Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Bug in WP DoNotTrack 0.7.1 verhindert das Ausführen externer Scripte wie bspw. von Adsense

Bug in WP DoNotTrack 0.7.1 verhindert das Ausführen externer Scripte wie bspw. von Adsense

| 2 Kommentare

Mal ein kleiner Hinweis an meine werten Blogger-Kollegen: Wer hierzulande die WordPress-Stats einsetzt, der sollte im Blog zusätzlich das Plugin WP DoNotTrack einbauen, so dass deutsche Datenschutzrichtlinien nicht verletzt werden. Das letzte Update auf die Version WP DoNotTrack 0.7.1 hat es allerdings in sich, bei mir wurden so viele JavaScript-Fehler durch WP DoNotTrack generiert, dass weder die Statistiken geloggt wurden, noch Google Adsense Anzeigen erschienen. Schuld daran ist eben ein Fehler in der donottrack-min.js.

WP DoNotTrack 0.7.1 verhindert das Ausführen von JavaScript

Futtta hat den Fehler schon erkannt und auch über das Support-Forum ein Hotfix herausgegeben, im Laufe des Tages wird er die Version 0.7.2 des Plugins im WordPress-Repository veröffentlichen, so dass alle das Update bekommen werden. Sollten sich bei euch also Fehler im Zusammenhang mit JavaScript-Elementen im Blog häufen, dann deaktiviert vorrübergehen das WP DoNotTrack-Plugin, spielt den Hotfix ein und/oder wartet auf das Update.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

2 Kommentare

  1. Also wenn ein Tool mit dem Namen “DoNoTrack” Google AdSense ausblendet oder dafür sorgt das es nicht angezeigt wird – würde ich nicht unbedingt sagen das es ein Fehler ist – ich könnte mir vorstellen es ist beabsichtigtes Verhalten ;)
    Das Tool macht seinen Job…

  2. Danke für “DoNoTrack”!

    AdSense Werbung stört mich eigentlich nicht!

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.