Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Lahm, lahmer, Handys von Sony Ericcson

Lahm, lahmer, Handys von Sony Ericcson

| 12 Kommentare

Seit ein paar Wochen darf ich mich stolzer Besitzer eines Sony Ericcson W660i Handys nennen. Naja, nicht ich, sondern meine Freundin, aber man ist ja immer an netten Gadgets interessiert. Das Mobiltelefon ist nicht das neuste Modell, aber warum immer als early adopter Geld zum Fenster rauswerfen… Das Handy gehört in die Klasse der so genannten “Walkman-Handys”. Von dem Standpunkt aus tut das Handy auch wirklich einen tollen Job.

Die von Sony mitgelieferten Kopfhörer sind extraklasse, die Walkmanfunktion ist wirklich gut, man vermisst einen Ipod oder extra MP3-Player nicht wirklich. Aber liebe Sony-Mitarbeiter, was für einen Schwachsinn habt ihr euch überlegt, als ihr über den Datenaustausch mit einem Computer nachgedacht habt?

Die Übertragungsrate vom Rechner auf das Handy liegt bei sage und schreibe 0,45MB/s. USB 2.0 könnte in der Theorie 60MB/s transferieren. Das Handy kommt also gerade mal auf 0,75 Prozent der theoretischen Übertragungsrate. Kompliment Sony, für diese Nicht-Performance hättet ihr eigentlich eine olympische Holz-Medaille mit rostigen Nägeln kassieren sollen, die euch in den “where the sun never shines” geschoben werden sollte!

Technisch kann man diese Glanzleistung recht schön nachvollziehen. Stöpselt man das Handy per original Datenkabel von Sony an einen aktuellen Rechner an – das Handy wird dann als Wechselmedium erkannt – so sieht man in der /var/log/messages folgende Meldungen

$ tail -f /var/log/messages
...
Jul 23 00:57:35 isleofskye kernel: [ 3104.835115]  sdg: p1 exceeds device capacity
Jul 23 00:57:35 isleofskye kernel: [ 3104.872860] attempt to access beyond end of device
Jul 23 00:57:35 isleofskye kernel: [ 3104.872870] sdg: rw=0, want=959338, limit=958999
Jul 23 00:57:35 isleofskye kernel: [ 3104.872881] attempt to access beyond end of device
Jul 23 00:57:35 isleofskye kernel: [ 3104.872883] sdg: rw=0, want=959339, limit=958999
...

Kopiert man dann eine 100MB große Testdatei auf das Handy, so demonstriert das Handy seine ganze Stärke.

$ time cp 100mb.test "/media/PHONE CARD/"

real	3m42.545s
user	0m0.000s
sys	0m0.552s

Das Problem betrifft übrigens nicht nur Linux oder meinen Rechner oder die genutzte Speicherkarte. Auch auf einem anderen Rechner, mit einer anderen Karte und unter Windows bleibt die Übertragungsrate unterirdisch.

Ich habe dann spaßeshalber mal beim Support von Sony Ericcson angerufen und gefragt ob diese atemberaubende Performance wirklich nicht zu steigern ist. Die Dame am anderen Ende der Strippe beantworte die Frage mit “Theoretisch können die Daten mit bis zu 480mbit/s übertragen werden” – ja gut, ist klar, die maximale Geschwindigkeit von USB 2.0, die Praxis sieht jedoch anders aus – “Aber warum ist denn das so langsam? Ich kann hier mit [irgendein aktuelles Modell von SE] in 15 Minuten ein Album auf mein Handy übertragen, das hat mich noch nie gestört”… Einen Kommentar verkneife ich mir hier lieber.

Willkommen Sony in der Welt von Speicherkarten mit bis zu 8GB. In nicht einmal 5 Stunden kann man diese über ein Handy von Sony befüllen. Ich kann ja verstehen, dass eure Schnittstellen wohl noch aus einer Zeit stammen, also nur Kontakte, Termine etc. mit dem Handy ab geglichen wurden, doch wenn selbst aktuelle Modelle von Sony so lahm sind, dann solltet ihr mal über eure Technik etwas nachdenken!

Bleibt also nur der Umweg über einen Kartenleser. So labrig wie der Deckel für den Kartenslot gebaut ist, wird dieser jedoch recht schnell abfallen. Also lieber Sony Ericcson. Mich habt ihr als Kunde verloren. Schade eigentlich, sonst gefallen mir eure Modelle ganz gut…

(Bildquelle: Jürgen Schiller García, CC-BY, Flickr)

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

12 Kommentare

  1. Ich hatte auch ein SE W810i und hab mich am gleichen Problem gestossen. Den Umweg ueber den Cardreader hatte mich aber nich sonderlich gestoert. Im Gegenteil, die Karte war schneller aus dem Handy raus und im Cardreader drin, als dass das Handy beim anschliessen an den Computer auf den Massstorage-Modi umschalten konnte.

    Jetzt bin in Besitzer vom neuen SE W890i und die Uebertragungsgeschwindigkeit hat sich wesentlich verbessert … zum Glueck! Beim W890i ist die Micro-SD Karte im Handy drin. Um die auszubauen heisst es Deckel auf und mit guten, langen Fingernaegeln oder mit Messer/Schraubendreher rausfummeln.

