Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

MeinVZ öffnet sich ebenfalls für XMPP

MeinVZ öffnet sich ebenfalls für XMPP [UPDATE]

| 35 Kommentare

Was Facebook kann, das kann StudiVZ (MeinVZ und wie sie alle heißen) auch. Natürlich immer etwas später und immer von Facebook abgekupfert, aber dass muss ja nicht schlechtes sein. Facebook hat vor Monaten seinen Chat auch für “fremde” Instant-Messaging Programme geöffnet. Dadurch ist es möglich den Facebook-Chat mit jedem XMPP-fähigen Programm (aka Jabber), also Pidgin, Empathy, Kopete und Co. zu verwenden.

Man muss sich also nicht mehr zwangsläufig bei facebook.com anmelden, um den Facebook-Chat nutzen zu können. Zwar beherrscht “Facebook-Jabber” keine Server2Server-Funktionalität, man kann also von seinem Facebook-Account keine Kontakte bei anderen Jabber-Servern erreichen. Doch was nicht ist, das kann ja noch werden.

MeinVZ schickt jetzt den “alten” VZ-Plauderkasten in Rente und implementiert – wie Facebook – Jabber (Dank an funatiker für den Hinweis). Dazu opfert man sein proprietäres Protokoll, das nur von bspw. Nimbuzz genutzt werden werden konnte, und setzt ebenfalls auf das freie XMPP-Protokoll. MeinVZ schreibt dazu…

Hast Du eigentlich ein Lieblings-Chatprogramm? Also so einen Multimessenger wie Trillian, Pidgin, Adium, iChat & Co.? Wenn ja, dann haben wir demnächst was für Dich: Der neue Plauderkasten lässt sich nämlich damit verbinden. Ist schon fast fertig…

Noch ist der MeinVZ-Jabber-Chat also nicht scharf geschaltet, Ihr müsst euch daher noch etwas gedulden. Ich hoffe mal, dass MeinVZ etwas mehr Mut hat und J2J-Support im hauseigenen Jabber-Server aktiviert. Das wären dann auf einen Schlag hunderttausende Jabber-Nutzer mehr.

[UPDATE]Nils von MeinVZ bestätigt in den Kommentaren dass der Jabber-Service von MeinVZ Jabber2Jabber-Kommunikation sowie Transport in andere IM-Netze anbieten wird. Klasse Zug![/UPDATE]

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

35 Kommentare

  1. Das wäre ja echt mal brauchbar aber glaubst du echt das die Vz Heinis mal etwas machen das Innovativ wäre? Und da es Facebook nicht freigegeben hat wissen die Vz Heinis sicher nichtmal das überhaupt die Möglichkeit besteht ^^

  2. Ich bin sehr gespannt, wie gut das Chatten in Zukunft bei StudiVZ funktioniert. In der letzten Zeit sah es mit der Weiterentwicklung bei den VZ-Netzwerken ja etwas mau aus.

    Per Nimbuzz konnte man allerdings schon vorher per XMPP chatten: http://obi-wahn.lima-city.de/Laberrabarber/2009/10/01/mit-jabber-im-studivz-chatten-uber-nimbuzz/

  3. sehr schön, ich nutze die VZs zwar nicht (ich halte leider nicht so viel davon^^), aber ist schon toll, besonders, wenn das VZ-Jabber im Gegensatz zu Facebook Server2Server untertützen würde, dann könnte ich mich mit noch mehr Kumpels über Jabber unterhalten :D

  4. Interessant wird:
    – Über Jabber2Jabber-Transport innerhalb des VZnet-Webinterfaces Facebook oder anderen Jabber-Account verwenden
    – eSession oder OTR (End2End-Verschlüsselung) über VZ-Account

    Der alte „Plauderkasten“ war nur über das Webinterface und über Nimbuzzbber-Accounts zu erreichen. Letzteres ging jedoch eher schlecht als recht. So wurden weder Profilbilder noch Namen übermittelt. Ich bin sehr gespannt darauf, wie Jabber in Zukunft bei der breiten Masse ankommen wird, da ja nun schon web.de/gmx, Facebook und (bald) VZnet Jabber-Accounts und Webinterfaces anbieten.

