Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Dyn (ehemals DynDNS) macht Login alle 30 Tage zur Pflicht. Alternative? Selfhost.de

Dyn (ehemals DynDNS.org) macht Login alle 30 Tage zur Pflicht. Alternative? Selfhost.de

| 57 Kommentare

Die E-Mail von Dyn oder früher einmal dyndns.org liegt schon eine Woche in meinem Postfach. Aber erst jetzt komme ich dazu mich ein bisschen um das Topic zu kümmern. Dyn nutze ich schon seit Urzeiten als DynDNS-Anbieter. Der Dienst löst einen Domain-Namen wie “beispiel.dyndns.org” zur eigenen Internet-IP auf, so dass man trotz dynamischer IP-Adresse des Internet-Anbieter jederzeit aufs eigene Serverchen zuhause zugreifen kann. In vielen Routern wie zum Beispiel den FRITZ!Boxen oder den WRT-Modellen von Linksys ist ein entsprechender DynDNS-Client bereits eingebaut. Den meisten hier dürfte ich dabei nichts neues erzählen.

Starting now, if you would like to maintain your free Dyn account, you must log into your account once a month. Failure to do so will result in expiration and loss of your hostname. Note that using an update client will no longer suffice for this monthly login. You will still continue to get email alerts every 30 days if your email address is current.

We understand that the possibility of resulting service interruptions may be frustrating, so we are offering a transition upgrade offer to VIP status (Dyn Pro) for just $10 USD for the first year. Under this status, login will not be required and service will remain uninterrupted for an entire year.

Wer bei Dyn einen Account und die E-Mail aber vorschnell kompostiert hat, sollte also nochmal genauer nachlesen. Dyn zieht nun aber langsam die Daumenschrauben an, um den Dienst zu monetarisieren. Seit einiger Zeit muss man schon dafür sorgen, dass seine DynDNS-Adresse spätestens nach 30 Tagen aktualisiert wurde, heißt es nun: Bitte mindestens einmal alle 30 Tage bei dny.com einloggen.

Wer das Login verpasst, muss den DynDNS-Domainnamen neu anlegen — wenn er nicht schon von jemand anderen reserviert wurde. Entgehen kann man dem nur, wenn man für 25 US-Dollar im Jahr (im ersten Jahr werden nur zehn Dollar fällig) auf einen DynDNS-Pro-Account wechselt. Neben zusätzlichen Features, sichert ihr eure DynDNS-Domains auch ohne lästiges Login.

Selfhost übernimmt ohne Gefummel die Dienste von Dyn.com.

Bekannte Alternativen wie etwa no-ip sind da nicht viel weniger umständlich. Bei no-ip.com muss man zum Beispiel in der kostenlosen Variante ebenfalls alle 30 Tage seinen Account bestätigen. Hier darf man für 14,95 US-Dollar im Jahr auf einen “Enhanced Dynamic DNS” umsteigen, um den Aktivitäts-Check loszuwerden.

Wem DynDNS nicht wichtig genug ist, um dafür zu zahlen, aber dennoch nicht jeden Monat einmal Links anklicken oder sich einloggen möchte, muss sich daher eine Alternative suchen. Meine Wahl für einen “Nicht-Nerv-DynDNS”-Anbieter fiel daher auf selfHost.de. Das Erzeugen des Accounts ist zwar ein bisschen umständlich, am Ende sind die Zugangsdaten aber schnell im Router gelanden — die FRITZ!Boxen bringen gleich einen entsprechenden Eintrag mit.

Selfthost wird zum Beispiel von FRITZ!Boxen unterstützt.

Auch bei selfHost.de muss einmal im Monat der Account bestätigt werden — den Informationen von Selfhost hat dies rechtliche Gründe — dies lässt sich jedoch durch eine Brief-Identifikation beseitigen. Dafür berechnet Selfhost einmalig fünf Euro, danach hat sich die Bestätigung ein für alle mal erledigt und man kann seine DynDNS-Adresse ungestört nutzen.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

57 Kommentare

  1. Danke, bin in der Zwischenzeit auf Myfritz umgestiegen. Aber da nervt dann doch der super lange Domainname. Mal schauen was selfthost taugt. Danke für den Tipp!

