Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

VirtualBox 4.2 mit Gruppen und Drag&Drop von Dateien zwischen Host und VM

VirtualBox 4.2 mit Gruppen und Drag&Drop von Dateien zwischen Host und VM

| 6 Kommentare

VirtualBox ist eine der Anwendungen, die von meinem Desktop eigentlich nicht wegzudenken ist. Für Server-Virtualisierungen mag es zwar mit XEN oder QEMU “linuxigere” Lösungen geben, doch auf dem PC zum Austesten von neuen Distributionen oder Features ist die VBox für mich unersetzlich. Was mich im Vergleich zur proprietären Konkurrenz VMware Workstation allerdings immer ein bisschen wurmte, ist der Austausch von Dateien zwischen Host-System und Client. Bei VMware kann man eine Datei einfach vom Host-Desktop in das virtualisierte System ziehen, das Einrichten von freigegebenen Ordner oder andere Klimmzüge sind nicht nötig. Wie ich aber auch schon zur ersten Beta von VirtualBox 4.2 geschrieben hatte, gibt es dieses Feature nun auch bei VirtualBox. Leider hatte das damals bei der Beta bei mir nicht gut geklappt, heute ist die finale Version des Updates erschienen, Zeit die Funktion gleich nochmal zu testen.

Der Support für Drag&Drop zwischen Host und Client muss aktiviert werden.

Zur Installation von VirtualBox möchte ich gar nicht große Worte verlieren. Wie immer macht VirtualBox bei der Paketierung der Software gute Arbeit, man stellt zahlreiche Pakete für alle möglichen Distributionen zum Download bereit. Bei Ubuntu müsst Ihr im Vorfeld allerdings VirtualBox 4.1 deinstallieren (über das Software-Center, Synaptic oder direkt apt-get), sonst weigert sich das neue Paket installiert zu werden. Vergesst auch nicht nachträglich noch die proprietäre Erweiterung “VirtualBox 4.2 Oracle VM VirtualBox Extension Pack” zu installieren, ihr findet es auf der Downloads-Hauptseite, sonst gehen viele Funktionen von VirtualBox nicht.

Bezüglich der Drag&Drop-Funktion muss ich allerdings wie schon zur Beta die Hoffnungen enttäuschen, sie tut bei mir überhaupt nicht. Getestet hab ich das Verschieben von Dateien unter Ubuntu 12.04 mit der GNOME-Shell als Desktopumgebung mit Windows 7 und Ubuntu 12.04 als Client. In beiden Fällen hab ich darauf geachtet, dass die Gasterweiterungen von VirtualBox in einer aktuellen Version installiert sind, in beiden Fällen klappt es mit dem Kopieren von Daten über Drag&Drop überhaupt nicht, egal in welche Richtung ich eine Datei kopieren möchte. Funktioniert das bei euch? Wenn ja in welcher Konfiguration?

Die Gruppen dienen nicht nur zur optischen Organisation der VMs.

Ansonsten hat die neue Funktion hauptsächlich Features für Power-User bekommen. Ihr könnt eure VMs jetzt zu Gruppen bündeln, die nicht nur der optischen Organisation dienen, sondern auch der Automatisierung. Habt ihr zum Beispiel ein komplettes Server-Setup virtualisiert, dann lassen sich sämtliche Server dieser Gruppe auf einmal starten.

Ebenso lässt sich eine VM nun direkt im Hintergrund ausführen lassen, ohne dass man sie mit dem Befehl $ VBoxManage startvm “VM name” –type headless aus dem Terminal starten müsste. Dazu drückt ihr im Kontext-Menü der VM auf den Start-Eintrag, während ihr die Shift-Taste gedrückt haltet. Leider wird auf diese neue Funktion im Programm selber kaum hingewiesen.

(Quelle: Oracle Press Release, Via: Softwareperlen)

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

6 Kommentare

  1. Konfiguration:
    Host: Mac OS X 10.6.8
    Guest: Ubuntu 12.04 mit Gnome Shell

    Bidirektionales Drag&Drop eingestellt, es funktioniert vom Host zum Guest aber nicht vom Guest zum Host!

  2. Ich verwende Vbox auf Ubuntu precise. Drag&Drop zum oder vom Box-Win7 funktioniert nicht.

  3. Hallo Christoph,
    ich verwende in Virtualbox WinXP und habe noch Ubuntu 12.04 mit Unity Desktop installiert.
    Verwende als Host ebenfalls Ubuntu 12.04 mit Unity und habe nach der Aktualisierung der Guest-Additions auf die neue Version 4.2 bei beiden Systemen in der VB das Drag & Drop getestet.
    Es funktionierte bei mir das Verschieben einer Datei von meinem Ubuntu 12.04 auf die Ubuntu 12.04 in der VB. Rückwärts ging es nicht. Bleibt die Maus im Fenster der VB.

    Das verschieben nach WinXP ging auch nicht.
    Die Drag & Drop Funktion ist wohl bisher auch nur für Linux Gäste.
    Laut Changelog: https://www.virtualbox.org/wiki/Changelog

  4. Hi,
    Bitte gern geschehen.
    btw.
    Ubuntu 12.10 läuftz bei mir in der VB lahm.
    Vermute es liegt an den Gasterweiterungen 4.2.
    Die erkennen den X Windows Driver nicht, folglich wird auch keiner installiert.
    Hoffe das regelt sich auch noch, sonst kann ich das Testen von 12.10 vergessen :(
    Dies ist die Meldung beim Installieren der Gasterweiterung:
    Warning: unknown version of the X Window System installed. Not installing
    X Window System drivers.
    Installing modules …done.
    Installing graphics libraries and desktop services components …done.

  5. Now i am really delighted together with your penning abilitiesand also considering the layout for your weblog. Is actually thisa paid motif or do you modify it yourself? Either way stay inside nice quality writing, it’s uncommon to seem a nice web site like this one in these days..

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.