  5. Jabber scheint SCHWER im kommen zu sein. RESPEKT

    Danke Christoph bzw. Funatiker für den Hinweis.

    Linu74

  6. Bleibt zu hoffen, dass VZ SSL anbieten wird, also etwas besser macht als facebook…

  7. @Artemis Ich gehe davon aus, dass VZnet SSL anbieten wird. Verwendet wird ein ejabberd. Daher dürfte es kein Problem sein, SSL anzubieten. Im Moment arbeitet VZnet an den Auth-Mechanismen.

  8. Hallo,

    Wir werden auch S2S aktivieren, wir werden auch Transports in andere nicht-Jabber-Netzwerke anbieten.

    Grüße aus Berlin


  9. Nils:

    Hallo,
    Wir werden auch S2S aktivieren, wir werden auch Transports in andere nicht-Jabber-Netzwerke anbieten.
    Grüße aus Berlin

    Wird es auch mit Messengern wie Gajim funktionieren ?
    Egal, abwarten und Tee trinken.

    Möchte jemand nen Tee ???

    Linu74

  10. Es wird mir allen Jabber-fähigen Clients laufen inkl. Federation.

  11. ist halt nur die Sache, dass VoyeuristenVZ mittlerweile kaum jemand mehr bentutz :D

    der hype der ersten stunde, als viele noch nicht facebook kannten, ist vorbei ;)

  12. @ata dem möchte ich mal wiedersprechen, 99% von meinen Bekannten benutzen nachwievor *vz. Sei es weil die meisten Facebook nicht kennen(die meisten) oder weil sie nicht damit zurecht kommen.

    Ich würde das auch lieber heute als morgen sterben lassen, schon alleine weil ich die Firma extrem unsymphatisch finde aber Facebook ist in meinen Augen kein geeigneter Ersatz.

  13. Klasse Schritt, hätte ich definitiv nicht erwartet. Hoffe das es ein wenig Einblick im devloper-Blog geben wird.

    Ist schon irgend etwas bekannt wann das ganze live gehen wird? Wäre durchaus interessant für mein kleines Jabber Projekt…

  14. Ich bin begeistert! Respekt und riesen Lob für diesen Schritt :-)
    XMPP ist ein super Protokoll (beschäftige mich im Studium gerade intensiv damit) und wenn wirklich sogar S2S angeboten wird, flippe ich aus ;-)
    Damit helft ihr dem Protokoll vielleicht aus seinem unverdienten Nischendasein…

    Viele Grüße,
    Amboss

  15. ist cool, dass nun Jabber als basis verwendet wird.
    die verbindungsdaten finde ich aber leider nicht, ich hab nur chat.schuelervz.net gefunden, welcher offensichtlich der Multi User Conference ist.

    • hhhay, wie in dem Beitrag eigentlich deutlich geschrieben, noch ist das Ganze nicht in Betrieb. Es heißt, Abwarten und Tee trinken. :)

    • Darf ich fragen, wie genau du auf chat.schuelervz.net gestoßen bist? Als ich neulich mit Firebug einen Blick auf den Plauderkasten geworfen habe, habe ich die Subdomain ims. entdeckt, unter der auch ein http-bind zu finden ist. XMPP-SRV-Einträge habe ich nicht gefunden. Die JIDs scheinen auf @meinvz.net (bzw. @studivz.net und @schuelervz.net) zu enden. Die Usernames entsprechen den „alten“ Profil-IDs, die noch intern (z.B. beim Nimbuzz-Plauderkasten) verwendet wurden. Anders als bei Facebook kann nicht durch Änderung des Profil-Nicknames den Jabber-Nickname beeinflussen.

