Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Level Contest zu Nikki and the Robots

Level Contest zu Nikki and the Robots

| 1 Kommentar

Vor ein paar Wochen habe ich euch das Jump ’n’ Run Spiel Nikki and the Robots vorgestellt. Nach wie vor bastelt man noch fleißig an einer ersten “richtigen” Version, doch aktuell sucht man Leute, die Levels erstellen möchten. Dazu hält Joyride Labs einen Wettbewerb (Deutsche Version) ab, bei dem die Gewinner ihren Level in der endgültigen Version wiedersehen dürfen. Als Belohnung gibt es für die zehn besten Designer eine Vollversion des Spiels, eine Nennung in den Credits und es wird ein Joyride Labs Shirt vergeben. Hey! Nur EIN Shirt, kommt schon Joyride Labs, da geht doch noch mehr, oder?

Wer an dem Contest teilnehmen möchte, der hat bis zum 7. Juli Zeit seine Ideen bei Joyride Labs abzuliefern. Das wie, wo und was klärt das vom Label zur Verfügung gestellt Dokument eigentlich ganz gut, fragen zum Ablauf und zu technischen Details könnt Ihr im Forum, per Mail und auch im Blog stellen. Zur Einstellungen hier ein Video, das den Level-Editor vorstellt… Viel Erfolg!

Wer nur das Spiel selber testen möchte, der kann jetzt die neue Version 0.3.1 herunterladen. Linuxer schnappen sich einfach das .tar.gz Archiv, entpacken die Datei und starten die dort enthaltene ausführbare Datei. Bugs könnt Ihr entweder auf Launchpad oder im Forum melden.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

Ein Kommentar

  1. Pingback: SUSAY – Design, Technik und Trends – Open Source kann so süß sein

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.