Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Kostenlose Community-Edition der LinuxUser 06/2013 online

Lesestoff: Kostenlose Community-Edition der LinuxUser 06/2013 online

| 1 Kommentar

Gerade eben ist die Ausgabe 06/2013 der unter der CC-BY-NC-ND lizenzierten Community-Edition der Linux User bei mir im Postfach gelandet. Da die Artikel wie immer interessant sind, möchte ich euch diesen Gratis-Lesestoff nicht vorenthalten. Das PDF findet auf der Homepage des Magazins oder auch gleich unter diesem Link. Mit einem Artikel zum Cloudspeicherdienst AeroFS ist auch von mir mal wieder was in der LU enthalten. Viel Spaß beim Lesen!

  • [LU-CE] Angetestet
    Dosage 2.1 saugt Comics und Bilder, Audio-Editor Eko 0.8 für schnelle Tonschnitte und Effekte, mehr Optionen fürs Herunterfahren mit KShutdown 3.0b7, E-Books lesen und verwalten mit Lucidor 0.9.8
  • [LU-CE] Manjaro Linux 0.8.5
    Die auf Arch Linux basierende Distribution Manjaro punktet mit einem einfachen Bedienkonzept und leichter Wartbarkeit.
  • [LU-CE] Von Batch zu Bash
    Ein paar einfache Shell-Befehle bauen Sie mit wenig Aufwand zu einem flexiblen, aber robusten Tool aus.
  • [LU-CE] Rawtherapee für Profis
    Gut versteckt hält Rawtherapee einige mächtige Funktionen bereit, die das Leben des Fotografen enorm erleichtern.
  • [LU-CE] FocusWriter
    Wer viel schreibt muss sich auf das Wesentliche konzentrieren. Mit FocusWriter blenden Sie alles Unwichtige auf dem Bildschirm aus, um Ihre voll Aufmerksamkeit dem Text zu widmen.
  • [LU-CE] AeroFS
    Möchten Sie alle Vorteile einer Cloud-Lösung genießen, ohne dabei Ihre Daten aus der Hand zu geben, bietet AeroFS dazu eine patente, wenn auch nicht quelloffene Lösung.

[gview file=”http://www.linux-user.de/Downloads/LUCE/2013/lu-ce_2013-06.pdf”]

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

Ein Kommentar

  1. Danke für den Lesetipp — Werde mir das PDF mal auf den E-Reader für unterwegs schicken.

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.