  16. Pingback: *VZ bringt einen offenen Jabberservice – campino2k - das Blog von Christian Jung über Design, Web, digitales Leben, Linux, Open Source, Fotografie und den Rest des Lebens

  17. Pingback: Der Plauderkasten und Pidgin - Von Lars - Plauderkasten, Thema, Nutzung, Implementation, Stelle, Vz-Macher, Transports, Facebook - Pidgin-IM.de

  18. mir fallen dazu 2 gedanken ein.
    1. endlich wird mehr auf jabber gelegt.
    2. jabber wird beschmutzt.

    • Beim zweiten Gedanken, sollte man sich mal Google Talk und Facebook anschauen. Obwohl Facebook noch stärker kritisiert wird (Thema Datenschutz und Spam), wurde der XMPP-Facebookchat von XMPP-Freunden durchaus positiv aufgefasst. Den meisten Facebook-Nutzern dürfte die Änderung jedoch nicht aufgefallen sein. Google Talk wurde ja in manchen Kreisen schon zum Synonym für Jabber und für sehr viele Entwickler überhaupt ein Grund, XMPP-Unterstützung einzubauen. Es wird zwar oft empfohlen, nicht den Jabber-Server von Google zu verwenden, aber in meinen Augen wirkt sich dies nicht auf das Ansehen von Jabber aus…

  19. ist ja wirklich klasse! gerade S2S ist echt ein must-have!

    kann aber auch bestätigen, dass VZ gefühlt schon ziemlich an bedeutung durch facebook verloren hat. man muss halt mit ständig neuen innovationen kommen, um die leute bei der stange zu halten. da ist die jabber implementierung ein schritt in die richtige richtung!

    • Kann gut sein, dass die aktuellen Diskussionen rund um Datenschutz und Facebook den *VZ Netzwerken deutlichen Vorschub leisten wird. Wenn die das Thema geschickt angehen “Wir verkaufen ihre Daten nicht!”, dann hätten sie einen deutlichen Vorteil gegenüber Facebook.

  20. Diese Ansicht wird imho doch schon zu sehr von Holtzbrinck in den Medien forciert. Gefühlt hat *VZ schon ziemlich viel an Bedeutung verloren und der Fokus der Leute verlagert sich immer mehr auf Facebook. Aus meiner Sicht, weil Facebook nicht so viel auf Datenschutz legt. Ich sehe es eher so wie in diesem Artikel http://carta.info/24397/die-ideologie-datenschutz/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+carta-standard-rss+%28Carta%29

    • Mit Verlaub, aber weniger Datenschutz als Grund _für_ Facebook anzugeben ist Blödsinn.
      Wenn man die Leute mal fragt warum FB und nicht VZ dann gibt es zwei Gründe: 1. FB ist international, VZ nicht. Wenn ich mich also mit Freunden aus dem Ausland “vernetzen” will muss ich zu FB, VZ ist dann überflüssig. Zwei Social Networks brauch man nicht. Des weiteren 2) Die Anwendungen. Auf FB kann man mit diversen Spielen einen Haufen Zeit tot schlagen, auf VZ gibt es nichts zu tun wenn man nicht gerade jemandem etwas mitteilen will. Am Anfang loggt man sich täglich ein, dann wöchentlich und irgendwann vielleicht noch ein mal im Monat, bzw wenn man eine Nachricht bekommt. FB betreibt da einfach die bessere Kundenbindung.

      Denjenigen der sagt: Ich geh zu VZ weil die weniger Datenschutz betreiben möcht ich mal sehen…

  21. also wenn das ding echt von anfang an ‘föderieren’ kann, hat es dem facebook-teil echt was voraus.

  22. gibt es schon neuigkeiten?

  23. StudiVZ und seine Derivate fand ich früher nicht so toll, aber nachdem was ich bisher über face-spuck gehört habe, werden mir die VZs richtig sympathisch dagegen. Auch die Stiftung Warentest hat schon die vergleichsweise hohe Datensicherheit und den Datenschutz der VZs im Gegensatz zu fressbook gelobt.

  24. Pingback: Pandur2000 - Pirat » StudiVZ / MeinVZ / SchülerVZ: Jetzt auch per XMPP / Jabber [Update] » Pandur2000.com

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.