  2. Auch selfhost.de verlangt jeden Monat eine “Authentifizierung” durch Login. Allerdings lässt sich das durch eine kostenpflichtige Einmal-Authentifizierung umgehen.

    • Echt?Sieht man bei der Anmeldung gar nicht. Mal nachlesen… Ah, hier ist die entsprechende Info: http://cms.selfhost.de/cgi-bin/selfhost?p=faq&show=116

      • Genau!
        Selfhost verlangt genau die gleiche Anmeldenervung wie dyn.com, mit dem Unterschied, dass man dort nur eine DynDomain erhält und nicht zwei, wie bei dyn.com
        Ist also der selbe Mist, wenn man nicht dieses etwas umständliche Alibi-Briefbestätigungsverfahren machen will.
        Zudem hält selfhost diese Information heimtückisch zurück, man erfährt das im ungünstigsten Fall erst per Mail nach einem Monat, wenn man also schon alles eingerichtet und umgestellt hat.
        M.E. unlauterer Wettbewerb und etwas verlogen.
        Bei denen würde ich daher auch kein kostenpflichtiges Angebot nehmen, wenn die mit solchen Mitteln markten und Kunden fangen wollen.

        Aber das Skript für dyn.com ist ja super, also das weiter unten schon erwähnte:

        http://emanuelduss.ch/2013/05/zwingender-monatlicher-login-bei-dyndns-org-automatisieren/

        Das klappt bisher, die Frage ist natürlich wie lange.

        franc

    • Deshalb habe ich zu clickip.de gewechselt der verlangt nicht jeden Monat eine “Authentifizierung” durch Login

  3. Meine Alternative ist afraid.org

  4. Zu den Preisen von dyn und no ip kann man sich ja gleich eine richtige Domain kaufen…

  5. Bei no-ip musste ich mich noch nie authentifizieren. Es genügt, wenn alle paar Tage die entsprechende Domain aktualisiert wird!

    • Bei noip.com ist mittlerweile die monatliche Aktivierung Pflicht. Man muss einen speziellen Link (mit Code) in der Mail klicken und landet auf einer Seite, wo man ein Captcha lösen muss. Sonst verällt die Domain.
      Also nichts mit automatisch, wenn man nicht Captcha-Lösungs-Dienste wie etwa 9kw.eu hinzuziehen will.
      Bei Synology NAS gibt es wenigstens einen kostenlosen Dienst integriert, myds.synology.com, man braucht die Seriennummer und Modellname des Geräts, um sich dort zu registrieren. Man kriegt dann eine DynDNS etwa meineigenername.synology.me

      Wohl dem der einen Synology NAS hat :)

      • Ich habe mich getäuscht.
        Tatsächlich muss man no-ip gar nicht monatlich per Captcha reaktivieren, das war in meinem Fall eine Verwechslung. Eine dynamische Domain, die ich zu einer anderen angelegt hatte, aber nie aktualisiert (per Router etc.) wurde abgekündigt, das ist ja klar.
        Also sorry für die Fehlinfo und danke “Daydreamer” für die Korrektur.
        no-ip.org, dtdns.com, duckdns.org, dnsdynamic.nsa sind u.a. noch DynDNS Dienste, die so wie früher dyn.com zu verwenden sind und nicht separat per Webseite o.ä. bestätigt werden müssen.
        Die dyndns von Synology habe ich allerdings nicht zuverlässig einsetzen können, die aktualisiert der NAS bei mir nicht mehr, weiß aber nicht warum.

  6. Naja das Problem von dyn ist ja, dass die meisten Router keine wirklichen Alternativen anbieten. Bei den normalen standard Routern von Telekom und Vodafone gibt es nur dyndns.

  7. Ich bin zu two-dns gewechselt. Bei der Fritzbox kann man dann benutzerdefiniert , die Einstellungen vornehmen. Bis jetzt keine Probleme.

  8. also ich kann auch den freien dns Dienst von freedns.afraid.org empfehlen. Dort kann man aus tausenden domains wählen und auch eigene dem Pool hinzufügen oder den Dienst privat als DNS Server verwenden.

