CHIP mit DVD Jahresabo!

Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

raspi_case_ebay

Laser geschnittenes Acrylglas-Gehäuse für den Raspberry Pi

| 13 Kommentare

Mein Raspberry Pi schnurrt mittlerweile zuhause als eierlegender Wollmilchsau-Server vor sich hin, allerdings lag die Platine bislang ungeschützt da. Muss ja nicht sein, mit der Zeit staubt das Ding sicherlich mächtig ein und außerdem droht irgendwann mal der Tod durch eine statische Aufladung. Es musste also ein Gehäuse her: Im Netz tummeln sich Tausende von Ideen dem Raspi ein Kleidchen zu verpassen, vom Papp-Case Punnet, bis hin zu Gehäusen aus Lego, Holz und Papier aus der Sammlung bei elinux.org. Ich für meinen Teil habe mir ein Case von John Alexander von der Shropshire Linux User Group entschieden, das er über Ebay aus England (*) auch nach Deutschland liefert.

Ich hatte auf Google+ zu einer kleinen Sammelbestellung aus dem Münchner/Karlsruher Raum aufgerufen, so dass etwa eine Woche nach der Bestellung gleich vier Cases bei mir eintrudelten. Bestellt Ihr das Raspi-Case für euch alleine, dann kostet es inkl. Versand etwa 17,2o Euro. Ärger wegen Zoll oder ähnliches ist beim Versand aus England nicht zu erwarten.

Das Case kommt in einem dünnen Umschlag zu euch.

Die Gehäuse kommen in Einzelteile zerlegt zu euch und müssen noch von euch zusammengebaut/geschraubt werden. Ganz so simpel ist der Zusammenbau leider nicht, da man sich immer wieder überlegen muss wie rum ein Teil wo hin gehört. Und wenn man alles halbwegs zusammengefügt hat, fliegt es einem beim Einsetzen der Schrauben auseinander. Ein zweites Paar helfende Hände kommt bei der Montage auf jeden Fall sehr praktisch. John hat auf YouTube ein kleines Video eingestellt, das euch beim Zusammenbauen helfen soll, ich hatte es natürlich nicht angesehen, Anleitungen sind was für Warmduscher ;)

Ist das Gehäuse zur Hälfte zusammengefügt, setzt Ihr euren Raspi ein und verschraubt das Ganze. Der Raspberry Pi sitzt dann recht ordentlich im Case, nicht wirklich fest eingespannt, aber auch nicht so locker, dass man Angst haben müsste ihn aus dem Gehäuse zu verlieren. John meinte übrigens, dass er neben England die meisten Cases nach Deutschland liefern würden, mit weitem Abstand folgt dann Frankreich. Hierzulande scheint daher das Interesse am Raspi mit am größten zu sein.

Die Schutzfolie müsst Ihr noch vom Plexiglas abziehen.

Die Himbeere lasse ich weiß hinterlegt.

Baut das Case fast fertig und legt dann den Raspi rein.

Das fertig montierte Gehäuse der Hampshire Linux User Group.

Der Raspi wackelt, sitzt aber dennoch sicher im Gehäuse.

Das per Laser aus Acrylglas geschnittene Raspberry-Pi-Gehäuse könnt Ihr für etwa 17 Euro über Ebay (*) direkt vom Produzenten kaufen. Von der Bestellung bis zum Versand, vergeht je nach Auftragslage etwa eine Woche. Zoll oder irgendwelche Einfuhr-Steuern fallen bei der Bestellung aus England nicht an.

Die mit einem Asterisk (*) versehenen Links führen über das Partnerprogramm von Ebay. Ein paar Prozent des Kaufpreises bleibt so am Blog hängen und finanzieren dadurch den beständigen Betrieb der Webseite.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

13 Kommentare

  1. Hi,
    darf man fragen als was genau du den rasperry benutzt? Nur rein interessehalber, da mich interessieren würde wie die Leistung von dem kleinen teil so is…
    Hatte eventuell vor (wenn ich dann auch mal einen bestellen kann) ihn als kleinen Datei-, Backup- und Mailserver (also nen Server der mir die Mails aus den verschiedenen Konten per pop3 holt und dann per imap von zu hause aus für alle anderen Geräte zur Verfügung stellt) zu benutzten.

    Gruß Olds

  2. Wow, das Case ist ja ein richtiger Hingucker! Viel zu schade, um irgendwo unterm Bücherregal zu liegen.

  3. Mann ich muss mir auch einen holen.

    Zum Glück sind die Klausuren bald rum und dann kann ich schön mit dem Pi rumspielen.

  4. danke für den tip, habs gleich gekauft.

  5. Hi there, thanks for taking an interest in our case. We have sold over 700 to date and we are simply amazed at the popularity of it in Germany. We are hoping to release an add on pack in a few weeks so you can access the Raspberry Pi inside the case and connect it to external electronics. It will consist of an additional side piece and 2 sets of connector ribbon cables with some other goodies ;)

    If any one else wishes to order as a group, I will do free postage and a free expansion kit for orders of 10 or more.

    Again many thanks .. John

  6. Genau. So wie ich meine Freunde kenne passiert folgendes: Design in Hochglanzplexi wird mit Pizzafingern beidseitig zugeschmiert, mit Klebeband an den Vesa-Rahmen gepappt und dann einfach hinter den Monster-TV geschraubt.

  7. Are PizzaFingers a requirement or optional ?! :)

    BTW I was thinking of a VESA mounting case …would this be of interest?

    John

  8. Pow, sieht toll aus in dem Gehäuse. Danke für’s teilen.

    Brandaktuell:
    Raspbian-based SD card image released (18.7.2012)

    Quelle: http://www.raspberrypi.org/archives/1605

  9. wie schaut es eigentlich mit der Wärmeentwicklung aus? Wird’s da drinnen nicht zu warm, wenn der Rechner unter vollast ist?

  10. Yes the Raspberry Pi barely generates any heat.
    The case has enough holes to remove what small amount that the ‘Pi generates.
    The ‘Pi is basicaly a phone/media player chipset with networking and no actual phone bits obviously in a phone you have no ventilation at all and these chips still work well.

    John

  11. Pingback: Debian-Distribution Raspbian auf dem Raspberry Pi installieren | Linux und Ich

  12. Hmmm, wir starten gerade ein crowdfunding Projekt. Ein echt sehr schickes Aluminiumgehäuse mit LED Bodenplatte und Kabelsatz, sodass der Pi etwas “wohnzimmerkonformer” wird und die Kabel nicht in alle Richtungen aus dem Gehäuse herausragen.

    Wenn Christoph erlaubt, hinterleg ich hier noch einen Link?

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.