Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Microsoft verbannt Open-Source Programme aus dem Marketplace für Windows Phone und XBox

Microsoft verbannt Open-Source Programme aus dem Marketplace für Windows Phone und XBox

| 10 Kommentare

Microsoft möchte sich mal wieder Freunde machen. Wie immer bemüht man sich redlich darum die Open-Source Community gegen sich aufzubringen. Red Hat Entwickler Jan Wildeboer hat in seinem Blog Passagen aus dem Windows Phone Marketplace Application Provider Agreement zitiert, die zeigen dass Microsoft Open-Source Programme aus dem App-Store für Windows Phone und XBox verbannt. Konkret genannt werden. Ich zitiere einfach mal die entsprechenden Passagen. Erstmal geht es um “ausgeschlossene Lizenzen”…

e. The Application must not include software, documentation, or other materials that, in whole or in part, are governed by or subject to an Excluded License, or that would otherwise cause the Application to be subject to the terms of an Excluded License.

…die dann später konkretisiert werden…

l. “Excluded License” means any license requiring, as a condition of use, modification and/or distribution of the software subject to the license, that the software or other software combined and/or distributed with it be (i) disclosed or distributed in source code form; (ii) licensed for the purpose of making derivative works; or (iii) redistributable at no charge. Excluded Licenses include, but are not limited to the GPLv3 Licenses. For the purpose of this definition, “GPLv3 Licenses” means the GNU General Public License version 3, the GNU Affero General Public License version 3, the GNU Lesser General Public License version 3, and any equivalents to the foregoing.

…Open-Source Programme und ganz speziell die pöse GPLv3 darf nicht in den Windows-Shop. Nach Ghandhis “First they ignore you, then they ridicule you, then they fight you, then you win” sind wird also definitiv auf Level 3 der Eskalation zwischen FOSS und Microsoft angekommen. Bin schonmal auf den Shitstorm gespannt, der wohl auf MS einprasseln wird. So schnell können die gar nicht ihre Schirme aufspannen. Das hat sich bislang nicht einmal Apple getraut.

(Via Slashdot und Thinq, Bildquelle: Leon Brocard, CC-BY, Flickr)

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

10 Kommentare

  1. Ich fühl mich immer mehr bestätigt in der Wahl meiner Software – Ubuntu!!

  2. Was ist daran schlimm oder gar verwerflich? Open Source-Software ist im allgemeinen so schlecht, dass man es gar nicht haben will. Microsoft erspart dem Nutzer somit nur Ärger.

  3. @Vlad:
    Schade das Du dieser Ansicht bist. Ich kann mich dieser nach vielen Jahren MS in der Firma (und noch immer), und nach ein paar Jahren Ubuntu privat nicht ganz anschließen.
    Fehler, die auch ewig nicht behoben werden, haben die proprietären Produkte genauso!
    Bei OpenSource ist sogar oft die Chance größer, dass diese durch die Community schneller behoben werden.

  4. Apple hats nur geschickter gemacht und ihre Store-AGB so ausgerichtet das diese mit den Regeln der “Copyleft”-Lizenzen kollidiert. OSS ist im AppStore also auch nur möglich solange sie unter einer BSD-ähnlichen Lizenz steht.

  5. Warum regt ihr euch denn über Vlad auf? Für ihn ist doch ‘Windows Phone dann genau das richtige, und wer an Open Source glaubt, hätte doch Windows Phone auch ohne diese Lizenz-Kapriolen nicht wirklich in Erwägung gezogen, oder?

  6. Mit dem n900 war Nokia auf so einem guten Weg… Wirklich unverständlich diese Entscheidung.

  7. @Vlad, ich fand deinen Kommentar witzig. Schade, dass deine Ironie von einigen nicht verstanden wurde.

  8. Tja, da Verzichtet Microsoft “freiwillig” auf eine Menge guter Programme und kostenloser Entwickler .
    Sie können ihre Überheblichkeit einfach nicht lassen und Tuen ganz so als ob sie auch im Mobilbereich ein Windows Monopol hätten?
    Vielleicht sollte ihnen mal jemand sagen das sie es nicht haben ;-)
    Man kann ja Frech sagen , Wayn Interessiert es bei 5% Marktanteil was MS sagt ? *lol*
    Google mit Android oder HP mit webOS und ihre Nutzer werden sich freuen über viele Gute Software, die sie fast Exklusiv haben.

  9. “The Windows Phone Marketplace supports several open source licenses, including BSD, MIT, Apache Software License 2.0, MS-PL and other similar permissive licenses.”

    So schlimm schauts derzeit zum Glück nicht aus, es bestehen zum Glück Hoffnung, das bald auch die GPL beim Marketplace wieder erlaubt sein wird:
    http://www.slashgear.com/microsoft-may-allow-more-open-source-apps-in-windows-phone-marketplace-later-on-18134550/

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.