    Dort kann man z.B. auch meine Domain ist.nu für seine Subdomain verwenden. :)

    hf

    • Habe ich auch schon mal getestet, gefällt mir aber wegen dem Funktionsumfang nicht so gut wie die anderen Anbieter, auch wenn ich jetzt kein Fan von Dyn bin, so ist das Handling und der Funktionsumfang schon besser. Für meinen Geschmack. :)

  9. Kann man das nicht irgendwie selbst machen, wenn Domain und Server vorhanden sind? Habe leider noch nichts brauchbares in der Richtung gefunden …

    • Das ganze sollte mit einem BIND Server mit MySQL Backend und PHP, nodejs nicht so schwer sein (wenn man weiss wie man den DNS Server einrichten muss)

      Oder gleich ein DNS Server auf nodejs Basis, wobei mir das zu unsicher wäre.

  10. Ich bin auch schon seit ner Ewigkeit bei no-ip und hab mich jetzt seit einem jahr nicht mehr eingeloggt. Trotzdem klappt es noch..,

  11. Hallo Christoph, das Thema finde ich durchaus der Aufmerksamkeit wert, allerdings eher in Richtung “weg-von-den-Drittanbietern”. Bisher ist da noch wenig Bewegung, aber es betrifft sicher viele Leute.
    Am schönsten wäre natürlich ein Projekt à la Tiny Tiny DDNS.

    * http://www.server-wissen.de/internet/dns-nameserver/dyndns-dienst-mit-bind9-nsupdate-und-php/

    * http://linux.yyz.us/nsupdate/
    werde ich mir mal in Ruhe anschauen.

  12. Also ich habe bis jetzt noch keine Mail bekommen … hoffe das hat nichts zu heißen …

  13. Wenn man eine eigene Domain zur Verfügung hat kann man https://dns.he.net/ benutzen.

  14. Christoph, Dein Blog ist doch bei tiggersWelt beheimatet, da kannst Du doch auch den DDNS-Service von tiggersWelt nutzen.

  15. hey,

    biete kostenlosen dyndns dienst.
    www.ddnss.de

    was die TTL´s anbetrifft
    es bleibt immer eine zwischen downtime… 15 min oder so

    komplett runterschrauben habe ich es bis heute nicht hinbekommen.
    vielleicht aber gibt es hier jemanden der alternativ was parat hat.

    aber um mal auf die daten zuhause mal eben rauf zukommen, das ist schon so ok, hauptsache die Ip wird beim wechsel (nachts, lässt sich einstellen) geändert.
    gruß
    Robert

  16. Ich nutze den kostenlosen Dyndns http://myonlineportal.de . Dort wird sogar DD-wrt & FritzBox unterstützt. Auch bekommt man derzeit einen anonymen Proxy kostenlos mit dazu.

    • DD-WRT ja ein mini linux?! FW , ich denke damit lässt sich dyndns noch besser umbeiegen. verstehe ich nicht als ich dich auf ip-forum angeschrieben habe hast du mich geblockt. naja

      ps- fritzbox wird bei mir voll unerstürzt.
      auch andere router die die möglichkeit besitzen eigenen dyndns dienst einzutragen. es gibt welche die das nähmlich nicht können, wie mein alter router (10 jahre alt oder mehr)
      gruß

  17. Hi,
    ich bin seit Jahren bei dyndns.or (dyn.com) und habe meine FritzBox, VPN usw. auf dieses dyndns konfiguriert und es läuft bisher alles einwandfrei.
    Dafür das das ganze kostenlos ist und ich nicht ständig meine ganze Konfiguration umstellen möchte, reagiere ich halt auf die monatliche Mail mit einer schnellen Anmeldung und das wars.
    HG
    Markus

    • klar, warum nicht! allerdings punkt 1 ich habe keine esichtliche möglichkeit gesehen bei dynDNS mit MX eintrag weiter zukommen.
      zweitens kann sich geändert mittlerweile zu haben.
      ich will ja dyndns nicht schlecht reden! schließlich bin ich dort ungefär 10 jahre ? gwesen. mal mehr mal weniger.

