Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Gimp 2.8.4 im Kesselgulasch PPA, bitte aber auch G'MIC nicht vergessen

Gimp 2.8.4 im Kesselgulasch PPA, bitte aber auch G’MIC nicht vergessen

| 24 Kommentare

Gimp 2.8.4 wurde vorgestern veröffentlicht. Die Neuerungen halten sich dem Blogbeitrag der gimpusers.com nach ich in Grenzen, allerdings handelt es sich ja nicht um ein Major-Release. Es wurden viele Bugs behoben und — was ich auch bemerkt habe — die Lokalisierung deutlich verbessert. In der Vorgängerversion habe ich noch an viele Stellen englische Begriffe gesehen. Aus dem PPA von Thorsten Stetin lässt sich die neue Version wie immer leicht installieren.

Thorsten hat sich wie immer gleich die Tar-Balls geschossen und sein Kesselgulasch-Gimp-PPA mit der aktuellen Version ausgestattet, so dass ihr unter allen aktuellen Ubuntu-Versionen die aktuelle Gimp-Version installieren könnt. Ist Gimp schon auf eurem Installation reichen folgende Befehle für das Update aus.

$ sudo add-apt-repository ppa:otto-kesselgulasch/gimp
$ sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

Danach habt ihr die aktuelle Version auf dem Rechner. Die wichtigste Neuerung an Gimp 2.8 ist in meinen Augen natürlich immer noch der Einfenster-Modus, ihr könnt ihn unter “Fenster -> Einfenster-Modus” aus dem Programm heraus aktivieren.

Das neue Gimp 2.8.4 aus Thorstens PPA.

Das neue Gimp 2.8.4 aus Thorstens PPA.

Was vielleicht auch noch ganz interessant ist, wie oft so ein PPA frequentiert wird. Was denkt ihr, wie viele Ubuntu-User aus dem Kesselgulasch-PPA eine aktuelle Version von Gimp installiert haben? Insgesamt wurde aus dem PPA Gimp mehr als 500.000 mal geladen, wobei sich die Zahl natürlich über alle bisher eingestellten Versionen erstreckt. Kurz nach dem Release eines Updates schnellt die Zahl der Downloads auf fast 20.000 hoch, ich denke das dürfte dann auch in etwa die Anzahl der Benutzer sein, nicht schlecht Herr Specht :)

Gimp wurde aus dem Kesselgulasch-PPA bereits mehr als 500.000 mal installiert.

Gimp wurde aus dem Kesselgulasch-PPA bereits mehr als 500.000 mal installiert.

 

Und vielleicht noch einen kleinen Tipp für ambitionierte Gimp-User am Rande. Beim Stöbern in Thorstens PPA bin ich darauf gestoßen, dass er mittlerweile auch die Filtersammlung G’MIC in sein PPA integriert habt. Wenn ihr also seine Paketquelle sowieso schon nutzt, dann holt euch gleich das Filterpaket. Es wurde gegenüber der Version aus den Paketquellen Ubuntus ebenfalls aktualisert.

$ sudo apt-get install gimp-gmic

G’MIC stellt euch eine Quadrillion von interessanten Filtern zur Verfügung, die ihr direkt aus Gimp heraus aufrufen könnt.  Eine Vielzahl verschiedener Frames, künstlerische Filter, Farbfilter und Effekte sind dann nur ein paar Klicks entfernt. Schaut euch am besten die vorhin verlinkte Projektseite mit einer Übersicht an, um zu sehen was ihr mit G’MIC alles machen könnt.

G'MIC stellt Gimp-Usern zahlreiche tolle Filter zur Verfügung.

G’MIC stellt Gimp-Usern zahlreiche tolle Filter zur Verfügung.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

24 Kommentare

  1. Hai, Christoph,

    das Problem der Download-Statistik liegt exakt darin, dass man nicht direkt auf die Anzahl einzelner Installationen schließen kann. Schön wäre natürlich, wenn man die reale Anzahl á la “SELECT COUNT(DISTINCT installations) FROM ppa WHERE ppa_name = ‘otto-kesselgulasch/gimp’” erfragen könnte.
    Geht leider nicht. Ob es wirklich nur 20000 “echte” Installationen sind, vermag niemand einzuschätzen.

    Ich glaube aber, dass es erheblich mehr sind. Warten wir mal ab, was in den nächsten Tagen passiert. Für 20000 “Subscribers” würde ich nicht mal aufstehen. :-D

    Ich stehe Gewehr bei Fuß in Sachen Gimp 2.10. Ich hoffe nur, dass die Plugin-API nicht vollständig über den Haufen geworfen wird, auf dass die Fremd-Plugins nicht mehr laufen. Das wäre aus meiner Sicht fatal. David Tschumperlé, der Macher hinter G’MIC, äußerte schon seine Bedenken.

