Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Lizenziert unter CC by-sa von Rodrigo Bertolino auf Flickr

Pidgin und MSN vertragen sich nicht mehr

| 16 Kommentare

MSN empfängt Benutzer von Pidgin heute mit der Fehlermeldung “Konnte das MSN-Adressbuch nicht abrufen” bzw. “Unable to retrieve MSN Address Book” und bricht dann die Anmeldung ab. Mit einem alternativen MSN-Plugin für Pidgin kommt man dennoch ins MSN-Netz…

Der Versuch sich bei Pidgin anzumelden scheitert mit der Meldung ... Konnte das MSN-Adressbuch nicht abrufen ...

Schuld ist – wie wohl nicht anders zu Erwarten – eine Änderung am Protokoll von MSN. Wer nicht auf ein Bugfix warten möchte, der kann mit msn-pecan einen Fork des MSN-Plugins für Pidgin (bzw. eher für die libpurple) nachinstallieren. Das Plugin funktioniert nach wie vor…

Das Plugin ist seit Ubuntu Intrepid Ibex 8.10 in den Paketquellen von Ubuntu enthalten. Es steckt auch in den Hardy-Backports. Selbst für User mit älteren Ubuntus gibt es Paketquellen. Debian-Anwender finden das Paket jedoch nur in Debian Sid… Nach der Installation über

$ sudo apt-get install msn-pecan

startet man Pidgin neu und legt ein neues Konto an, wobei man “WLM” als Kontotyp auswählt.

Die Alternative zum MSN-Plugin nennt sich WLM.

Ist dies geschehen, so klappt der Login wieder. Allerdings habe ich mich nicht sonderlich informiert was msn-pecan für Vor- oder Nachteile hat. Die Homepage nennt zwar

Compared to Pidgin’s official MSN plug-in:

  • Faster log-in
  • Fewer connection issues
  • Fewer crashes
  • Experimental direct connection support (fast file transfers)
  • Server-side storage for display names (private alias)
  • Support for handwritten messages (read-only)

Other features:

  • Support for personal status messages
  • Support for offline messaging (read-only)
  • Send custom emoticons (Pidgin >= 2.5)

als Vorteile. Doch einen Haken muss es ja geben, sonst wäre dieses Plugin ja das “offizielle” MSN-Plugin für Pidgin…

Und hier natürlich noch der offizielle Aufruf. Schmeißt MSN, ICQ und Co. in die Tonne. Nutzt Jabber!

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

16 Kommentare

  1. Tja, mehr als den letzten Satz bräuchte man fast nicht sagen. :-D

    mfg Betz Stefan

  2. also ich das Problem heute ebenfalls. Verwende das Pidgin von Intrepid Ibex. Ich befürchtet ebenfalls einen Protokollfehler, zumal MS vor einigen Tagen ein neues Messenger Release veröffentlichte.

    Dennoch habe ich einfach einmal ~/.purple/ gelöscht und einen eine Woche alten Backup eingespielt. Anfänglich tauchte die Meldung “Unable to retrieve MSN Address Book” wieder auf. Allerdings verschwand sie dann ohne mein Zutin und seitdem funktioniert es wieder auch ohne msn-pecan.

    Allerdings trau ich dem Frieden nicht und bedanke mich deshalb herzlich für den Hinweis auf msn-pecan.

  3. Ja, hab auch schon an anderen Stellen gelesen, dass sich das Problem “von alleine” gelöst hat. Aber ist gut zu wissen dass es eine Alternative zum original MSN-Plugin von libpurple gibt. Gibt ja Leute, die ohne Chat nicht Leben können ;)

  4. Vielen Dank für die Ausführliche Info. Es ist schön zu lesen, das du dich auf verschiedene Ubuntu und Debien Versionen beziehst. Jetzt frage ich mich warum? Woher weißt du das? Ist es nicht sehr viel mehr Arbeit diese Information herrauszusuchen?

    Sehr schöner Blog!

    Peter

  5. Danke für die Komplimente :) Die Informationen zu finden geht recht leicht… packages.ubuntu.com sagt mir dass es das Paket msn-pecan erst ab Intrepid gibt, wobei es auch schon in die Hardy-Backports portiert wurde. Das selbe dann noch mit packages.debian.org und schon hat man die nötigen Infos :)

  6. Das Problem war wohl eine ungewollte Protocoll-Änderung seitens des MSN-Servers. Seit heute funktioniert auch das Standard-Pidgin-MSN wieder.

    Dein Wort in Bogs Ohr, was ICQ, MSN und Co. anbetrifft. Leider bin ich auf MSN angewiesen um mit unseren indischen Entwicklern zu kommunizieren und Indien scheint fest in der Hand von Microsoft zu sein, so hat es den Anschein.

  7. Hi Kellogs, ja das kenne ich auch. Ich habe recht viel mit Südamerika zu tun. Ich Schwellenländern scheint man nichts anderes zu kennen als Hotmail und MSN. Praktisch jeder hat – soweit keine eigene Domain vorhanden ist – eine hotmail-Emailadresse und einen Account bei MSN…

  8. Hmm, also Empathy/Telepathy schien nicht betroffen gewesen zu sein, ich hatte regelmäßig Kontakt mir MSN’lern. Das hat eben andere Schwächen…

  9. Pingback: o s h e l p d e s k . o r g : ~ $ » Ein halbes Jahr ohne ICQ & MSN

  10. wollte nur noch einmal mitteilen, dass ich seit dem Einspielen des Backups keine Probleme mehr mit pidgin habe.

    Ich vermute übrigens keinen Protokollfehler, sondern eine korrupte Konfiguration. Ich habe ja auch nicht grundlos einen täglichen cron Job zur Sicherung von ~/.purple/ konfiguriert.

  11. @Heiner,
    Kann eigentlich nicht sein. Nach wenigen Stunden lief MSN wieder mit dem “normalen” Protokoll.

  12. ach so ist das. Da kann was dran sein, denn in den Tagen haben die ein Messenger Update gemacht. Erst funktionierte das bei meinen Partnern unter Vista mit der alten Messenger Version nicht mehr und danach hatte ich sogar unter Linux die Probleme.

  13. oh… look! it’s me, singing! :)
    where did you find that photo???

  14. Hello Julia, the Picture is out of Rodrigo Bertolino’s foto stream on flickr… http://www.flickr.com/photos/rodrigobertolino/1952019285/ (Licensed under Creative Commony BY-SA) I needed a picture which says “this problem drove me crazy for a couple of hours, i’d like to scream” ;)

  15. Momentane Probleme die manche User mit MSN erfahren, die anscheinend wieder durch eine Protokoll-Umstellung verursacht wurden, können wieder mit diesem Workaround behoben werden.
    Von daher Viele Dank :)

  16. Tja, das WLM geht auch nicht ,da immer die Fehlermeldung kommt ” Verbindungsfehler vom Notification-Server:”
    Und Nexus-stream error

    Was lernen wir daraus?
    Diese Tipps hier sind leider Wertlos :-(

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.