      gruß

  18. Warum nicht einen kleines Programm/Skript benutzen, der mir das Login im Benutzerkonto 1x im Monat abnimmt?

    Google liefert mit ‘dyn login automatisch’ viele Ergebnisse von Users, die das bereits funktionsfähig etabliert haben. Diese beiden Links sehen z.B. erfolgversprechend aus:

    Windows:
    http://www.administrator.de/wissen/login-bei-dyn-com-automatisieren-206840.html

    Linux:
    http://emanuelduss.ch/2013/05/zwingender-monatlicher-login-bei-dyndns-org-automatisieren/

    Gruß,
    Ralf

    • warum noch eins script der erst läuft wenn du rechner an hast oder irgendwo den startest?

      ist es nicht bequem wenn deine fritzbox alles macht ? wenn du unterwegs bist, vpn aufbaust, startest deinen rechner zuhause oder hast zugriff auf deine NAS ?
      warum schwer machen ?

      es gibt freie dyndns anbieter die dir alles kostenlos anbieten! und das sind leute die in deutschland wohnen und nach deutschen recht handeln, weist du was wo deine daten noch verscherbelt werden bei dyndns.org ?
      egal
      schönen abend noch!

  19. Um auf Nummer Sicher zu gehen, falls plötzlich mal der dyndns-account abgeschaltet ist, habe ich mir ein kleines php-Skript geschrieben und in das Hauptverzeichnis einer meiner domains gepackt:

    Programm: programmname_geheim.php

    Dieses kleine Programm wird jetzt 1 mal/ Std. von meinem Heimserver aus aufgerufen und legt die aktuelle IP-Adresse des Servers in der Datei
    dateiname_geheim.txt
    ab.
    Diese Datei kann ich mir dann jederzeit mit meinem Browser anschauen und kenne die Server-IP für meinen VPN-Zugang

    Zwar nur eine Notlösung….aber man weiß ja nie…

    Ich denke, diese Adresse könnte ich auch in der Fritz!Box für DNS hinterlegen
    Einfach auf “Benutzerdefiniert” umstellen und dann die url
    domainname.de/programmname_geheim.php eintragen
    (nicht ausprobiert)

    LG
    Ralph

  20. Habe ein Problem

    Meine FritzBox 6320 hat IPv6 , aber ich brauche IPv4 . Mein Anbieter sagt , das alle Endgeräte nur noch mit IPv6 ausgeliefert werden und es keine Möglichkeiten gibt daran was zu ändern , ausser ich kündige meinen Anschluß wieder .

    Welche Möglichkeiten gibt es , dieses IPv6 zu umgehen , das ich wieder IPv4 habe .

    Bin für jede Hilfe dankbar .

    • das wird schwerig :D da ja der anbieter dir ja eine IP bereitstellt :)

      falls du nur mit ipv4 surfen willst , was ich nicht glaube , dann wäre vielleicht ein proxy die lösung.

      du musst ja in klaren sein anbeiter gibt dir eine IP mit der du zufrieden sein willst

      aber welcher anbieter ist das denn ?

      ich habe bisher immer das gegenteil gesehen
      bitte belehrt mich besseren, wenn andere lösung da wäre ?

      anderes
      VPN irgendwo einbuchen, und mit ip4 laufen
      aber dann kannst ja auch proxy maskarade nutzen

  21. Bin bei Unitymedia .

    Brauche IPv4 um online zu zocken und meinen Clienten ( torrent ) im Netz sichtbar zu machen . Habe in der FritzBox schon die Ports freigemacht , aber das hat nix gebracht , Ports nicht offen kam da .

    Ganz ehrlich , ich habe echt keine Ahnung wie ich nen proxy einrichte und zum laufen kriege , ob dafür dann meine Kentnisse ausreichen weis ich nicht .

  22. Hi,

    auch ich bin Opfer von dyndns geworden. alle meine 5 kostenlosen Accounts sind gelöscht worden und jetzt sind nur noch 2 möglich wo ich mich einmal im Monat einloggen muss?!?
    Ich habe ddnss.de gefunden und das ist echt super. Einfache Adresse vollkommen kostenlos und super schnelle antwort auf meine eMail. Von mir eine 1A und auf dyndns ist mich los!

