Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Ubuntu setzt in Lucid auf Yahoo als Standardsuchmaschine

26. Januar 2010
von Christoph Langner
18 Kommentare

Ubuntu setzt in Lucid auf Yahoo als Standardsuchmaschine

In einer Nachricht auf der ubuntu-devel Mailingliste verkündet der Ubuntu-Entwickler Rick Spencer, dass Ubuntu in Zukunft auf Yahoo als im Firefox voreingestellte Suchmaschine umschwenkt. Canonical hat laut Aussage von Rick einen Deal mit Yahoo geschlossen, der dem Unternehmen einen Teil … Weiterlesen

Lizenziert unter CC-BY von zoutedrop

20. Januar 2010
von Christoph Langner
11 Kommentare

Experimentelle Pakete für Alsa und PulseAudio

Über die ubuntu-devel Mailingliste bin ich vor ein paar Tagen auf das Ubuntu Audio Development Team aufmerksam geworden. Dieses Team kümmert sich um den Audio-Stack von Ubuntu und baut experimentelle Pakete mit den neusten Versionen. Seit Kurzem bietet es ähnlich wie das xorg-edgers-Team eine PPA-Paketquelle mit den neusten Versionen von Alsa und PulseAudio für Ubuntu Karmic und Lucid an.

Allerdings solltet Ihr die Quelle auf Keinen Fall nutzen, wenn Ihr keine Probleme mit dem Audiosystem Eures Rechners habt. Nur Leute mit Audio-Problemen, denen ein Upgrade auf die letzte Alsa-Version geraten wird, sollten diese Quelle als Strohhalm benutzen. Über…

$ sudo add-apt-repository ppa:ubuntu-audio-dev/ppa
$ sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

…aktiviert Ihr die Paketquelle und aktualisiert das System.

Solltet Ihr Pakete aus der Quelle installiert haben und nicht zufrieden mit einem “Bleeding-Edge” Audiosystem sein, so könnt Ihr die Pakete recht leicht wieder entfernen. Informationen dazu findet Ihr unter hier Tipps zum Entfernen von PPAs inklusive der Deinstallation der aus Ihnen installierten Pakete.

Ubuntu One Music Store in Arbeit?

17. November 2009
von Christoph Langner
27 Kommentare

Ubuntu One Music Store in Arbeit?

Auf dem aktuell in Texas stattfindenden Ubuntu Developer Summit wird am Mittwoch ein interessantes Thema diskutiert. Canonical plant offensichtlich den Ubuntu One Music Store. Im noch recht kleinen Blueprint steht dazu folgendes…

The Lucid music store project aims to deliver the ability to purchase music from within a desktop music player.

Zur Realisierung des Planes kann man noch nichts sagen. In Rhytmbox sind ja schon Schnittstellen zu “Stores” mit CC-lizenzierter Musik wie Jamendo und Magnatune eingebaut. Soll der Ubuntu One Music Store dort eingebaut werden? Das Ubuntu One im Namen des Stores deutet darauf hin, dass man plant, dass die eigene Musik von mehreren Rechner abrufen kann.

Alles in allem wieder viel Zündstoff für wilde Spekulationen und Wasser auf die Mühlen der “Ubuntu ist viel zu kommerziell”-Schreier.