    Greets, Sannny

  2. Das beschriebene Problem kenn ich auch zu Genüge!

    Hab das Handy gegen Motorola ausgetauscht! Jetzt ist Ruhe!

    falkstone

  3. Ich habe ein SE M600i.
    Auch mit diesem Symbian Smartphone ist die Datenrate mit USB Kabel eine Zumutung.
    Mein erstes Zubehör war daher ein Kartenleser ;)

  4. Jetzt bin in Besitzer vom neuen SE W890i und die Uebertragungsgeschwindigkeit hat sich wesentlich verbessert…

    Danke! Gut zu wissen, dass die diesen “Fehler” wenigstens in den brandneuen Modellen behoben haben.

  5. Hi Chrissss!

    Da ich schon länger Handy’s von SE nutze kann ich dir dazu nur diesen Tip geben: Schau mal im Update Service über die SE-Support-Website (das ganze wird wohl nur mit Windows klappen). Oder bring das Handy zu einer Vertrags-Werkstatt, die sind leider dünn gesäht. Hier in Hannover kenne ich zum Beispiel nur einen Händler der auch reparieren darf/kann. Das ganze ist kostenlos, aber vorher anrufen sollte nicht schaden. Vermutlich wird eine aktuelle Revision das Problem beheben. Weitere Infos gibts hier:

    http://www.sonyericsson.com

    Viele Grüsse
    Björn

  6. Vermutlich wird eine aktuelle Revision das Problem beheben.

    Nope. Die aktuelle Firmware ist bereits auf dem Handy installiert.

  7. Hallo Chrissss,

    die meisten Hotlines werden von externen Dienstleistern betrieben und verdienen ihr Geld damit Anrufe zu sammeln und den Anrufer so schnell wie möglich wieder aus der Leitung zu werfen. In einer IT Hotline spätestens nach 10 Minuten. Meistens nach 3 Minuten. Die meisten Mitarbeiter/innen sind anhand eines Redescripts trainiert, welches darauf hinausläuft bestimmte Stichwörter zu provozieren und dem Kunden die Schuld in die Schuhe zu schieben. Und der nächste bitte. Leider sehr traurig. Aber wahr.

    Grüße,

  8. Die von Sony mitgelieferten Kopfhörer sind extraklasse, die Walkmanfunktion ist wirklich gut, man vermisst einen Ipod oder extra MP3-Player nicht wirklich

    Aber Achtung den Stecker am Handy lieber nicht zu oft rausziehen und wieder reinstecken – sonst könnte es passieren, dass die tollen Kopfhörer schnell nicht mehr funktionieren, weil sie keinen Kontakt mehr bekommen. Lieber einen gescheiten MP3-Player (mein Geheimtipp: Cowon D2) zum Musikhören. Da bekommt man eine standardisierte Klingensteckerbuchse sowie die volle USB 2.0 Geschwindigkeit und außerdem noch einen besseren Klang.

    Gruß
    Dominik

  9. Ich habe mein W810 zum Navi “umgebaut”. Dazu habe ich mir eine 4GB Memory-Stick-Duo-Speicherkarte gekauft um die Software und DE-Karte drauf zu bekommen. irgendwie wollte mein Kartenleser die Karte nicht lesen und somit blieb mir leider nur der Weg über das Kabel um die DE-Karte auf das Handy zu bekommen. Die DE-Karte ist etwas über 530 MB groß dazu benötigte ich mehr als 1 Stunde. Ich dachte auch zuerst, das es wohl an der Firmware liegen würde und habe diese dann aktualisiert. Das Problem der langsamen Übertragung blieb aber bestehen. Das Handy als solches ist zwar nicht übel aber für eine Datenübertragung einfach nur schlecht.

  10. Hey Chris,
    auch wenn der Thread schon etwas älter ist, wollte ich noch anmerken, dass die Übertragung via Bluetooth möglicherweise schneller ist, Ich bin mit meinem Samsung i550 immer zu faul gewesen das Kabel aus dem Schrank zu holen und habe daher den “Datentransfer” via Bluetooth gesteuert. So bin ich auf ~1 Mb/s gekommen.
    Okay, keine wirkliche Steigerung, aber immerhin. :D

    Otti

  11. @OTTI: Naja, Bei einer BT Übertragung, darfst du dann den Empfang jeder Datei bestätigen. Das macht bei ein paar hundert MP3s auch keinen Spaß ;)

  12. Ich hatte mir vor einem halben Jahr das Sony Ericcson W 905 zugelegt und musste beim Auspacken schon ein wenig schmunzeln. Anscheinend wurden die Probleme mit der USB Übertragung immer noch nicht wirklich behoben. Aufgrund dessen hat Sony einfach einen USB-Adapter für die mitgelieferte Speicherkarte dazugelegt :) Die Karte ist schnell und einfach ausgebaut und die Übertragung über den Stick ist mehr als rasant. Zwar eher eine Notlösung, aber dennoch gut mitgedacht :)

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.