  23. Tja da ist das Kind in den Brunnen gefallen. Ich habe diese Mails nicht bekommen weil ich den Account bei Dyn im neuen Job übernommen habe. Und da ich nicht ständig gucke was es bei Dyn neues gibt haben sie unsere 4 Domains gelöscht. Meine Standorte waren nicht erreichbar. Super ich konnte zwar die Host wieder adden aber nur 2 im Freeaccount. Wenn ich nun das DynDnsPro Upgrade mache (Kreditkarte oder Paypal ist Voraussetzung) brauche ich für 2 weitere Hosts dann auch 2 Upgrades zu je 25 Dollar im Jahr? ich werde nämlich nicht schlau aus der Seite. Ich werde das zwar umstellen auf feste IP’s aber ich brauche vorm Urlaub ne Lösung. Jetzt hab ich nen 2 Freaccount mit meinen KK Daten den ich natürlich nihct haben will.

  24. Tja da ist das Kind in den Brunnen gefallen. Ich habe diese Mails nicht bekommen weil ich den Account bei Dyn im neuen Job übernommen habe. Und da ich nicht ständig gucke was es bei Dyn neues gibt haben sie unsere 4 Domains gelöscht. Meine Standorte waren nicht erreichbar. Super ich konnte zwar die Host wieder adden aber nur 2 im Freeaccount. Wenn ich nun das DynDnsPro Upgrade mache (Kreditkarte oder Paypal ist Voraussetzung) brauche ich für 2 weitere Hosts dann auch 2 Upgrades zu je 25 Dollar im Jahr? ich werde nämlich nicht schlau aus der Seite. Ich werde das zwar umstellen auf feste IP’s aber ich brauche vorm Urlaub ne Lösung. Jetzt hab ich nen 2 Freeaccount mit meinen KK Daten den ich natürlich nicht haben will.

  25. Also ich habe mir ein kleines Java Programm geschrieben, welches auf meinem VServer läuft und ich einmal am Tag bei dyndns anmeldet. Da es ja viele Vorlagen gibt, kann man es einfach nachprogrammieren.

    Zur eigenen Lösung einen dyndns selber zu betreiben, da bin ich gerade am einlesen nd möchte sowas bei mir realisieren, da ich danke KabelBW leider meine IP nicht automatisch updaten kann, da ich an Hardware gebunden bin. Obwohl es ja nur 4 mal oder so im Jahr vorkommt, dass man eine neue hat. Zumindestens bei KabelBW. :)

  26. @herrmie

    warum nutzt du eigentlich nicht meinen Dienst ? http://www.ddnss.de
    kostenfrei (4sub´s)

    bei eigenen DynDNS brauchst du 2 DNS Server die sich in zwei verschiedenden C netzen befinden. außerdem PHP / Perl script der die abfragen stuert.

  27. Hallo in der Runde,

    ab heute ist dyndns free Geschichte:

    To our Dyn free hostname users:

    For the last 15 years, all of us at Dyn have taken pride in offering you and millions of others a free version of our Dynamic DNS Pro product. What was originally a product built for a small group of users has blossomed into an exciting technology used around the world.

    That is why with mixed emotions we are notifying you that in 30 days, we will be ending our free hostname program. This change in the business will allow us to invest in our customer support teams, Internet infrastructure, and platform security so that we can continue to strive to deliver an exceptional customer experience for our paying customers.

    We would like to invite you to upgrade to VIP status for less than $20 — a 25% discount good for any package of Remote Access (formerly DynDNS Pro). By doing so, you’ll have access to customer support, additional hostnames, and more.

    Habe gerade vorhin bekommen.

    Myfritz ist für mich die Lösung. Jemand da oben hat sich wegen der lange Adresse beklagt. Ich brauche diese mir nicht zu merken, mit zweimal einloggen, einmal mit Mailaddy+PW und einmal mit User+PW auf myfritz.net klappt es bestens.

  28. Also bezüglich Noip stimmt das nicht mit dem alle 30 Tage einloggen. Wer genau liest. Zitat:
    Free hostnames are deleted after 30 days of inactivity. Inactivity is defined as when a host has not been updated or ‘touched’ via the web interface or a dynamic update client.
    Ich habe einen Noip-Host schon seit 3 Jahren laufen ohne Update.

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.