Linux und Ich

Blog ├╝ber Ubuntu, Linux, Android und IT

Piratenpartei in Karlsruhe und die Bundestagswahl 2009

Piratenpartei in Karlsruhe und die Bundestagswahl 2009

| 6 Kommentare

Mal ein politisches Thema… Die Bundestagswahl ist rum und die Piraten sind etwas ern├╝chtert. Die Piratenpartei hat mit nur 1,9 Prozent mit dem schlechtesten Ergebnis bei Bundestagswahlen ihrer Geschichte abgeschnitten. ­čśë

Aber im Ernst, die 1,9 Prozent sind toll! (wobei ich mir ein oder zwei Prozent mehr erhofft habe) Selbst die Gr├╝nen haben bei Ihrer ersten Wahl 1980 zum Bundestag nur 1,5% bekommen… Dieses Ergebnis sp├╝lt doch einiges Geld in die Kassen der Partei, so dass der n├Ąchste Wahlkampf noch intensiver gef├╝hrt werden kann.

In Karlsruhe war die Piratenpartei BW deutlich erfolgreicher. Die Ergebnisse zeigen, dass die Partei gerade in den “Studentenvierteln” m├Ąchtigen R├╝ckhalt hat. In den Bezirken rund um die Universit├Ąt und die Innenstadt gab es zum Teil mehr als 8 Prozent!

Ergebnis der Bundestagswahl 2009 nach Erststimmen

Ergebnis der Bundestagswahl 2009 nach Zweitstimme

Erstaunlich finde ich, dass Dennis Laurisch, der Direktkandidat der Piratenpartei hier in Karlsruhe, mit 3,1% fast genauso gut abgeschnitten hat wie die PP selber. Das zeigt, dass den Menschen in Deutschland (zumindest in den St├Ądten) der Themenkomplex Datenschutz und informelle Selbstbestimmung tats├Ąchlich am Herzen liegt.

Also, weiter klar machen zum Ändern!

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier ├╝ber Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir ├╝ber Facebook, Google+ oder Twitter oder nat├╝rlich dem Blog folgen.

6 Kommentare

  1. Ich habe den ganzen Nachmittag bundesradio.de geschaut und nebenbei auf den ├Âffentlich-rechtlichen die Wahl 2009 verfolgt. Dabei ist mir etwas in den Sinn gekommen:
    Ich h├Ątte mir zwar auch 3-5% f├╝r die Piratenpartei gew├╝nscht, bin aber fast froh, dass es “nur” 1,9% geworden sind.

    Die Piraten haben n├Ąmlich jetzt die M├Âglichkeit, sich auf ein umfassendes Programm zu einigen, Struktur in ihre Partei zu bekommen und vor allen Dingen erstmal bei den kommenden Landtagswahlen zu ├╝ben und zu lernen.
    Ich bin mir (fast) sicher, dass die Piraten n├Ąchstes Jahr bei der Landtagswahl in Berlin ├╝ber 5% bekommen werden und das ist meines Erachtens auch genau der richtige Weg.

    H├Ątten die Piraten bei der Bundestagswahl 2009 z.B. direkt die 5% geknackt, h├Ątte ich mir durchaus vorstellen k├Ânnen, dass sie zu ├╝berm├╝tig geworden w├Ąren. So bekommen sie nun die Chance solide Parteiarbeit zu leisten und sich erstmal etwas im Schattenboxen zu ├╝ben :-)

  2. Ich denke die Piraten haben sich gut geschlagen und teuer verkauft.

    Die Themen Datenschutz, informationelle Selbstbestimmung, B├╝rgerrechte/Privatsph├Ąre und ├ťberwachungsstaat sind in den K├Âpfen der Menschen angekommen. In Zukunft wird es der Politik nicht mehr so leicht fallen entsprechende Gesetze zu erlassen.

    Auch die Medien haben dieses Problem wahrgenommen und berichten dar├╝ber. Man darf hoffen, dass es so bleibt. Selbst viele Parteien haben Themen der Piraten ÔÇ×geraubtÔÇť ÔÇô In den n├Ąchsten Wochen wird sich zeigen wieviel davon ├╝brig bleibt und wieviel bei den Koalitionsverhandlungen auf der Strecke bleibt. Zu diesen Themen setze ich auch ein paar Hoffnungen in die Opposition.

    Vor der Wahl habe ich mir gew├╝nscht, dass die Piraten nicht mehr unter ÔÇ×SonstigeÔÇť aufgef├╝hrt werden. Ganz gereicht hat es daf├╝r zwar nicht, aber sie wurden besonders herausgehoben und haben auf tagesschau.de sogar ihren eigenen Balken. Meiner Meinung nach ein voller Erfolg.

    Den Piraten w├╝nsche ich, dass sie sich formieren, ihr Programm weiter ausbauen und ihre politische Linie finden. Au├čerdem hoffe ich, dass der Hype der letzten Wochen wieder etwas abflaut, gerade um der jungen Partei die n├Âtige Ruhe zu geben und zu sich selbst zu finden.

    ~jug

  3. Vor allem sollten sie erwachsen werden. Dann bekommen sie auch meine Stimme. Aber durch so Interviews wie zum Beispiel das in der “Jungen Freiheit” disqualifizieren sie sich f├╝r mich einfach v├Âllig. So eine Naivit├Ąt hat in der gro├čen Politik wenig verloren. Aber mal schauen, was die so in Zukunft von sich geben – vll bekommen sie dann im Mai bei der NRW-Wahl schon meine Stimme :-)

  4. Pingback: Karlsruhe - Blog - 27 Sep 2009

  5. Hi Christoph,
    Im M├Ąrz sind Landtagswahlen in Baden W├╝rttemberg.
    Hier findest du Infos zum Direktkandidaten in deinem Wahlkreis
    http://ltw.piraten-bw.de/

    und hier das ausgearbeitete Wahlprogramm:
    http://www.piratenpartei-bw.de/wp-content/uploads/Wahlprogramm_2011_BW_Web_Einzeln.pdf

    Die haben zwar noch nicht alles im Programm, aber doch sehr weit gef├Ąchert, im Vergleich zur BTW09.

    Gru├č Daniel

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.