TEILEN
Mittwald: Webhosting. Einfach intelligent.

Mit dem Umstieg auf Ubuntu Jaunty war es auch mal wieder an der Zeit alte Themen in meinem Blog aufzugreifen und zu aktualisieren. Eine wichtige Sache ist der Zugang zum VPN der Universität Karlsruhe. Die Uni verwendet leider einen Cisco Zugang mit HybridAuth. Aus Lizenzgründen muss man daher nach wie vor vpnc selber compilieren. Meine Anfrage, ob man denn vpnc nicht schon mit dieser Unterstützung ausliefern könne, ist leider seit mehr als einem Jahr unbeantwortet.

Allerdings möchte ich kurz eine von Steffen Röcker angepasste Version des Paketes network-manager-vpnc vorstellen, damit kann man auch direkt über den NetworkManager die VPN Verbindung auf- und abbauen.

Damit dies funktioniert, muss man meinen Beitrag zu vpnc bis inklusive dem Abschnitt Das Zertifikat durchmachen. Man muss also vpnc compilieren und das Zertifikat der Universität holen. Ohne die selbst compilierte Version von vpnc fehlt dem NM die Grundlage die VPN-Verbindung aufbauen zu können.

Danach kann man hier weiter machen. Man muss nun diese Paketquelle zu seiner Paketverwaltung hinzufügen. Also die Zeilen

deb http://ppa.launchpad.net/sroecker/ppa/ubuntu jaunty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/sroecker/ppa/ubuntu jaunty main

mittels bspw.

$ sudo gedit /etc/apt/sources.list

oder jedem anderen Editor mit Root-Rechten in die /etc/apt/sources.list einfügen. Die Paketquelle ist mit einem Schlüssel signiert, so dass die Paketverwaltung meckert, falls dieser Schlüssel nicht auf dem System zu finden ist. Mittels

$ sudo apt-key adv --recv-keys --keyserver keyserver.ubuntu.com 588AC16B

holt man den Schlüssel vom Keyserver. Nun kann man das Paket aus dem PPA installieren. Wer mag, der benutzt apt-get

$ sudo apt-get update
$ sudo apt-get install network-manager-vpnc 

Nun ist alles nötige installiert. Klickt man auf das Icon des NetworkManagers im Panel, so erscheint der Eintrag „VPN-Verbindungen -> VPN konfigurieren…“ Klickt man darauf, so kann man nun das VPN der Uni hinzufügen. Als Verbindungstyp gibt man vpnc an.

vpnc auswählen...
vpnc auswählen...

Danach kann man die für die Uni benötigten Daten eingeben

Zugangsdaten eingeben
Zugangsdaten eingeben
  • Gateway: vpn.uni-karlsruhe.de
  • Gruppenname: vpn
  • Benutzerpasswort: Euer Passwort vom RZ
  • Gruppenpasswort: vpnvpn
  • Benutzername: Euer RZ Account
  • Hybrid authentification: Aktivieren
  • CA-File: /etc/ssl/certs/rootcert.crt

Weiteres muss man nicht angeben. Nun kann man das VPN über den NM

VPN aufbauen
VPN aufbauen

auf- und wieder abbauen.

Wer an einem automatischen Verbindungsaufbau interessiert ist, also bspw. dass das VPN automatisch startet, wenn man sich ins WLAN der Uni einloggt, der sollte sich noch die weiteren Tipps aus VPN der Uni-Karlsruhe mit vpnc ansehen. Diese können nach wie vor optional umgesetzt werden.

28 KOMMENTARE