Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Skobbler packt die OpenStreetmap in ein spitze Web-Frontend

Skobbler packt die OpenStreetmap in ein spitzen Web-Frontend

| 21 Kommentare

So toll die OpenStreeMap auch ist, sie braucht Anwendungen, die aus den Kartendaten etwas greifbares machen. Ein Unternehmen, was sich redlich darum bemüht ist Skobbler, die Firma aus Berlin sponsert schon länger die OSM und hat auch schon einige Apps für Android und auch iOS auf Basis der OSM am Start (Leider haben Sie Ihr OSM-Online-Navi für Android vom Markt genommen…)

Neu ist jetzt das Map-Portal maps.skobbler.de bzw. maps.skobbler.com, das die OSM in ein modernes Web-Frontend ähnlich wie Google Maps einbettet. Es ist möglich zu Suchen, Routen zu berechnen, mit dem Auto, Fahrrad oder als Fußgänger zu navigieren, es lassen sich zahlreiche POIs einblenden und es stehen neben der OSM die OpenCycleMap und andere Ansichten der OSM zur Verfügung.

Die Skobbler OpenStreeMap hat praktisch die selben Funktionen wie Google Maps.

Neben Routen und Weglisten stehen auch zahlreiche POIs zur Verfügung.

Ich finde die Webseite klasse gemacht, eigentlich vermisse ich gegenüber Google Maps eigentlich so gut wie nichts, selbst die Pins bei der Navigation lassen sich so verschieben wie bei Google Maps, einzig die Live-Verkehrsdaten und auch das Overlay mit öffentlichen Verkehrsmitteln fehlen mir im Vergleich. Aber wenn man einfach nur ein Map-Anwendung ohne die Live-Daten sucht, dann ist maps.skobbler.de eine klasse Alternative

(Via Philipp Kandal)

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

21 Kommentare

  1. Vielen Dank für den hint zu Skobbler. Das macht Openstreetmap wirklich nochmal deutlich wertvoller. *froi* :)

  2. Wow, das sieht wirklich toll aus!
    OSM hat mich immer abgeschreckt, weil die Darstellung einfach nicht schön war.
    Toll, dass jetzt jemand etwas wirklich hübsches und nutzbares daraus gemacht hat!

  3. Vielen Dank für den Hinweis. Das ist einfach nur Klasse!

  4. Sieht echt gut aus. Und die Bedienung ist auch super.
    Mein Urlaubsziel in Spanien konnte ich mit dem OSM Material leider nicht finden.

  5. Naja, also ich schon echt fasziniert von dem Detailgrad einiger Städte in OSM im Vergleich zu Google Maps.
    Ich habe mit mir diese skobbler Karte jetzt ca zwei Minuten an geguckt es ist definitiv für mich kein Ersatz für Google Maps.
    z.b. kann ich nicht einfach nach einem Namen eines Geschäfts suchen.
    Ich kann auch nicht einen POI auf der Karte anzeigen, wenn ich nicht vorher eine POI Kategorie ausgewählt habe.
    Und die Infos zu Geschäften ist echt schlecht, keine anzeige der Adresse, Telefon, Webseite. Keine Erfahrungsberichte.
    Da fehlet einfach noch einiges.
    Ansonsten ist die Karte echt schon schick. Wie auch Mapbox z.b.

  6. Toller Tipp. Gefällt mir vom look and feel schon auf anhieb besser als Google Maps. :-)

  7. Yes, das ist es doch!
    Vielen Dank für den Tipp. Ich hatte bis jetzt immer Marble benutzt. Allerdings war für mich als Gnome-Nutzer immer dieser riesige Rattenschwanz an KDE-Abhängigkeiten etwas nervig.
    Da kommt mir skobbler also sehr gelegen.
    Was ich noch vermisse (oder noch nicht gefunden habe), ist ein Tool zum manuellen Messen von Entfernungen, wie es das bei Marble (und auch bei Googleearth) gibt.
    Die Routenfunktion tut es zwar ganz gut aber man kann dort eben nicht “von einer Ecke zur nächsten” gehen.

  8. Auch die Darstellung der Karte selbst wirkt weit aufgeräumter als Mapnik. Gefällt!

  9. Pingback: Skobbler im Desktop-Browser | Netzausfall

  10. Schick, nur für mein (Android) Tablet nicht geeignet.

  11. Coole Sache, gefällt mir ziemlich gut. Allerdings finde ich auch, dass die Verkehrs-Daten fehlen, ohne die komme ich hier in HH nicht durch den Stau :D

  12. Pingback: Freie Karten: Skobbler macht OpenStreetMap schön

  13. Kennt ihr http://www.openstreetbrowser.org/ ? Skobbler gefällt mir nicht so gut.

  14. Pingback: Skobbler packt die OpenStreetMap in ein spitzen Web-Frontend | Logbuch des Isarmatrosen

  15. Neu ist jetzt das Map-Portal maps.skobbler.de bzw. maps.skobbler.com, das die OSM in ein modernes Web-Frontend ähnlich wie Google Maps einbettet.

    Naja, die Lobhudelei auf Skobbler ist jetzt doch eher weniger angebracht. open.mapquest.de (bzw. open.mapquest.com) existiert seit mehreren Jahren, und hat deutlich mehr Google-Maps-artige Features: Ändern der Route durch Ziehen, Alternativrouten, vernünftige Richtungsangaben, … Darüber hinaus stellt MapQuest die API für Dritte zur Verfügung, ebenso die Tiles und den Tile-Stil, und bietet ein Forum an, in dem man auch tatsächlich Antworten bekommt.

  16. Nur schade, dass der skobbler-routing-algorithmus so buggy ist! Er produziert regelmäßig lebensgefährliche Routenvorschläge (z.B. Wenden auf einer 4-spurigen Hauptstraße, obwohl die Querungsstelle eine Busspur ist und in OSM auch als solche eingetragen ist)…

    Aber die Karte ist gut geworden, gar keine Frage.

  17. maps.skobbler.de findet bei mir etliche Straßennamen nicht und zeigte mehrmals Orte an falschen Positionen an (z.B. war Vechta in Lohne). Das ist nicht zu gebrauchen, obwohl das Verschieben der Route mehr Muasklick gut funktioniert.

    Das Finden von Adressen und das Routing funktioniert gut auf openrouteservice.org Dazu kann man verschiedene Fortbewegungsmittel wählen (Sehr gut für Radfahrer zu gebrauchen!) Leider gibt es kein Verschiebemöglichkeit der Route (außer zusätzliche Wegpunkte angeben) und die Wegbeschreibung ist “naja”, weil dazugehörige Bilder der Kreuzungen und Abbiegungen fehlen. Eine Druckfunktion kennt das auch nicht. Falls jemand beim Ausdrucken helfen kann …

    • Sorry, mapquest zeigte die oben genannten Fehler bei der Suche. Skobbler funktioniert gut und das Verschieben zu einer alternativen Route wäre skobbler gut zu gebrauchen.

    • Ich kann maps.skobbler.com empfehlen. Die Sprache auf deutsch einstellen und etliche Funktionen mehr nutzen könne, die es auf der .de-Seite nicht gibt. Dann ähnelt es schon sehr googlemaps und die Routenausdrucke mit ! Kartenbildern sind auch gut zu gebrauchen!

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.