    Erste Versuche mit Gimp-2.9 aus dem Git-Repo – http://git.gnome.org/browse/gimp/ – der Gimp-Entwickler lassen mich hoffen, denn unter Gimp-2.9 liefen die Fremd-Plugins alle noch, soweit ich das nach meinen oberflächlichen Tests einzuschätzen vermag.

    Weißt Du vielleicht mehr?

    • Es werden auf jeden Fall mehr als 20.000 sein, da man Gimp aus dem PPA ja in der Regel nur nach dem Hinzufügen des PPAs bzw. nach einem Update installiert, es sei denn man setzt seinen Rechner neu auf.

      Die Roadmap sagt bzgl. der API einige Änderungen vorraus: “Cleanup libgimp (including major changes to plugin registration API, work in progress)”. Eventuell müssen sich da Plugin-Bauer auf Arbeit einstellen :(

      Christoph

      • Danke, Christoph,

        schön wäre natürlich, wenn die Gimp-Entwickler eine Art “Deprecated”-Status einführen würden, um damit den Plugin-Entwicklern etwas mehr Zeit zu lassen.

        Die Bedenken von David Tschumperlé beziehen sich auf den Umstieg vom “Pixel Fiddling” auf GEGL:
        “I’m really scared to lost most of the G’MIC users when the next stable version of GIMP (2.10) will be released. I’m almost sure they will break all the compatibility with their current plug-in API (they are currently recoding most of their existing plug-in into GEGL nodes).”

        http://www.flickr.com/groups/gmic/discuss/72157632674501653/

        Ich will natürlich keine Ängste schüren, aber eine gewisse Klarheit muss geschaffen werden.

  2. Also ich installiere Gimp nach einem Download etwa 80 bis 100 Mal.
    Soviel dazu ;). Wie oft es dann benutzt wird kann ich aber nicht sagen.

    • Wenn Du die lokal gecachten Pakete nimmts, stört das meine Statistik nicht, es sein denn, Du verteilst Gimp lokal, dann…, ach egal, Hauptsache, es meckert keiner. :-D

  3. Na ja, alle aktuellen Versionen ist so nicht ganz richtig.
    Für 11.10 (oneiric) gibt es da nix mehr, schade.

    • Wenn du “Nicht-LTS” Ubuntus nutzt, dann würde ich empfehlen auch Zeit nah den aktuellen Releases zu folgen.

      Grüße
      Christoph

    • Hallo, Andreas,

      ich habe sicher schon öfter erwähnt, dass ich in meinem PPA nur Ubuntu Releases >=12.04. unterstütze.
      Der Grund ist, dass ältere Releases nicht die für Gimp-2.8.x nötigen Abhängigkeiten erfüllen. Ich hatte seinerzeit versucht, das zu ändern, mit dem Erfolg, dass ich grundlegende Pakete bis hin zum Display Manager neu bauen und zur Verfügung stellen musste.
      Damit habe ich gewíssermaßen Distributer gespielt, was mir im Nachhinein zu heiß war, so dass ich es ließ.

      Ich wollte eigentlich eine Standalone-Version von Gimp 2.8.x bauen, die die nötigen Abhängigkeiten selbst erfüllt hätte, ließ es aber aus Zeitgründen und aus meiner Sicht mangelndem Interesse der möglichen Nutzer sein.

      Könntest Du nicht vielleicht ein Distributions-Upgrade auf 12.04. in Erwägung ziehen? Immerhin hättest Du ja, weil es sich um ein LTS-Release handelt, bis 2017 Support. Außerdem müsstest Du in Sachen Gimp 2.8.x nicht in die “Röhre” gucken.

      VG

      Thorsten

  4. Hallo, Christoph,

    drück mir alle Daumen, dass ich Gimp-Help auf den aktuellen Stand bringe. Das ist nicht trivial, das kann ich Dir sagen.

    Ich melde mich oder das Geraffel wird sich in meinem PPA finden.

    Das Ziel heißt Gimp-Help 2.8.0.

      • Ich konnte einfach nicht widerstehen:

        Nach ich mich über den 2.8.0-Tarball hermachte und die katalanische Sprache entfernte, ließen sich die Pakete bauen. Ich hoffe, dass mir die Katalanen verzeihen. ;-)

        Insgesamt sehe ich aber eine gewisse Schlampigkeit bezüglich der Gimp-Help-Tarbälle hinsichtlich der Übersetzungen.

