Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Sound auf dem HP Touchpad mit dem PulseAudio Restarter neu starten

| 2 Kommentare

Unter dem schmucken Gehäuse des HP Touchpads mit seinem WebOS Betriebsystem werkelt wie sicherlich manch einer schon weiß, ein Linux-Kernel mit einer umfassenden Linux-Architektur. Udev, Upstart, PulseAudio sind alles Dienste, wie man sie von einem Linux-System her kennt. Wie auch unter vielen Linux-Distributionen kommt PulseAudio auch beim Touchpad als Soundserver zum Einsatz. Der Dienst ist dafür verantwortlich, dass die Sounds der einzelnen Anwendungen eingesammelt werden und dann ineinander gemixt abgespielt werden können. So kann mehr als ein Programm gleichzeitig Klänge oder Musik auf dem Touchpad abspielen.

Nun gibt es jedoch unter WebOS ein Problem mit PulseAudio, der Dienst scheint sich sporadisch aufzuhängen, so dass keinerlei Klänge mehr abgespielt werden können. Mir ist es schon selber ein paar Mal passiert, dass überhaupt kein Klang mehr abgespielt werden konnte. Nichtmal beim Ändern der Lautstärke ertönte der bekannte “Bing”. Eigentlich ließe sich das Problem leicht beheben, indem man PulseAudio neu startet, doch da es von Haus aus kein Terminal auf dem Touchpad gibt, musste man das Gerät komplett neu starten.

PulseAudio auf dem HP Touchpad neu starten

Allerdings ist jetzt in Preware eine “Homebrew App” erschienen, mit der man PulseAudio ganz bequem neu starten kann. Dazu muss einfach nur die App gestartet werden und schon läuft der Ton wieder. Um die App installieren zu können, müsst ihr Preware auf eurem Touchpad installieren, erst dann könnt ihr aus Preware den “PulseAudio Restarter” auf eurer System laden. Die App ist nicht aufwändig gemacht, sie lädt PulseAudio neu und beendet sich danach gleich wieder. Mehr muss sie ja auch nicht können. Hoffentlich gibt es noch WebOS-Updates, die das Problem “richtig” beheben.

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

2 Kommentare

  1. DANKE…. hätte wegen des Aussetzers fast schon verschlafen, weil ich die Weckfunktion benutzen wollte, das Pad aber ‘schwieg’…

  2. Danke für den Hinweis, jetzt weis ich wohl auch was los war als ich beim Skypen meinen gesprächspartner einfach nicht gehört habe obwohl er mich hören konnte.

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.