Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

lupe

22. April 2015
von Christoph Langner
3 Kommentare

Arch-Linux mit Ubuntu-ähnlichem Command-not-found nachrüsten

Wer unter Ubuntu versucht eine Anwendung über das Terminal aufzurufen, die aktuell nicht auf dem Rechner installiert ist, der bekommt seit geraumer Zeit über command-not-found den Hinweis, welches Paket zu installieren wäre. So erspart man sich die Suchererei über apt-cache search … Weiterlesen

pacman-downgrade

10. September 2014
von Christoph Langner
7 Kommentare

Pakete unter Arch Linux mit Downgrade deaktualisieren

Arch Linux ist bekanntlicherweise eine Rolling-Release-Distribution. Bei jedem pacman -Syu wird das gesamte System auf den laufenden Stand gebracht. Vom Kernel, bis hin zu Gimp oder LibreOffice. Nun kann es durchaus aber einmal passieren, dass man sich dabei ein faules Ei einfängt. Das geschieht äußerst selten, aber es ist auch kein Ding der Unmöglichkeit. Vielleicht wurde beim Erstellen des Pakets geschludert, vielleicht fängt man sich einen Upstream-Bug ein. Es gilt daher möglichst einfach die alte Version des betroffenen Pakets wiederherzustellen.

Wer nicht gerade mit pacman -Sc oder pacman -Scc den Pacman-Cache ins Nirvana geschickt hat, der hat diverse ältere Version zahlreicher Pakete auf der Festplatte liegen. Diese schlummern dort vor sich hin, bis man tatsächlich einmal den Cache mit den besagten Befehlen leert. Dieser Cache kommt nun sehr gelegen, wenn man eine ältere Paketversion wiederherstellen möchte. Besonders einfach gelingt dies, wenn man sich das praktische Bash-Skript downgrade aus dem AUR holt.

$ pacaur -S downgrade
...
$ downgrade wine-compholio
Available packages:

1) wine-compholio-1.7.26-1-x86_64.pkg.tar.xz (local)
2) wine-compholio-1.7.25-1-x86_64.pkg.tar.xz (local)
3) wine-compholio-1.7.24-1-x86_64.pkg.tar.xz (local)
4) wine-compholio-1.7.23-1-x86_64.pkg.tar.xz (local)

select a package by number: 3

Lade Pakete ...
Warnung: Downgrade des Paketes wine-compholio (1.7.26-1 => 1.7.24-1)
Löse Abhängigkeiten auf...
Suche nach Zwischenkonflikten...

Pakete (1): wine-compholio-1.7.24-1

Gesamtgröße der zu installierenden Pakete: 296,01 MiB
Größendifferenz der Aktualisierung: -0,92 MiB
...
$ pacman -Qs wine-compholio
local/wine-compholio 1.7.24-1
WINE patched with Microsoft Silverlight and Netflix compatibility.

Führt man es mit dem Namen eines Pakets als Option aus, bietet es sämtlich im Cache vorgefundenen Paketversionen an. Wählt einfach die entsprechende Nummer aus und lasst dann Downgrade das „Update“ einspielen. Am Ende stellt euch Downgrade noch die Frage add <paketname> to IgnorePkg, über die ihr das Paket vor weiteren Aktualisierungen schützen könnt. So bleibt die gezielt installierte Paket-Version bei zukünftigen Updates erhalten.

ubuntu-logo

9. Mai 2014
von Christoph Langner
130 Kommentare

10 oder 20 To-dos nach der Installation von Ubuntu 14.04

Windows XP hat sein verdientes Support-Ende gefunden und die Medien haben mit Ubuntu die „Wechsel doch zu Linux-Sau“ durch die Stadt getrieben — passend zur Fertigstellung von Ubuntu 14.04 „Trusty Thar“. Von daher werden nun zahlreiche neue Ubuntu-User vor einem frisch … Weiterlesen

package

20. Februar 2014
von Christoph Langner
8 Kommentare

Linktipp: Paketverwaltungen der großen Distributionen im Vergleich

Auf Servern nutze ich meist Debian, auf manch einem Desktop oder Notebook ist auch Ubuntu im Einsatz. Fedora ist auch nie eine schlechte Wahl und Arch Linux arbeitet generell so zuverlässig und ist trotzdem so aktuell, so dass es eine wahre Freude ist, täglich mit der Distribution zu arbeiten. Was ist damit sagen will: Eigentlich fühlt man sich auf jeder Linux-Distribution schnell heimisch, egal aus welchem Haus sie kommt. GNOME bleibt GNOME, bash bleibt bash, vim bleibt vim, egal unter welcher Distribution man die Anwendungen installiert. Wären da nicht die immer ein anders arbeitenden Paketverwaltungen! Eine Übersicht im Arch-Wiki gibt jedoch Hilfestellung bei Ausflügen zu anderen Distros.

Weiterlesen

Mit apt-clone die Installation eines Rechners auf andere übertragen

7. Mai 2011
von Christoph Langner
11 Kommentare

Mit apt-clone die Installation eines Rechners auf andere übertragen

Wer länger mit einem Ubuntu- oder Debian-System gearbeitet hat, der weiß natürlich die Paketverwaltung zu schätzen. Sie ist eines DER Argumente pro Linux, wenn nicht sogar DAS Argument. Wer nicht nur einen Rechner besitzt, sondern neben dem Desktop noch ein … Weiterlesen

t3n Magazin - Jetzt im Abo bestellen
kernel-deinstallieren

12. Dezember 2009
von Christoph Langner
71 Kommentare

Alte Linux-Kernel unter Debian oder Ubuntu mit nur einem Befehl deinstallieren

Betreibt man ein Ubuntu- oder Debian-System über einen längeren Zeitraum, so sammeln sich über Monate und Jahre, die das System im Normalfall ohne Probleme läuft, eine ganze Reihe von Linux-Kernel an. Bei Sicherheitsupdates oder auch Upgrades auf ein neueres Ubuntu … Weiterlesen

Lizenziert unter CC-BY von Annie Mole

12. Dezember 2009
von Christoph Langner
14 Kommentare

PPAs inklusive der aus ihnen installierten Pakete entfernen

Fremde Paketquellen, im Falle von Ubuntu meist Personal Package Archives (kurz PPA), sind eine beliebte Methode um brandaktuelle Software zu installieren. Doch was macht man, wenn sich die niegelnagelneue Version doch nicht als ideal herausstellt? Wenn die so installieren Programme … Weiterlesen

Lizenziert unter der CC-BY von Elsie esq. auf Flickr

28. Oktober 2009
von Christoph Langner
1 Kommentar

Google Gears gibts seit Ubuntu Karmic in den Paketquellen

Die Installation von Google Gears auf einem 64-bit Ubuntu war bislang eine Frickelei. Die von Google zur Verfügung gestellte .xpi-Datei funktioniert leider nur auf einem 32-bit System und so musste man Gears entweder selber kompilieren oder sich auf Pakete Dritter … Weiterlesen