        Wie auch immer:

        Ich gehe mal davon aus, dass mein PPA am Start ist.

        apt-get update && apt-get upgrade
        oder auch apt-get update && apt-get install gimp-help

        Ich liebe es trotzdem oder vielleicht deshalb. ;-)

        • Jetzt war ich schlampig:

          Falsch: apt-get update && apt-get install gimp-help
          Richtig: sudo apt-get update && sudo apt-get install gimp-help-deinsprachcode

          Z.B.: sudo apt-get install gimp-help-en oder sudo apt-get install gimp-help-de

          Asche auf mein Haupt. Gimp-help-2.8.x aus GIT ist in Arbeit:
          http://docs.gimp.org/
          git clone git://git.gnome.org/gimp-help-2

          Spätestens danach sind die Chinesen, Japaner und die Katalanen dabei. Echt ehrlich. ;-)

  5. Hei Leute ..
    ich hätte da n kleines Problem.
    Ich habe die neue Version GIMP installiert und das läuft auch alles hervorragend. Nun wollte ich das Filterpacket Gmic hinzuholen.
    Heruntergeladen und endpackt ist es jetzt, jedoch finde ich überall die anweisung, die enthaltenen Dateien in den Plug-In Order einzufügen. Der existiert bei mir unter dem GIMP-Ordner jedoch nicht.
    Also nun meine Frage: Wo kann ich die Plugs einfügen, um sie im System zu haben??

    • Hallo Pia,

      reden wir über die klassische Ubuntu-Installation?
      Es sieht ja fast so aus, als ob Du über eine Windows-Installation zu berichten weißt. Nicht schlimm, denn darum kümmern wir uns auch gern.

      Ich würde Dich bitten, in Zukunft einfach zu sagen, ob es um Windows, Linux, Mac oder was auch immer geht. Das wäre sehr hilfreich.

      Du kannst mich ruhig per Mehl otto@kesselgulasch.org befragen.

  6. Hallo, ich habe Ubuntu 12.04 64bit, und bei mir stürzt GIMP jedes mal wenn ich was exportieren will… Und nach Google zu urteilen, bin ich nicht der einzige. Gibt’s da eine lösung?

  7. Hallo, ich habe Ubuntu 12.04 64bit, und bei mir stürzt GIMP jedes mal wenn ich was exportieren will… Und nach Google zu urteilen, bin ich nicht der einzige. Gibt’s da eine lösung?
    ((gimp:7316): Gimp-Widgets-CRITICAL **: gimp_device_info_set_device: assertion `(info->device == NULL && GDK_IS_DEVICE (device)) || (GDK_IS_DEVICE (info->device) && device == NULL)’ failed)

    • Da muss ich mich selbst erst mal schlau machen. Ich habe jedenfalls keine Probleme.
      Ist Dein System auf dem neuesten Stand?

      • Ja, alles ist auf dem neuesten…
        (gimp:7401): Gimp-Widgets-CRITICAL **: gimp_device_info_set_device: assertion `(info->device == NULL && GDK_IS_DEVICE (device)) || (GDK_IS_DEVICE (info->device) && device == NULL)’ failed

        (gimp:7401): Gtk-CRITICAL **: IA__gtk_tree_model_get: assertion `GTK_IS_TREE_MODEL (tree_model)’ failed

        (script-fu:7407): LibGimpBase-WARNING **: script-fu: gimp_wire_read(): error
        uname -a 3.2.0-55-generic #85-Ubuntu SMP Wed Oct 2 12:29:27 UTC 2013 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

  8. Ich hoffe, Du bist mir nicht böse, wenn ich Dich frage, ob Du Gimp 2.8.6 von meinem PPA installiert hast?

    Wenn ja, dann leiste ich Abbitte. Es kann sein, dass Dein GTK-Theme Probleme bereitet.
    Kannst Du mir mehr Informationen geben?

    VG

    Thorsten

    • Ich hoffe, Du bist mir nicht böse

      :) Bin ich nicht.
      ppa:otto-kesselgulasch/gimp
      Und ich habe ganz normale Ubuntu 12.04 64bit mit Unity.
      Wie und was kann ich über GTK herausfinden?

      • ppa:otto-kesselgulasch/gimp ist doch mein PPA. Außerdem gibt es dort seit kurzem Gimp 2.8.8

        Ich nutze Kubuntu. Bei mir funzt alles bestens. Ich kann Dir leider nicht weiterhelfen.

        :-(

      • ppa:otto-kesselgulasch/gimp ist doch mein PPA. Außerdem gibt es dort seit kurzem Gimp 2.8.8

        Ich nutze Kubuntu. Bei mir funzt alles bestens. Ich kann Dir leider nicht weiterhelfen.

        Tut mir leid :-(

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.