Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Lizenziert unter CC by-sa von bbaunach auf Flickr

Bluetooth Headset mit Ubuntu Dapper Drake 6.06

| Keine Kommentare

Gerade für Anwendungen wie Skype oder Ekiga ist ein kabelloses Headset sehr komfortabel. Zur Übertragung der Audiodaten ist der aktuelle Stand der Technik Bluetooth. Dieser universelle Funk-Standard ermöglicht es z.B. auch, dass Handys dieses Headset als Freisprecheinrichtung nutzen können.

Mit Ubuntu Dapper ist es erstmals unter Ubuntu sehr leicht ein Bluetooth Headset ohne Probleme zu betreiben. Es muss zusätzlich nur das Paket bluez-btsco installiert werden…

$ sudo apt-get install bluez-btsco

Um anschliessend den Zugangspin zum Headset eingeben zu können, müssen in der Datei /etc/bluetooth/hcid.conf diese zwei Option aktiviert werden. Sprich der Kommentar # entfernt werden. Am Ende sollten die letzten Zeilen der Datei so aussehen:

# Authentication and Encryption (Security Mode 3)
auth enable;
encrypt enable;

Nachdem die Datei editiert wurde, kann das Alsa Bluetooth Sound Modul in den Kernel eingefügt werden.

$ sudo modprobe snd_bt_sco

Damit die Änderung permanent wird, sollte man das Modul snd_bt_sco an das Ende der /etc/modules anhängen, damit es bei jedem Start des Rechners automatisch geladen wird. Anschliessend kann man den Bluetooth Dienst neu starten.

$ sudo /etc/init.d/bluez-utils restart

Nun sollte man überprüfen, ob das Headset auch wirklich als Audio Gerät zur Verfügung steht. In der Datei /proc/asound/cards müsste nun das Headset aufgelistet sein:

$ cat /proc/asound/cards
0 [Live           ]: EMU10K1 - Sound Blaster Live!
                     Sound Blaster Live! (rev.4) at 0xe000, irq 12
1 [Headset        ]: Bluetooth SCO - BT Headset
                     BT Headset 1

Hat man das Headset gefunden, ist es an der Zeit sich auch mit ihm zu Verbinden. Dazu schaltet man das Headset in den Pairing Modus (in der Anleitung des Headsets steht sicherlich wie man diesen aktiviert) und startet den Scanvorgang des Rechners

$ hcitool scan
Scanning ...
        00:11:22:33:44:55       Motorola H500

Wie man sieht, wurde das Headset vom Rechner gefunden. Jetzt fehlt nur noch die endgültige Verbindung.

$ btsco -v 00:11:22:33:44:55
btsco v0.4c
Device is 2:0
Voice setting: 0x0060
RFCOMM channel 1 connected

Beim ersten Verbindungsversuch sollte ein kleines Fenster erscheinen, das den Bluetooth Pin des Headset abfrägt, üblicherweise ist das 0000.

So schliesslich und endlich, kann man das Headset jetzt testen.

$ aplay -B 1000000 -D plughw:Headset wasauchimmer.wav

Viel Spaß!

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.