Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

adobe-flash-linux

1. Februar 2016
von Christoph Langner
9 Kommentare

Zur Situation von Adobe Flash unter Linux (Stand: Ende Januar 2016)

Jeden Tag schlagen hier auf dem Blog ein paar hundert Leser auf, die sich zum Thema Flash und Linux informieren möchten. Auch wenn aufgrund moderner Entwicklungen in HTML5 für interaktive und multimediale Inhalte in Webseiten Flash immer seltener nötig wird und … Weiterlesen

calendar-gnome-shell

27. Januar 2016
von Christoph Langner
4 Kommentare

Kalenderwochen im Uhren-Widget der Gnome Shell aktivieren

In der Gnome Shell greife ich recht gerne auf die im Benachrichtungsbereich angezeigten Informationen zurück. Hier trudeln bei mir beispielsweise Nachrichten ein, wenn ein länger laufendes Kommando endet, Updates zur Installation anstehen und natürlich auch Termine einzuhalten sind. Gnome bindet hier beispielsweise auch direkt Online-Dienste wie etwa den Google-Kalender ein. Was mir persönlich jedoch im von Gnome gezeichneten Kalender fehlt, sind die laufenden Kalenderwochen.

Für die Anzeige der Kalenderwochen im Kalender-Widget braucht Gnome keine zusätzliche Erweiterung.

Für die Anzeige der Kalenderwochen im Kalender-Widget braucht Gnome keine zusätzliche Erweiterung.

Um einfacher Termine absprechen zu können, lassen sich die Kalenderwochen jedoch auch direkt im Kalender-Widget der Gnome Shell einblenden. Dazu braucht es keine Erweiterung, die Funktion ist von Haus aus vorhanden, ihr müsst sie nur aktivieren. Öffnet dazu einfach ein Terminal und gebt eines der folgenden Kommandos ein: Das erste aktiviert die Anzeige der Kalenderwochen, der zweite schaltet sie wieder ab.

### Anzeige der Kalenderwochen aktivieren...
$ gsettings set org.gnome.shell.calendar show-weekdate true
### Anzeige der Kalenderwochen deaktivieren...
$ gsettings set org.gnome.shell.calendar show-weekdate false

[UPDATE: 28.01.16] Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht… Zur Anzeige der Kalenderwochen im Gnome-Shell-Kalender muss man nicht unbedingt kryptische Befehle ausführen. Die Anzeige des Kalenders lässt sich auch ganz einfach mit dem Gnome Tweak Tool erweitern, dieses wird inzwischen bei den meisten Gnome-Distributionen in der Regel von Haus aus mitinstalliert. Den entsprechenden Punkt findet ihr dann unter Obere Leiste | Kalenderwoche anzeigen.[/UPDATE]

Die Anzeige der Kalenderwochen im Gnome-Shell-Kalender lässt sich auch mit dem Gnome Tweak Tool aktivieren.

Die Anzeige der Kalenderwochen im Gnome-Shell-Kalender lässt sich auch mit dem Gnome Tweak Tool aktivieren.

diskstation-lets-encrypt

22. Januar 2016
von Christoph Langner
7 Kommentare

Mit DSM 6.0 Beta 2 Let’s Encrypt-Zertifikate auf Synology-NAS einrichten

Seit Let’s Encrpyt für jeden Anwender offen steht, gibt es als Betreiber eines Webservers eigentlich keinen Grund auf SSL-Verschlüsselung zu verzichten. Für viele Systeme gibt es bereits Implementationen des Dienstes, der das Zertifikat automatisch generiert und im System installiert. Nun … Weiterlesen

terminix

17. Januar 2016
von Christoph Langner
20 Kommentare

Terminix, GTK3-Terminal mit Tiling-Funktion, Drag&Drop und Transparenz

Das in Gnome enthaltene Terminal wird in Gnome-typischer Manier ja schon seit Jahren von unnützen Funktionen befreit. Klar, niemand braucht ein transparentes Terminal, doch viele User mögen es einfach. Für meine Zwecke reicht das Gnome-Terminal üblicherweise aus, doch ich kann … Weiterlesen

MoWePhoto.de, Flickr, CC-BY

22. Dezember 2015
von Christoph Langner
5 Kommentare

Let’s-Encrypt-Stammzertifikate im Linux-System installieren

Die von Let’s Encrypt kostenlos angebotenen Zertifikate zum Verschlüsseln von Internetverbindungen machen seit dem Start der öffentlichen Beta-Phase kräftig Wind. Kaum ein IT-Magazin oder Blog ignoriert das Thema, von Fefe kommt selbstverständlich eine ordentliche Breitseite und selbst altehrwürdige Einrichtungen des … Weiterlesen

netflix-logo

18. Dezember 2015
von Christoph Langner
4 Kommentare

Der HTML5-Player von Netflix unterstützt nun auch Firefox

Seit einiger Zeit rüsten die diversen Video-On-Demand-Anbieter wie Netflix, Amazon Prime Video oder Watchever auf moderne und Linux-freundlichere HTML5-Player um. Somit braucht man zum Abspielen von Videos aus diesen Online-Videotheken keinen Browser-Plugins wie den Flash-Player oder Silverlight (unter Linux via … Weiterlesen