TEILEN

Seit ein paar Tagen steht Gnome 3.14 in den Paketquellen von Arch Linux. Das Update landet automatisch auf dem Rechner, wenn man sein System mit pacman -Syu aktualisiert. Das Installation der Pakete lief bei mir ohne Probleme durch, allerdings musste ich nach dem nächsten Neustart des Systems feststellen, dass ich mich nicht mehr mit meinem üblichen Passwort auf dem System anmelden konnte. Der Gnome-Displaymanager GDM meldete ein falsches Passwort. Das geschieht nicht nur bei mir, sondern auch bei einer Reihe andere deutschsprachiger Arch-Benutzer.

Die Ursache des Problems liegt darin, dass GDM beim Update wohl die deutschsprachige Tastatur vergisst und auf ein englisches Keyboard zurückwechselt. Wer also ein Y, Z oder Umlaute im Passwort hat, der kann sich nicht mehr wie gewohnt einloggen. Solltet ihr von diesem Problem betroffen sein, dann tippt beim Eingeben eures Passworts Y anstatt Z (oder umgekehrt), oder wechselt zur Not mit Strg+Alt+F2 in ein virtuelles Terminal, in dem ihr euch nach wie vor mit eurem üblichen Passwort einloggen könnt, und ändert dann vorübergehend mit dem Befehl passwd eurer Passwort.

Mit Strg+Alt+F1 geht es dann zurück in den Loginmanager, wo ihr euch nun mit dem neuen Passwort im System anmeldet. Dort öffnet ihr dann am besten gleich die Einstellungen und geht in die Tastatur-Settings. In diesem Dialog tippt ihr links unten auf die Eingabequellen, im nächsten Dialog dann rechts oben auf Anmeldebildschirm. Dort wählt ihr dann wieder Deutsch als Eingabequelle, sodass ihr dann auch wieder im Displaymanager eine Tastatur mit deutschem Layout habt. Anschließend könnt ihr dann wieder mit passwd eurer gewohntes Passwort setzen. Alles leider ein wenig umständlich, aber ihr müsst den Klimmzug auch nur einmal machen.

Die Tastatur-Einstellung von Gnome 3.14.
Die Tastatur-Einstellung von Gnome 3.14.
In den Eingabequellen bestimmt ihr das Tastaturlayout.
In den Eingabequellen bestimmt ihr das Tastaturlayout.
Für GDM muss das Tastaturlayout global festgelegt werden.
Für GDM muss das Tastaturlayout global festgelegt werden.
Mit dem Update auf Gnome 3.14 ging das Tastaturlayout für den Loginmanager verloren.
Mit dem Update auf Gnome 3.14 ging das Tastaturlayout für den Loginmanager verloren.
Anzeige

11 KOMMENTARE

  1. Danke für die Warnung. Ich habe jetzt ein paar Tage schon kein Update mehr gemacht und mein derzeitiges Passwort würde das Problem auch nicht kenntlich machen. Wäre aber doof, wenn ich beim nächsten PW-Wechsel im dunkeln tappen müsste, warum ich mich mit meinem PW nicht mehr anmelden kann.

  2. Ja, die Tour hatte ich auch durchmachen müssen -_- .
    Auf extensions.gnome.com bekomme ich nun:
    We cannot detect a running copy of GNOME on this system, so some parts of the interface may be disabled. See our troubleshooting entry for more information.

    Dash to dock und drop down terminal funktionieren leider seither auch nicht mehr:(

    • Hallo Andreas, die Gnome-Erweiterungs-Seite funktioniert nur noch mit Browsern, die weiterhin NPAPI-Plugins unterstützten. Chrome oder Chromium haben den Support für die NPAPI-Schnittstelle mit der Version 35 eingestellt. Du musst für die Page also zum Beispiel zum Firefox greifen. Grüße, Christoph.

  3. Hi Christoph,

    Besten Dank für die Info! Ich habe die beiden Extensions unter FF neu installiert und nun läuft alles wie gewohnt.

    Grüße
    Andreas

    • Meine Rechner laufen inzwischen alle mit Arch. Die Überraschungen halten sich sehr in Grenzen. Allerdings würde ich Fremden, mit wenig Linux-Erfahrungen trotzdem nicht zu Arch raten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT