Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Neuer Blender-Film Tears of Steel geht an den Start

| 2 Kommentare

Nach Elephants Dream, Big Buck Bunny und Sintel gibt es seit gestern Abend den vierten, mit freier Software erstellten und unter der Creative-Commons-Lizenz veröffentlichten, Film Tears of Steel. Diesmal hat man sich an richtige Schauspieler gewagt und diese aufwändig in die mit Blender generierten Sets eingefügt. Ihr könnt den zwölf Minuten langen Film natürlich auch wieder auf euren PC runterladen, da die Server anfangs natürlich wie immer überlastet sein werden verlinke ich hier nur auf die Torrens 1080p mkv torrent, or the 720p mkv torrent.

(Direktlink zu YouTube)

 

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

2 Kommentare

  1. Pingback: Tears of Steel – Neuer Blender-Film veröffentlicht » cloudlog.de

  2. Wirklich beeindruckend, was die Jungs aus den Niederlanden da auf die Beine gestellt haben. Ich beschäftige mich selbst gerade mit Videoschnitt und werde mir Blender in jedem Fall einmal näher ansehen.

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.