht?

Lange Zeit war es um Ubuntu und Dell ziemlich still. Währenddessen es in den USA mehrere Laptops und Desktops mit vorinstalliertem Ubuntu bei Dell zu kaufen gab, wurde in Deutschland gerade mal das Netbook Inspiron Mini 10v mit Ubuntu verkauft.

Nun bekommt die Ubuntu-Familie bei Dell auf den ersten Blick wieder ein bisschen Zuwachs. Dell bringt die beiden Desktop Netbooks Dell Zino und Dell Zino HD mit vorinstalliertem Ubuntu 9.04 auch in Deutschland auf den Markt.

Weiterlesen →

13. November 2009
von Christoph
19 Kommentare

Gedit für Windows

Die Gnomifizierung des Windows-Desktops schreitet langsam voran. Nachdem vor einigen Wochen Evince für Windows veröffentlicht wurde zieht nun mit Gedit ein weitere Komponente von GNOME unter Windows ein. Auf ftp.gnome.org findet Ihr Setups für Gedit für Windows. Das Setup müsst Ihr einfach ausführen GTK und Co. bringt das Setup gleich mit, es muss also nichts weiter installiert werden. Anschließend findet Ihr Gedit im Startmenü. Mit Gedit gibt es also wieder ein Stückchen mehr GPL unter Windows.

Gedit und Evince unter Windows

Gedit und Evince unter Windows

Lizenziert unter CC-BY von Andrew Mason auf Flickr

11. November 2009
von Christoph
27 Kommentare

UltraEdit für Linux

Ich wollte heute doch gar nichts mehr bloggen, doch diese Nachricht ist es einfach Wert. Der wohl beste Editor überhaupt wurde auf Linux portiert. UltraEdit gibt es nun auch für Linux. Auf der Homepage gibt es eine ausführliche Vorstellung des Editors sowie eine Übersicht aller Features. Die wichtigste Eigenschaft hat er behalten, ich habe ein 600MB großes Log in den Editor geöffnet und konnte ohne große Probleme in diesem Textmonster arbeiten.

Aktuell kostet UltraEdit für Linux mit $49.95 das Selbe wie die Windows-Version. Allerdings scheint dieser Preis nur für die Einführungszeit zu gelten, IDM markiert den Preis als Angebot, eigentlich würden $69.95 verlangt. Ob dies nur ein Marketingtrick ist, sei mal dahingestellt.

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC-BY von tipiro auf Flickr

11. November 2009
von Christoph
65 Kommentare

Aero Snap mit GNOME und Compiz (veraltet)

Windows 7 hat mit Aero Snap eine praktische Funktion hinzugewonnen. Greift man mit der Maus ein Fenster am Rahmen und zieht es an den linken bzw. rechten Rand des Desktops, dann wird es auf der rechten/linken Bildschirmhälfte maximiert. Zieht man es an den oberen Rand, dann wird das Fenster komplett maximiert.

Unter Tricks und Tricks zum Fenstermanagement mit GNOME hatte ich ja schon geschrieben, wie man diese Funktionalität auch mit Ubuntu und dem Grid-Plugin aus Compiz nachahmen kann. Allerdings benötigte man hierfür noch Tastenkombinationen, um die einzelnen Aktionen auszulösen.

Wie die Jungs von OMG!UBUNTU! jedoch herausgefunden haben, könnt Ihr die Funktionalität von Aero Snap praktisch vollständig mit Compiz nachbilden. Dazu muss nicht außergewöhnlich viel Gefrickelt werden, Ubuntu bringt alles nötige von Haus aus mit.

Weiterlesen →

Humanity Icons für den Karmic Desktop

11. November 2009
von Christoph
7 Kommentare

Humanity Icons für den Karmic Desktop

Seit “Karmic Koala” 9.10 benutzt Ubuntu für die Lautstärkeregelung, den NetworkManager und andere vorinstallierte Applets flache, monochromatische und simple Icons im Panel. Die Icons sehen gut aus, passen sie doch in den aktuellen “Icon-Zeitgeist” den Apple mit Mac OS vorgibt.

Allerdings gibt es in meinen Augen ein Problem, Icons aus anderen Anwendungen verwenden nach wie vor bunte Icons. So kommt es in der oberen Rechten Ecke des Desktops zu einem wilden Mix aus simplen und farbigen Icons.

In der letzten zeit trudeln daher eine ganze Reihe von “Humanity Icons” auf gnome-look.org ein, die man mit ein bisschen Aufwand in das System kopieren kann. So passen sich dann Tomboy, Banshee oder auch GNOME Do schöner in den Desktop ein…

Weiterlesen →

Lizenziert unter CC-BY von cynthiacloskey auf Flickr

9. November 2009
von Christoph
13 Kommentare

Leserbrief aus der uu.de Community an die CHIP

Vor ein paar Wochen hat die CHIP einen Vergleich von Windows 7, Mac OS und Linux (Eine Vorabversion von Kubuntu Karmic Koala repräsentierte Linux) veröffentlicht. Der Artikel wurde nicht nur bei der CHIP abgedruckt, sondern auch bei weiteren Erzeugnissen aus dem Hause Burda. So auch beim Focus, wo der Artikel auch heute noch in Teilen nachzulesen ist.

Die Ergebnisse dieses “Tests” waren extrem gefärbt durch eine redmondsche Brille, denn sowohl bei Mac OS wie auch bei Linux wurden falsche Aussagen getroffen, wenn nicht sogar bewusst abgedruckt. Ich hatte mich in einem offenen Brief an den leitenden Redakteur gewandt, doch – wen wundert’s – noch keine Antwort erhalten.

Im Forum von ubuntuusers.de haben sich nun fast 180 Leute zusammengefunden und einen Leserbrief an Herrn von Keudell gezeichnet. Der endgültige Leserbrief ist in den Tiefen des Threads vergraben… Ausgedruckt sieht das dann so aus…

Weiterlesen →